Sterbegeld und Trauerfall-Vorsorge durch die NFVK AG

Veröffentlicht von: NFVK AG - Nordisches Finanz und Versicherungskontor AG
Veröffentlicht am: 29.03.2016 16:16
Rubrik: Finanzen & Versicherungen


(Presseportal openBroadcast) - Wenn wir nicht rechtzeitig vorsorgen, werden unsere Angehörigen in der Trauerzeit mit den Kosten und der Organisation zusätzlich belastet.

Die eigene Endlichkeit ist ein Thema das wir nur allzu gern verdrängen. Doch jeder hat eine Verantwortung gegenüber den Hinterbliebenen, die er einmal zurücklässt. Wenn wir nicht rechtzeitig für unsere eigene Bestattung vorsorgen, werden unsere Angehörigen in der Trauerzeit mit den Kosten und der Organisation zusätzlich belastet. Um dies zu vermeiden, ist eine Beratung durch einen Experten sinnvoll. Fragen Sie Ihren Ansprechpartner beim NFVK AG.
Mit einer Trauerfall-Vorsorge des NFVK sichern Sie sich einen würdevollen Abschied ganz nach Ihren Wünschen und entlasten Ihre Angehörigen finanziell oder auf Wunsch auch organisatorisch. Haben Sie einmal das Abschiednehmen geregelt, können Sie befreit das Leben genießen.
Eine Bestattung kostet durchschnittlich 6.000 EUR - eine Summe, die nicht jeder frei zur Verfügung hat. Je nach Wunsch kann dieser Betrag jedoch deutlich höher ausfallen. Folgende Kosten (Beträge können individuell abweichen) sollten berücksichtigt werden:
Grabstein: 3.000EUR, Sarg: 3.000EUR, Kränze + Blumen: 800EUR, Trauerredner: 300EUR, Trauerfeier: 500EUR, Karten: 300EUR, Grabpflege: 260EUR. Diese Beispielwerte ergeben in der Summe einen Betrag von 8.160EUR.
Erschwerend kommt hinzu, dass Krankenkassen seit 2004 kein Sterbegeld mehr auszahlen. Das bedeutet, dass jeder selbst vorsorgen muss, damit nicht die Kinder oder Angehörigen für die anfallenden Kosten aufkommen müssen. Deshalb ist es wichtig, rechtzeitig vorzusorgen. Sobald dies erledigt ist müssen Sie sich um nichts mehr kümmern.
Die Trauerfall-Vorsorge ermöglicht es Ihnen, selbst über die letzte Ruhe zu entscheiden. Denn Sie haben die beste Möglichkeit Ihren Abschied ganz nach Ihren Wünschen zu gestalten. Handeln Sie mit Weitsicht und sichern Sie sich den wichtigen Schutz der Trauerfall-Vorsorge. Durch diese sind Ihre Bestattungskosten abgesichert und Ihre Angehörigen verfügen über die notwendigen Mittel, um einen Abschied in Ihrem Sinne zu gestalten.
Nutzen Sie die Möglichkeit Ihre letzte Reise eigenverantwortlich zu planen! Entlasten Sie ihre Lieben organisatorisch und finanziell. Geschulte Berater des NFVK AG sind der richtige Ansprechpartner, wenn es um eine solide Trauerfall-Vorsorge geht.

Pressekontakt:

NFVK AG - Nordisches Finanz und Versicherungskontor AG
Daria Aleks
Jungfernstieg 4a 18437 Stralsund
03831 28 66-0
info@nfvk.de
http://nfvk.de/

Firmenportrait:

Das Nordische Finanz- und Versicherungskontor (NFVK AG) wurde am 01.11.1996 als Mehrfachagenturverbund in der Hansestadt Stralsund gegründet. Die Eheleute Daria und Mario Aleks bilden zusammen mit ihrem Sohn Benjamin Aleks den heutigen Vorstand des Unternehmens, das im Juli 2008 in eine Aktiengesellschaft umgewandelt wurde.

Der Hauptsitz der NFVK AG (Nordisches Finanz- und Versicherungskontor AG) ist in Stralsund. Dort befinden sich neben der allgemeinen Verwaltung die Abteilungen für Marketing und elektronische Datenverarbeitung sowie der Servicebereich. Hier arbeitet der Innendienst zur Unterstützung der Vermittler. Die zwölf weiteren Niederlassungen in den neuen und alten Bundesländern dienen als Anlaufpunkt und Büro für die regional eingesetzten Vermittler.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.