Software mieten oder kaufen?

Veröffentlicht von: TeQuWare GmbH
Veröffentlicht am: 29.03.2016 08:56
Rubrik: IT, Computer & Internet


(Presseportal openBroadcast) - Viele Anbieter kleben an dem alten Konzept fest und verkaufen Ihre Softwarelizenzen.

Nicht nur beim Immobilienerwerb sondern auch beim Einsatz neuer Software stellt sich oft diese Frage für Unternehmer. Leider gibt es bisher nicht viele Angebote im Bereich der herkömmlichen Branchensoftware die ihre Systeme in einem Mietmodell anbieten.
Neue Wege gehen Anbieter bei Browserbasierten Systemen, die Ihre Software oft zur Miete anbieten. Leider solche Online-Systeme allein, naturgemäß im Funktionsumfang eingeschränkt, da sie nur im Umfeld von Webseitenlösungen agieren können.
Einen völlig anderen Weg die TeQuWare GmbH. Seit vielen Jahren bietet der Berliner Software-Hersteller seine Systeme zur Miete an. Dabei werden traditionelle Software-Systeme wie CRM, ERP oder Abrechnungssysteme für MLM-Vertriebe beim Kunden installiert. Das Hosting der Datenbankdienste via Internetanbindung gestattet dem Nutzer dennoch alle Vorzüge des Cloud-Computing. Mit dem modernen Baukastensystem, werden die Systemkomponenten individuell auf die Bedürfnisse des Nutzers zugeschnitten. So erhält jeder Nutzer eine passende Software gegen ein Nutzungsentgelt das sich wesentlich angenehmer in Finanzplanung einfügt als die Investitionen für einen Lizenzerwerb. Das spielt gerade bei individuellen Branchenlösungen eine wesentliche Rolle. Einer der Vorteile besteht darin, dass ähnlich wie beim Autoleasing immer das aktuellste Modell zur Verfügung steht.
Anders als bei fertig konfigurierten Produkten, muss sich der Anwender nicht an den Funktionsumfang der Software anpassen, sondern kann sich das System weitgehend maßschneidern lassen. Die TeQuWare schließt hier die Lücke zwischen etablierter Standardsoftware und einer kompletten Auftragsprogrammierung. Die Systeme decken neben dem herkömmlichen CRM-Bereich umfangreiche betriebliche Prozesse wie Fakturierung, Warenwirtschaft, Dokumentenmanagement und Nebenbuch ab. Die Verwendung von mehreren spezialisierten Softwaresystemen kann damit entfallen. Auch die Migration vorhandener Daten ist für die Spezialisten der TeQuWare kein Problem. So werden regelmäßig bei der Integration der Systeme die Datenbestände der Auftraggeber übernommen.
Da auch bei einer Software der Wertverfall schon am Tage des Kaufs beginnt, ist die Mietlösung der TeQuWare GmbH eine Alternative die sich rechnet.

Pressekontakt:

TeQuWare GmbH
Uwe Friedrich
Bessemerstr. 82 12103 Berlin
030/43401260
friedrich@tequware.com
http://www.tequware.de

Firmenportrait:

Die TeQuWare GmbH entwickelt seit 1996 datenbankbasierte technische und kaufmännische Anwendungen. Der Schwerpunkt liegt im Bereich unserer vertriebsunterstützenden Produkte. Neben der Entwicklung von CRM und ERP Komponenten für MLM-Vertriebe liegen unsere Stärken in der Entwicklung von Schnittstellen für die Marktpartnerkommunikation in der Energiewirtschaft. Als Systemhaus bietet die TeQuWare komplette Dienstleistungen (Softwareentwicklung, Datenbankhosting und technischen Support) für Vertriebsunternehmen und Energieversorgungsunternehmen. Kurz gesagt: Wir haben ein EDV-technisches Rundum-Sorglos-Paket für MLM-Vertriebe geschaffen.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.