Vorsorge: Die beste, die es gibt!

Veröffentlicht von: ATLANTICLUX Lebensversicherung S.A.
Veröffentlicht am: 22.03.2016 17:08
Rubrik: Weiterbildung & Schulungen


(Presseportal openBroadcast) - Die Zukunft überlegt planen - Leben bedeutet immer wieder Veränderung, neue Situationen meistern. Warum heute für das Alter vorsorgen?

Wohlstand, Gesundheit, Mobilität lassen Ältere heute um fünfzehn Jahre jünger fühlen und prägen damit das heutige Bild gegenüber früher - Diskussionsbeitrag von Hendrik Lehmann, ATLANTICLUX Lebensversicherung S.A. Niederlassungsleiter in Saarbrücken

"Für alles ist hierzulande gesorgt, so das Bild von außen auf Deutschland und Europa. In Punkto Lebensversicherung und Altersvorsorge steigen die Investitionen tendenziell. Die meisten Menschen in Deutschland werden älter, bleiben gesünder und sind unternehmenslustiger. Viele Ältere betätigen sich als Business Angel, Blogger, Entwicklungshelfer, Streetworkers, oder Ersatzgroßeltern. Projekte überall. Ein Gewinn für die gesamte Gesellschaft. Vorsorge in Bezug auf Existenz Sicherung durch privates Vorsorgen - Warum ist dieser Wunsch so wichtig?", begrüßt Niederlassungsleiter der ATLANTICLUX Lebensversicherung S.A. (http://www.atlanticlux.de/de/leistungen.html) Hendrik Lehmann in Saarbrücken die geladenen Teilnehmer, Kunden, Interessierten, Mitarbeiter und Mitstreiter der Versicherungsbranche. Das Versicherungsunternehmen ATLANTICLUX Lebensversicherung S.A. mit Hauptsitz in Luxemburg baut im Besonderen auf die Vorsorge in Lebensversicherungen, Kapital- und Wertanlagen auf. Seit über zwanzig Jahren greifen das Versicherungsunternehmen Atlanticlux und die Münchener Finanzdienstleistergruppe FWU AG auf die Erfahrungen im fondsgebundenen Lebensversicherungsgeschäft zurück. Attraktive Versicherungsunternehmen mit soliden Produktportfolien bringen den Vorteil neue Wachstumsmärkte in Europa für Investmentbausteine zu generieren und stärken das Marktangebot.

Versicherungsexperte und Niederlassungsleiter Hendrik Lehmann erläutert, dass die Frage nach der richtigen Versicherung mit Erfahrungen im Bereich der Lebensversicherungen nach wie vor an erster Stelle steht. Gefolgt von: Wie schneidet ein Versicherungsunternehmen ab? Welche Testergebnisse liegen vor? Wer kennt die Atlanticlux beziehungsweise welche Bewertungen liegen vor? Kurzum, was hält man von der Atlanticlux offline wie online? Im digitalen Zeitalter spielt die Mund zu Mund Empfehlung genauso eine wichtige Rolle wie der Onlineauftritt im World Wide Web. Fehler, Pleiten, Pech und Pannen ziehen online wie offline weitreichende Konsequenzen mit sich, denn die Sichtbarkeit hat jeweils Auswirkung und kennt keine Grenzen mehr. Zudem sind die Regeln der Aufsicht zu beachten, die Normenfülle wird größer und der Aufwand damit auch.

Versicherung für Notsituationen: Piratentum und Gefangenschaft

Das Konzept von Versicherung ist so alt, dass man ihm oftmals beim Blick in die Geschichte begegnet. Auch schon zur Zeit der christlichen Seefahrt hat das Konzept der Versicherung bestanden, wenn auch auf ganz unterschiedliche Weise, wie die Teilnehmer und Verantwortlichen bei einem Kaminabend der Atlanticlux Lebensversicherung S.A. zum Thema -Versicherung und christliche Seefahrt- erfahren durften. "Kein Seemannsgarn und auch keine Kapitän Blaubärgeschichte, sondern bei der "christlichen Seefahrt" herrschte Piratentum und Sklavenhandel", führt Hendrik Lehmann schmunzelnd zur Geschichte Rund um Versicherungen ein.

