Gemeinsam zum Erfolg: Die Air Cargo Community Frankfurt wächst mit Dynamik

Veröffentlicht von: Air Cargo Community Frankfurt e.V.
Veröffentlicht am: 29.03.2016 11:48
Rubrik: Logistik & Verkehr


(Presseportal openBroadcast) - Vertrauensvolle Zusammenarbeit der Community-Mitglieder über Unternehmensgrenzen hinweg - FCS Frankfurt Cargo Services, Südamerikas Airline-Verbund LATAM Airlines und frankfurt road cargo verstärken die innovationsstarke Organisation

Die Air Cargo Community Frankfurt setzt in unterschiedlichsten Bereichen neue, wesentliche Akzente und treibt Innovationen rund um den Air Cargo Standort Frankfurt voran. Das Besondere dabei: In der Community kooperieren die vertretenen Unternehmen über Firmengrenzen hinweg eng und vertrauensvoll. Aktuell erarbeiten sie unter anderem das weltweit erste Benchmarking, das die Leistungsfähigkeit des Cargo-Standortes Frankfurt in Vergleich zu anderen Flughäfen setzt. Darüber hinaus forcieren sie die gemeinschaftiche, umfassende CEIV-Pharma-Zertifizierung in FRA. Diese und zahlreiche weitere Aktivitäten führen dazu, dass sich immer mehr Unternehmen als Mitglieder aktiv in der Community einbringen.

"Die Art der Zusammenarbeit innerhalb der Air Cargo Community Frankfurt ist im internationalen Vergleich etwas ganz Besonderes. Unternehmensgrenzen spielen zum Erreichen gemeinsamer Erfolge kaum eine Rolle. Stattdessen bündeln wir das Know-how und die Stärken der einzelnen Player innerhalb der Luftfrachtkette und bringen sie in neue Produkte und Prozesse ein", betont Joachim von Winning, Hauptgeschäftsführer der Air Cargo Community Frankfurt. "Ein Beleg dafür ist die hohe Nachfrage für eine Mitgliedschaft in unserer Organisation. Wir konnten soeben drei weitere Unternehmen in die Community aufnehmen und damit unsere Basis auf nunmehr 38 Mitglieder verbreitern."

So konnte mit der LATAM Group der größte lateinamerikanische Airline-Verbund, bestehend aus Fluggesellschaften von Argentinien, Chile, Ecuador, Kolumbien, Paraguay, Peru und Brasilien gewonnen werden. LATAM gilt auch im weltweiten Vergleich als eine der großen Gruppierungen im Luftverkehr und verfügt mit einer Flotte von 328 Flugzeugen und einem Streckennetz mit 144 Destinationen in 26 Ländern über hochattraktive Frachtkapazitäten.

Gleichzeitig verstärkt die FCS Frankfurt Cargo Services GmbH die Arbeit der Community. Das Frachthandling-Unternehmen ist das im vorigen Jahr neugegründete Joint Venture zwischen der Fraport AG und dem global tätigen Luftfrachtunternehmen WFS, das gemeinsame regionale und weltweite Cargo-Aktivitäten in die Community einbringt. FCS Frankfurt Cargo Services ist seit über 40 Jahren als größter neutraler Anbieter am zentralen Drehkreuz Frankfurt in allen Bereichen der Logistik-Kette engagiert und kooperiert heute mit über 400 Speditionen und Spediteuren sowie rund 40 Airlines. Joachim von Winning: "Wir freuen uns, dieses bedeutende Joint Venture der Luftfrachtbranche als neues Mitglied begrüßen zu dürfen."

Die frankfurt road cargo gmbh, ebenfalls neues Mitglied der Air Cargo Community Frankfurt, ging 2013 auf dem Transportmarkt an den Start und bedient heute mit zehn Fahrzeugen der Euro 6 Klasse die Bereiche Luft-, Land- und Seefracht. Dazu zählen auch Spezialtransporte, Kühl- und Tiefkühlladungen sowie Triebwerksverladungen oder auch der Transport von sensiblen Gütern, die im Rahmen der "sicheren Lieferkette" den Gefahrgutvorschriften der IATA unterliegen.

Pressekontakt:

Claasen Communication
Werner Claasen
Hindenburgstraße 2 64665 Alsbach
06257-68781
info@claasen.de
www.claasen.de

Firmenportrait:

Die Air Cargo Community Frankfurt e.V. ist ein Zusammenschluss von Unternehmen, Institutionen und Verbänden mit dem klaren Ziel, den Luftfrachtstandort Frankfurt zu fördern. Zu ihren aktuell 38 Mitgliedern gehören Vertreter aller Bereiche der Luftfracht-Prozesskette. Der Verein verfügt über die Kompetenz-Teams "Temperaturgeführte Transporte - Pharma", "Temperaturgeführte Transporte - Perishables", "Prozesse und Infrastruktur" und "Standortmarketing und Community-Building" sowie über verschiedene Fachgruppen, die die gesamte Leistungspalette des Luftfrachtstandortes Frankfurt abbilden. Oberstes Ziel ist es, dass der Frankfurter Flughafen auch in Zukunft mit Abstand die Nummer 1 in Europa im Luftfrachtgeschäft bleibt und als führender Cargo-Hub seine Wettbewerbsfähigkeit gegenüber anderen Airports im benachbarten Ausland erheblich stärkt. Der Standort Frankfurt mit heute über 2,1 Millionen Tonnen Luftfracht (2015) und 11.600 im Cargo-Bereich beschäftigten Mitarbeitern/-innen soll auch in den kommenden Jahren signifikant wachsen und dabei einen noch größeren Anteil am weltweiten Frachtvolumen für sich gewinnen.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.