Osterappell an alle Reisende: Als Autofahrer hat das Smartphone in der Hand nichts zu suchen

Veröffentlicht von: Mobil in Deutschland e.V.
Veröffentlicht am: 24.03.2016 11:31
Rubrik: Logistik & Verkehr


(Presseportal openBroadcast) - Osterzeit ist Reisezeit. Gerade dann ist auf unseren Straßen besonders viel los. Viele von uns fahren in den Urlaub, besuchen ihre Verwandte und Bekannte oder machen einfach einen schönen Ausflug während der Feiertage. Die Sonne zeigt sich immer öfter und die Stimmung ist ausgelassen.

Der Automobilclub Mobil in Deutschland e.V. warnt Autofahrer jedoch vor einer oft unterschätzten Gefahr: Smartphone-Nutzung am Steuer. Denn als Autofahrer sollte man nicht vergessen, das Smartphone bei laufendem Motor und während der Fahrt nicht in der Hand zu benutzen.

Verschiedene Verkehrsstatistiken und Polizeiberichte haben in den letzten Wochen gezeigt, dass das Smartphone eine zunehmende Rolle als Unfallursache bei den insgesamt steigenden Unfallzahlen für das Jahr 2015 eingenommen hat. Denn trotz der nach wie vor immer noch extrem hohen Dunkelziffer wird immer deutlicher, dass das Nutzen des Smartphones zunehmend für schwere und sogar tödliche Verkehrsunfälle verantwortlich ist.

„Das soll jedoch nicht heißen, dass wir unser Smartphone über die Feiertage neben den Ostereiern im Nest liegen lassen müssen. Doch es gilt, unsere Smartphones verantwortungsvoll im Straßenverkehr zu nutzen. Hierzu gibt es schließlich bereits einfache Lösungen wie beispielsweise Freisprecheinrichtungen, die es ermöglichen, das Smartphone legal und vor allem sicher während der Fahrt zu nutzen“, so Dr. Michael Haberland, Präsident von Mobil in Deutschland e.V.

Um möglichst viele Menschen für die Gefahr der Smartphone-Nutzung am Steuer zu sensibilisieren, haben wir gemeinsam mit der TÜV SÜD AG die erste bundesweite Kampagne ihrer Art in Deutschland ins Leben gerufen: BE SMART! Hände ans Steuer – Augen auf die Straße! Schirmherr der Kampagne ist Bundesminister für Verkehr und Digitale Infrastruktur Alexander Dobrindt, der dieser Kampagne genauso viel Bedeutung zumisst wie wir.

Über die Kampagne:
Die Kampagne „BE SMART! Hände ans Steuer – Augen auf die Straße“ soll mehr Bewusstsein für das Risiko und die Gefahren der Smartphonenutzung als Autofahrer und Verkehrsteilnehmer während der Fahrt schaffen. Wir wollen Fahrer sensibilisieren, das Smartphone eben nicht während der Fahrt in der Hand zu nutzen, weil es für ihn, seine Mitfahrer und alle anderen Verkehrsteilnehmer sehr gefährlich und sogar tödlich sein kann.

Weitere Informationen zur Kampagne gibt es unter www.besmart-mobil.de

Pressekontakt:

Mobil in Deutschland e.V.
Dr. Michael Haberland
Elsenheimerstr. 45
80687 München
T: +49 (0)89 2000 161-0
F: +49 (0)89 2000 161-77
E-Mail: presse@mobil.org
Homepage: www.mobil.org

Firmenportrait:

Mobil in Deutschland e.V. ist der neue, junge, modere und erste Online-Automobilclub in Deutschland. Ab nur 2 Euro im Monat, d.h. 24 Euro im Jahr, bekommen Sie automobile Sicherheit und eine hervorragende Leistung zu einem genialen Preis.

Mit der D.A.S. und dem ERGO Sicherheitsbrief hat der Automobilclub professionelle, zuverlässige und große Partner an seiner Seite. In Deutschland stehen ca. 1.700 Fahrzeuge der „silbernen Flotte“ von Assistance Partner bereit, um Ihnen bei einer Panne zu Hilfe zu kommen.

Wir möchten, dass Sie „Mobil in Deutschland“ sind!

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.