Auswahl einer Tagesmutter - Eine Checkliste

Veröffentlicht von: AOK - Die Gesundheitskasse in Hessen
Veröffentlicht am: 24.03.2016 09:24
Rubrik: Freizeit & Hobby


(Presseportal openBroadcast) - Rechtzeitig vor Wiedereintritt in den Job kümmern sich Mütter und Väter um eine geeignete Betreuung für ihr Kind. Wenn sie sich für eine Tagesmutter anstatt für eine öffentliche Einrichtung entscheiden, beginnt erst einmal die Suche nach einer passen

Viele Vorteile sprechen für die Kindesbetreuung durch eine Tagesmutter: Die Gruppe ist deutlich kleiner als zum Beispiel in einer Kindertagesstätte (Kita). Die Tagesmutter kann daher jedem Kind mehr Aufmerksamkeit widmen. Es erlebt hier zeitweise eine Geschwister-Situation und lernt erstes Sozialverhalten. Durch das unterschiedliche Alter der Kinder kann der Nachwuchs in den Kleingruppen der Tagesmütter voneinander lernen. Vor allem schüchterne Kinder können sich besser in die Gruppe integrieren. Und von der praktischen Seite betrachtet, sind Tagesmütter oft zeitlich flexibler, was die Bring- und Abholzeiten angeht.

Wie finde ich die passende Tagesmutter?
Zunächst sollte das Gespräch mit dem Jugendamt gesucht werden. Dort gibt es oft eine Datenbank mit verfügbaren Tagesmüttern. Im Gespräch mit der Mitarbeiterin oder dem Mitarbeiter vom Jugendamt können vorab grundsätzliche Kriterien angesprochen werden, sodass eine passende Tagesmutter vermittelt werden kann.

Tipps aus dem Verwandten- und Bekanntenkreis können auch hilfreich sein: Kennen zum Beispiel Freunde eine nette und kompetente Tagesmutter, ist diese vielleicht auch eine Option für das eigene Kind.

Nach dem Kennenlernen geht es an die Entscheidung: Hierbei sind viele Kriterien zu berücksichtigen. Einige wichtige sind in der Checkliste der AOK Hessen aufgeführt.

Die Liste kann individuell ergänzt werden, zum Beispiel mit Fragen nach dem Umgang mit Süßigkeiten oder Medien. Vielleicht ist es aber auch wichtig, ob die Tagesmutter Haustiere besitzt und wo diese den ganzen Tag verbringen. Oder wie die Beziehung der Tagesmutter zu den Eltern der anderen Tageskinder aussieht.

Wichtig ist es, am Schluss alle Punkte zu betrachten und zu prüfen, ob das Bauchgefühl stimmt: Wem nützt es schon, wenn sie nur eine Straße weiter wohnt, man sich aber "nicht grün" ist?

Übrigens hat die Tagesmutter ebenso ein Wahlrecht. Sie muss nicht jedes Kind aufnehmen, sondern kann auch entscheiden, ob es passt.

Weitere Informationen rund um Familie bietet die AOK Hessen hier (https://dafuer-sind-wir-aok.de/was-fuer-ein-leben/category/familienleben/?cid=aokdehe_aokhe_opr_30).

Pressekontakt:

neusite GmbH
Nicole Richter
Metzgerstr. 61 52070 Aachen
0241-5597580
n.richter@neusite.de
http://www.neusite.de

Firmenportrait:

Gesundheitskasse

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.