Norwegian Cruise Line tauft das erste explizit für China getaufte Schiff auf den Namen Norwegian Joy

Veröffentlicht von: global communication experts
Veröffentlicht am: 24.03.2016 14:16
Rubrik: Urlaub & Reise


(Presseportal openBroadcast) - Die Norwegian Joy markiert den ersten entscheidenden Schritt zur Expansion von NCL auf dem weltweit am schnellsten wachsenden Kreuzfahrtmarkt

Wiesbaden/Frankfurt am Main, im März 2016. Die internationale Kreuzfahrtreederei Norwegian Cruise Line (NCL) hat den englischen und chinesischen Namen für das erste eigens für den chinesischen Markt konzipierte Kreuzfahrtschiff bekannt gegeben. Das innovativste Schiff, das jemals ausschließlich für chinesische Gäste gebaut wurde, wird auf den Namen Norwegian Joy getauft werden beziehungsweise den chinesischen Namen 喜悦号 (Xǐ Yuè Hào) tragen. Der Name Norwegian Joy hebt die Möglichkeiten und Erfahrungen hervor, die das Schiff den Gästen bietet – 尽享喜悦 海上乐园, das Versprechen, sich wie im „Paradies auf dem Meer“ zu fühlen.
„Nachdem wir mehrere Jahre lang den chinesischen Kreuzfahrtmarkt genau analysiert haben, war uns klar, was wir unseren Gästen auf diesem spektakulären Schiff anbieten möchten“, so der Chief Executive Officer der Norwegian Cruise Line Holdings, Frank del Rio. „Die Norwegian Joy wird dasselbe Gefühl von Freiheit und Flexibilität vermitteln wie alle anderen Schiffe von Norwegian Cruise Line, jedoch ergänzt um Urlaubserlebnisse und Annehmlichkeiten im Resort-Stil, die speziell an den Bedürfnissen und Erwartungen chinesischer Gäste orientiert sind.“
Norwegian Joy
Das neue Schiff der Breakaway Plus-Klasse, das derzeit von der Meyer Werft in Papenburg unter Einsatz modernster Produktionstechnik gebaut wird, sticht im Sommer 2017 erstmals mit bis zu 3.900 Gästen von China aus in See. Die Norwegian Joy wurde eigens für chinesische Kreuzfahrtgäste konzipiert und bietet insbesondere neben gastronomischen Angeboten auch Bordaktivitäten, die den Vorlieben chinesischer Gäste gerecht werden. Um diese einzigartige Anpassung an die Besonderheiten des chinesischen Marktes umsetzen zu können, hat die Reederei eng mit chinesischen Partnern und Fachleuten vor Ort über die Feinheiten und Vorlieben der chinesischen Kultur zusammen gearbeitet.
Das auf moderne chinesische Reisende zugeschnittene gehobene Kreuzfahrterlebnis umfasst neben Weltklasse-Entertainment ein fein abgestimmtes breites Angebot internationaler Dining-Optionen, einzigartige Duty-Free-Luxusgeschäfte sowie eine Reihe neuer, spektakulärer Bordaktivitäten.
„Unsere chinesischen Gäste werden auf der Norwegian Joy eine herausragende Qualität beim Service, bei der Küche, dem Entertainment und den Einkaufsmöglichkeiten erleben, die derzeit so auf dem chinesischen Markt schlichtweg nicht verfügbar ist“, sagte David Herrera, Senior Vice President und Managing Director China. „Mit der Norwegian Joy werden wir unseren Gästen zweifellos ein herausragendes Produkt anbieten und auf diesem Markt, der bald schon der zweitgrößte Kreuzfahrtmarkt der Welt sein wird, einen neuen Standard für Innovation und Qualität setzen.“
Weitere Einzelheiten, wie etwa zum Heimathafen des Schiffs, zu den Kabinen, den Restaurants und zum Entertainment, werden in den kommenden Monaten veröffentlicht.
Nuò Wéi Zhēn
Neben dem Namen des Schiffs hat NCL auch den neuen chinesischen Unternehmensnamen sowie das neue Logo für den kontinentalchinesischen Markt veröffentlicht. Der Unternehmensname wird durch die Zeichen 诺唯真 (Nuò Wéi Zhēn)
dargestellt, was zurückübersetzt so viel bedeutet wie „vielversprechende, exklusive und authentische“ Kreuzfahrtreederei. Hiermit kommt der Anspruch des Unternehmens, in China das führende
Kreuzfahrtprodukt anzubieten, perfekt zum Ausdruck. Neben seinem hervorragenden Entertainment-Angebot, der Qualität der Restaurants und der gehobenen Kabinenausstattung ist Norwegian Cruise Line für den einzigartigen Stil seiner Kreuzfahrten bekannt, der unter dem Namen Freestyle Cruising eingeführt wurde und den Gästen ein Höchstmaß an Individualität, Freiheit und Flexibilität beim Essen, Einkaufen und Unterhaltungsangebot in einer zugleich entspannten und anregenden Atmosphäre ermöglicht. Nur NCL bietet seinen Gästen die Möglichkeit, ihren Urlaub ganz nach ihren Wünschen zu gestalten, ohne feste Essenszeiten und in Verbindung mit einem abwechslungsreichen Angebot hervorragender Restaurants und preisgekrönter Unterhaltung.
Um die Expansion auf dem chinesischen Markt zu unterstützen, hat das Unternehmen Büros in Peking (Guomao CBD) und Shanghai (Xintiandi) eröffnet, die für alle drei Marken im Unternehmensportfolio – Norwegian Cruise Line, Oceania Cruises und Regent Seven Seas Cruises – aktiv sind.

