Presse-Einladung: Eröffnung Gezeiten Haus Klinik Bonn auf Schloss Eichholz am 15. April 2016

Veröffentlicht von: Gezeiten Haus Klinik Schloss Eichholz
Veröffentlicht am: 29.03.2016 13:56
Rubrik: Gesundheit & Medizin


(Presseportal openBroadcast) - Enkel des ehemaligen Bundeskanzlers Adenauer hält die Eröffnungsrede

Vor mehr als zehn Jahren eröffneten Dr. Manfred Nelting und Elke Nelting die erste Gezeiten Haus Klinik in Bonn-Bad Godesberg, das private Fachkrankenhaus für Psychosomatische Medizin, Psychotherapie und Traditionelle Chinesische Medizin (TCM). Am 15. April 2016 ab 13 Uhr findet die offizielle Eröffnungsfeier des neuen Standortes der Gezeiten Haus Klinik auf Schloss Eichholz bei Wesseling statt. Die Veranstaltung steht unter dem Motto "Schloss Eichholz im Wandel". Fast 60 Jahre nach Eröffnung der Konrad-Adenauer-Stiftung Bildungsstätte auf Schloss Eichholz wird Herr Konrad Adenauer (Enkel des ehemaligen Bundeskanzlers der BRD) am 15. April die Eröffnungsrede halten.

Neben dem Bürgermeister der Stadt Wesseling, Erwin Esser und Michael Kreuzberg, Landrat Rhein- Erft-Kreis, haben bereits weitere prominente Gäste ihre Teilnahme zugesagt. Das Gezeiten Haus Ärzte- Team Herr Dr. Clemens Boehle (Ärztlicher Direktor, Chefarzt Tagesklinik) Frau Dr. Susanne Altmeyer (Chefärztin Traumaklinik), Herr Dr. Dr. Reinhard Arndt (Chefarzt Kinder- und Jugendpsychiatrie- und Psychotherapie) sowie Herr Dr. Arne Hofmann (Ärztlicher Leiter Forschung und Weiterbildung) stehen für Interviews zur Verfügung.


Nach vielfältigen kulinarischen Genüssen erleben die Gäste am Abend eine außergewöhnliche musikalische Darbietung der bekannten brasilianischen Künstlerin Rosani Reis.

Ab 2. Mai 2016 erweitert die Gezeiten Haus Gruppe mit Schloss Eichholz in Wesseling bei Köln ihr Spektrum um zwei weitere Fachbereiche: Eine Traumaklinik (Kooperationsklinik des EMDR-Instituts Deutschland) sowie eine Klinik für Kinder- und Jugendpsychotherapie.

Das Gezeiten Haus begleitet Menschen unter anderem bei Depression, Burn-out, Tinnitus, Angst- und Panik-Störungen sowie chronischen Schmerzen und unterstützt sie dabei, neue Wege zu gehen. Der Ansatz des Gezeiten Hauses ist es, den Menschen von Herzen willkommen zu heißen und ihn in Begegnungen auf seinem Weg zu einer nachhaltigen Heilung zu begleiten. Um Symptome ganzheitlich deuten und einschätzen zu können, braucht es multiprofessionelle Kompetenzen, langjährige Erfahrung und die Kenntnis über neueste Forschungsergebnisse - hierfür steht das Gezeiten Haus. Die Symptome der Patienten dienen hierbei als Wegweiser für einen interdisziplinären und multimodalen Therapieplan.

Schloss Eichholz bietet durch seinen gründerzeitlichen Baustil und das großzügige Anwesen den passenden Rahmen, um das erfolgreiche Konzept des Gezeiten Hauses kontinuierlich weiter auszuweiten. Patienten, Besucher sowie Mitarbeiter haben vom ersten Moment an das Gefühl an diesem Ort wertschätzende Begegnungen zu erfahren und eine Zeit zu verbringen, die ihr Leben bereichern wird. Die weitläufige Parkanlage mit 119.000 Quadratmetern steht allen Gästen für Therapie- und Bewegungsangebote im Grünen sowie als Erholungs- und Rückzugsraum zur Verfügung.

Für Presse-Akkreditierungen und Interview-Anfragen wenden Sie sich bitte per E-Mail an Frau Corinna Busch, busch@mediaforpeople.de

Pressekontakt:

media for people UG
Corinna Busch
Riesstraße 21 53113 Bonn
0228/24935187
busch@mediaforpeople.de
www.mediaforpeople.de

Firmenportrait:

Das Gezeiten Haus begleitet Menschen unter anderem bei Depression, Burn-out, Tinnitus, Angst- und Panik-Störungen sowie chronischen Schmerzen und unterstützt sie dabei, neue Wege zu gehen. Der Ansatz des Gezeiten Hauses ist es, den Menschen von Herzen willkommen zu heißen und ihn in Begegnungen auf seinem Weg zu einer nachhaltigen Heilung zu begleiten. Um Symptome ganzheitlich deuten und einschätzen zu können, braucht es multiprofessionelle Kompetenzen, langjährige Erfahrung und die Kenntnis über neueste Forschungsergebnisse - hierfür steht das Gezeiten Haus. Die Symptome der Patienten dienen hierbei als Wegweiser für einen interdisziplinären und multimodalen Therapieplan.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.