Zum einen kannten die damaligen Seefahrer der Hansestädte schon das klassische Versicherungskonzept, was auch heute noch bekannt ist: Im Voraus wird Geld dafür bezahlt, dass einem im Falle von Notsituationen geholfen wird. Eine dieser damaligen Notsituationen war die Gefangennahme durch Piraten und die anschließende Versklavung. Um dem vorzubeugen, zahlten die Seemänner stets einen kleinen Teil ihres Einkommens in sogenannte Sklavenkassen. Im Falle der Gefangenschaft wurden sie mit diesem Geld ausgelöst und konnten in ihre Heimat zurückkehren. Ähnlich der Gedanke der Hanse: wenn ein Kaufmann ein Schiff als Eigentümer besitzt und dieses auf den Weltmeeren untergeht war der Ruin vorprogrammiert. Besser war es wenn die Kaufleute einer Gemeinde sich die Schiffe und damit das Risiko teilten.

Weiterhin erläutert Versicherungsexperte Hendrik Lehmann andere Formen von "Versicherung", die auch bei den Seefahrern gängig waren, vor allem religiöse. "So war zum Beispiel vor allem die Fahrt durch die Ägäis ein Unternehmen, das nicht wenige Seemänner mit dem Leben bezahlt haben. Um sicher zu gehen, dass sie einem Tod im Meer entgehen konnten, stifteten sie Kirchen. Jedes Mal, wenn sie die Durchquerung heil überstanden hatten, sammelten sie Geld ein, um eine kleine weiße Kirche bauen zu lassen. Als Versicherung dafür, dass Gott ihnen gegenüber auch beim nächsten Mal gnädig gestimmt sein wird. Deshalb stehen nun auf der kleinen griechischen Insel hunderte sogenannter Votivkirchen, viel mehr als eigentlich für die dortige Bevölkerung notwendig wäre", so Hendrik Lehmann.

Unstillbares Bedürfnis der Menschheit nach Sicherheit - Wallfahrt und Glaube

Sowieso war das Almosengeben unter Seeleuten sehr verbreitet. Jedoch nicht nur, um den Empfängern dieser Gaben etwas Gutes zu tun, sondern auch als Versicherung für den Geber, dass er sein Seelenheil erlangt. So gab es zum Beispiel auch den Brauch, sich auf Wallfahrt zu begeben, sobald eine Schiffsmannschaft aus schwerer See sicher in den Hafen zurückgekehrt ist. All dies diente der Versicherung, dass man auch zukünftig solch schwierige Situationen überstehen möge.

"Wir sehen also: Versicherungen gab es immer schon. Ob sie nun im Gottglauben gefunden wurden oder durch ganz pragmatische "Sklavenkassen", die dem heutigen Verständnis von Versicherung schon sehr nahe kommt", fügt Versicherungsexperte Hendrik Lehmann abschließend der Diskussion an. Alle gründen auf dem unstillbaren Bedürfnis des Menschen nach Sicherheit. Diesem alten Bedürfnis ist auch heutzutage die Daseinsberechtigung der Versicherungen verpflichtet.

V.i.S.d.P.:
Hendrik Lehmann
Niederlassungsleiter
Der Verfasser ist für den Inhalt verantwortlich

Pressekontakt:

ATLANTICLUX Lebensversicherung S.A.
Hendrik Lehmann
Betzenstraße 6 66111 Saarbrücken
+49.681.9100 3900
atltext@fwugroup.com
http://www.atlanticlux.de

Firmenportrait:

Gegründet im Oktober 1987, nahm die ATLANTICLUX Lebensversicherung S.A. ihren Geschäftsbetrieb im Bereich der klassischen Kapital-Lebensversicherung auf. Der Sitz der Gesellschaft befindet sich im Großherzogtum Luxemburg und eine Niederlassung in Saarbrücken. Die Atlanticlux hat die Entwicklung von innovativen Produkten zum nachhaltigen Vermögensaufbau in den Mittelpunkt der Aufgaben gestellt. Die ATLANTICLUX Lebensversicherung S.A. ist spezialisierter Partner für private Altersvorsorge. Die PREMIUM SELECT LUX S.A. übernimmt die Verwaltung institutioneller Gelder externer Unternehmen. Sowohl die tägliche Analyse der globalen Kapitalmärkte, als auch die Umsetzung im Rahmen der Anlagestrategien der ATLANTICLUX Lebensversicherung S.A., fallen in den Aufgabenbereich der PREMIUM SELECT LUX S.A. Weitere Informationen unter: www.atlanticlux.de

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.