Über Norwegian Cruise Line
Norwegian Cruise Line ist eine international operierende Kreuzfahrtreederei mit Hauptsitz in Miami, Florida und drei Niederlassungen für die europäischen Märkte in Southampton, Malta und Wiesbaden. Seit nunmehr 49 Jahren hat sich Norwegian Cruise Line als Innovationsführer in der Kreuzfahrtindustrie etabliert. Die Reederei führte im Jahr 2000 Freestyle Cruising ein – eine zukunftsweisende Innovation auf dem Kreuzfahrtmarkt, die Passagieren ein Maximum an Individualität, Freiheit und Flexibilität an Bord ermöglicht. Im Dezember 2015 präsentiert Norwegian Cruise Line ihr neues Premium All Inclusive-Konzept für den deutschsprachigen Markt auf 12 der 14 Schiffe der NCL-Flotte, ausgenommen der Norwegian Sky und Pride of America.
Im September 2015 wurde Norwegian Cruise Line zum achten Mal in Folge mit dem begehrten World Travel Award als „Europe’s Leading Cruise Line” ausgezeichnet. Im Oktober 2015 erhielt das Unternehmen zudem zum dritten Mal in Folge die Ehrung als „Caribbean‘s Leading Cruise Line sowie im September 2013 den Deutschen Kreuzfahrtpreis 2014 in der Kategorie „Bestes Unterhaltungsprogramm“. Außerdem freute sich die Reederei im Dezember 2015 das vierte Jahr in Folge über den World Travel Award als „World’s Leading Large Ship Cruise Line“.
Im Oktober 2015 feierte das größte Schiff der Reederei, die Norwegian Escape, Premiere. Darüber hinaus hat Norwegian Cruise Line die Meyer Werft mit dem Bau von drei weiteren Schiffen der Breakaway Plus-Klasse beauftragt, die im Frühjahr 2017 und 2018 sowie im Herbst 2019 ausgeliefert werden. In der Saison 2016/17 kreuzen vier der modernen Schiffe der Reederei in europäischen Gewässern.
_____________________________________
Die Freestyle Cruising Kataloge für die Saison 2015/16 und 2016/17 können über das Internet bestellt werden. Eine Übersicht aller Kreuzfahrten sowie digitale Versionen der Kataloge finden Interessierte außerdem online auf ncl.de l ncl.at l ncl.ch.
In unserem Pressebereich unter www.ncl.de/news finden Sie alle aktuellen Pressemitteilungen, Hintergrundinformationen sowie umfangreiches Bildmaterial zum kostenfreien Download.
Weitere Informationen und Buchungen in Reisebüros oder bei: NCL (Bahamas) Ltd., Niederlassung Wiesbaden, Zentrale für Kontinentaleuropa, Kreuzberger Ring 68, D-65205 Wiesbaden.
Kontaktdaten für Deutschland, Schweiz und Österreich: Tel.: +49 (0)611 3607 0; Fax: +49 (0)611 3607 099; E-Mail: reservierung@ncl.com; Internet: ncl.de I ncl.at I ncl.ch
Norwegian Cruise Line im Social Web: Folgen Sie uns auf www.facebook.com/NorwegianCruiseLineDeutschland und twitter.com/ncl_de. So bekommen Sie alle News rund um unser Unternehmen.

Pressekontakt:

Pressekontakt Norwegian Cruise Line
Global Communication Experts GmbH, Ulrike Hahn & Jana Bröll,
Hanauer Landstraße 184,
60314 Frankfurt am Main,
Tel.: + 49 (69) 1753 71 -048/-034,
E-Mail: presse.ncl@gce-agency.com, Internet: www.ncl.de, www.gce-agency.com
Die Norwegian Joy markiert den ersten entscheidenden Schritt zur Expansion von NCL auf dem weltweit am schnellsten wachsenden Kreuzfahrtmarkt

Firmenportrait:

Über global communication experts:

Die Frankfurter Kommunikations- und Marketing-Agentur Global Communication Experts GmbH (GCE) hat sich auf Kunden in der Tourismus –und Lifestyle-Industrie spezialisiert und bietet PR-Dienstleistungen, Werbung, Corporate Publishing sowie generell Marketing & Sales Services an.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.