Data Assessment Solutions ist Technologiepartner des Open Competence Center for Cyber Security (Open C3S)

Veröffentlicht von: Data Assessment Solutions GmbH
Veröffentlicht am: 22.03.2016 11:07
Rubrik: IT, Computer & Internet


(Presseportal openBroadcast) - Die Behebung von Sicherheitslücken und der Schutz vor Angriffen werden durch die hohe Innovationsgeschwindigkeit der Informationstechnologie immer relevanter. Um den globalen Herausforderungen einer fortschreitenden Digitalisierung gewachsen zu sein, müssen Politik, Forschung und Wirtschaft an einem Strang ziehen. Eine wesentliche Rolle hierbei spielt die wissenschaftliche Weiterbildung Berufstätiger auf dem Gebiet der IT-Sicherheit. Ende 2011 wurde deshalb im Rahmen der Bund-Länder-Initiative Aufstieg durch Bildung – Offene Hochschulen das Verbundprojekt „Open Competence Center for Cyber Security“ – kurz Open C3S ins Leben gerufen, u.a. um einheitliche Strukturen und Definitionen von Skills und Kompetenzprofilen für IT-Sicherheitsberufe zu entwickeln. Die Initiative leistet damit einen großen Beitrag zur Aus- und Fortbildung dringend benötigter IT-Sicherheitsexperten.
Das Projekt Open C3S wurde vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) sowie dem Europäischen Sozialfonds (ESF) im Rahmen des bundesweiten Wettbewerbs „Aufstieg durch Bildung: offene Hochschulen“ gefördert. An der Open C3S Initiative sind insgesamt neun deutsche Hochschulen und Universitäten sowie zahlreiche Kooperationspartner aus der IT-Branche beteiligt, unter ihnen der BITKOM, der TeleTrusT - Bundesverband IT-Sicherheit und das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI). Die Gesamtprojektkoordination liegt bei der Hochschule Albstadt-Sigmaringen.
Die Projektmitglieder sehen einen erheblichen Bedarf in der Systematisierung und Erweiterung des Aus- und Fortbildungsprogramms für das Thema IT-Sicherheit und streben eine einheitliche Beschreibung der Anforderungsprofile für Fachkräfte an. In der ersten Projektphase sollte zunächst ein einheitlicher Skills- und Profilkatalog für den IT-Sicherheitsbereich definiert werden. Basierend auf dieser neudefinierten Struktur soll so eine Plattform entstehen, die die Suche nach den richtigen Qualifizierungsmaßnahmen sowie den IT-Security-Experten in sehr speziellen Kompetenzbereichen vereinfacht. Diese Plattform soll der gesamten IT-Sicherheitsbranche im Land zugänglich gemacht werden. Bei flächendeckender Nutzung ließe sich mit dem System theoretisch das gesamte Kompetenzniveau der Branche abrufen. Dadurch könnten potentielle Lücken in der Cybersicherheitsfähigkeit des Landes offengelegt und effektiv bekämpft werden.
Die zentrale Herausforderung des Open C3S Projekts war somit die Erarbeitung eines Frameworks für die Definition von Anforderungsprofilen, den zugehörigen Skills und branchenweit abgestimmten Beschreibungen hierzu. Zuständig für dieses Teilprojekt war Steve Kovács vom Institut für Wissenschaftliche Weiterbildung der Hochschule Albstadt-Sigmaringen. Um das erforderliche Maß an methodischer sowie fachlicher Expertise sicherzustellen, suchte die Hochschule über eine Ausschreibung nach einem professionellen Partner und wurde bei der Data Assessment Solutions GmbH (DAS) fündig. Kompetentes Auftreten, eine zuverlässige Angebotsabwicklung und ein Erfahrungsreichtum, den auf diesem Feld nur wenige Unternehmen mitbringen, überzeugten. Auch die Softwarelösung decídalo von DAS entsprach den Anforderungen an die Plattform in vielen Funktionen, sodass von der ursprünglich geplanten Neuentwicklung abgesehen werden konnte.
Mit ihrem Fachwissen unterstützten die Experten von DAS die Ausarbeitung von Leitlinien für die Erfassung von Anforderungsprofilen, Skills und Skill-Niveaus für die IT-Security Branche. Das kollaborative Autorensystem von decídalo ermöglichte zudem die effiziente Zusammenarbeit des Projektteams. „Die Einsparung von Fragebögen und langen Excel-Listen zur Ermittlung von Profilen und Skills ist ein großer Vorteil. Zukünftig können wir die Rollen durch wenige Klicks zusammenstellen und gelangen schnell und effizient zu einem Ergebnis“, berichtet Kovács begeistert.
Inzwischen ist eine erste Version des Frameworks für IT-Security-Skills und Profile fertiggestellt. Die Nutzungsmöglichkeiten des Skill-Katalogs sind vielfältig. Unter anderem kann er dabei unterstützen Projektteams auf Kompetenzbasis zusammenzustellen. Auch die Entwicklungsplanung von einem Ist- zu einem Zielprofil lässt sich damit strukturiert und systematisch abbilden. Unternehmen, die eine IT-Sicherheitsleistung in Anspruch nehmen, können dank des Frameworks geeignete Fachkräfte zukünftig schneller finden. „Die meiste Arbeit liegt aber noch vor uns“, erklärt Projektleiter Kovacs. „Den ersten Entwurf des Frameworks müssen wir nun mit freiwilligen Experten aus der Branche überarbeiten und im Detail abstimmen. Daneben müssen wir Rollen (mit Senioritätsniveaus) definieren, die verfügbaren Qualifizierungsprogramme in der Branche sammeln und nach vermittelten Skills im System pflegen. Schließlich muss auf Basis der Softwarelösung decídalo eine geeignete Plattform entwickelt werden, so dass eine möglichst breite Anwendung in der Branche möglich ist.“

Über die Hochschule Albstadt-Sigmaringen
Die Hochschule Albstadt-Sigmaringen ist eine Hochschule für angewandte Wissenschaften im südlichen Baden-Württemberg. Unter dem Leitsatz „Erfolgreich studieren“ bietet sie 22 Studiengänge aus den Bereichen Technik, Wirtschaft, Informatik und Life Sciences an. Praxisnah und anwendungsorientiert wird in modernen Laboren und kleinen Gruppen gelehrt und geforscht. Partnerschaften mit zahlreichen Hochschulen und wissenschaftlichen Organisationen auf nationaler und internationaler Ebene sowie enge Kontakte zu regionalen und überregionalen Unternehmen werden gepflegt.

Über Data Assessment Solutions
DAS bietet Softwarelösungen für integriertes Skills- und Ressourcenmanagement. Mit dem Produkt decídalo werden Kerngeschäftsprozesse von Technologie-Dienstleistern und Beratungsunternehmen abgebildet – von der Kapazitätsplanung über Angebotserstellung und Projektbesetzung bis zu Fakturierung und zielgerichtetem Skills Management. Die BI-Komponente DAS Analytics ermöglicht die optimale Nutzung der vorhandenen Kapazitäten und die Entwicklung des Skills-Portfolios anhand klarer KPIs.

Mehr über DAS erfahren Sie auf unserer Homepage: http://www.data-assessment.com/

Pressekontakt:

Anthea Gnielinski
Data Assessment Solutions GmbH
Expo Plaza 3
D-30539 Hannover
Tel: +49 511 474023 38
eMail: gnielinski@data-assessment.com

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.