Das 3.Sandskulpturen Festival Usedom eröffnet zu Ostern

Veröffentlicht von: Skulptura Projects GmbH
Veröffentlicht am: 22.03.2016 20:40
Rubrik: Urlaub & Reise


(Presseportal openBroadcast) - Kommen Sie mit uns auf eine einzigartige "Reise um die Welt"!

Das diesjährige Thema vom Sandskulpturen Festival auf der Sonneninsel Usedom lautet "Reise um die Welt". In den weißen Zelten, auf dem Grenzparkplatz zwischen der polnischen Stadt Swinemünde und dem Ostseebad Ahlbeck, entstehen zur Zeit Kulturen und Sehenswürdigkeiten aller fünf Kontinente aus Sand.
Homepage Sandskulpturen (http://www.sandskulpturen-usedom.de)
Die Ausstellung wird am Samstag vor Ostern, dem 26.03.2016 eröffnet und kann von diesem Tag an bis zum 06.11.2016 täglich von 10.00 bis 18.00 Uhr besucht werden.
Nur am Eröffnungstag können die Carver noch live bei der Arbeit beobachten.
Auf unserer überdachten Ausstellungsfläche von 4.000 Quadratmetern zeigen wir traditionelle, architektonische und kulturelle Highlights aus dem Mittleren Osten, Asien, Europa, Australien, Afrika, Eurasien, Nord- und Südamerika. Unser fünfzig köpfiges Team, aus internationalen Künstlern und Helfern ist dabei, aus 9.500 Kubikmetern Spezialsand und Wasser bis zu 7 Meter hohe Sandskulpturen zu erschaffen. Der besonders scharfkantige Sand wird unter hohem Druck mit viel Wasser vorweg in Blöcke gestampft, bis die Künstler diese von oben nach unten in filigrane Skulpturen verwandeln.

Zu den Ostertagen raten wir den Besuchern mit der UBB Bahn oder mit dem Usedom Rad, auch eine Station direkt neben unseren Zelten, anzureisen. Alle weiteren Informationen und Anreisemöglichkeiten finden Sie auch auf www.sandskulpturen-usedom.de

Wir freuen uns auf eine neue Saison mit vielen Gästen, eindrucksvollen Momenten und schönen Tagen beim Sandskulpturen Festival auf Usedom.

Noch ein kleiner Rückblick ins vergangene Jahr: All unsere Besucher erinnern sich an einzelne Skulpturen in unserer Ausstellung 2015 die von Gästen mit Glücksmünzen bestückt wurden. Unser Team hat alle zusammengesammelt und die vollen Eimer zur KiTa der Volksolidarität in Heringsdorf gebracht. Frau Knötzel, Leiterin der Kindertagesstätte "Ostseeknirpse" schrieb uns: "Unser Kinder hatten im Vorfeld viel Spaß beim Geld waschen, sortieren und zählen und waren richtig stolz auf ihren Schatz. Sie hatten ihn gut bewacht, bis wir ihn am Montag bei der Sparkasse abgeben konnten. Nun liegt uns das Ergebnis vor und wir sind mächtig stolz und glücklich. Es ist eine Spendensumme von 754,92 EUR zusammen gekommen. Vielen, vielen Dank!!!!". Wir freue uns den Dank von Frau Knötzel an all unsere Gäste von 2015 weiter zu reichen.

Pressekontakt:

Sandskulpturen Festival Usedom
Oliver Hartmann
Swinemünder Chaussee 16 17419 Ahlbeck
0048883865701
hartmann@sandskulpturen-usedom.de
http://sandskulpturen-usedom.de

Firmenportrait:

Skulpturen Veranstalter Sand & Eis

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.