Sind Smartphones unüberwindbare Bollwerke unserer Zeit?

Veröffentlicht von: ACATO GmbH
Veröffentlicht am: 29.03.2016 22:56
Rubrik: Recht & Politik


(Presseportal openBroadcast) - Immer wieder werden Datenverluste durch Nutzer beklagt. iOS stürzt ab oder Android hängt sich bei einem Update dauerhaft und kommt bestenfalls aus der Zwickmühle, wenn man bereit ist wertvolle Daten zu verlieren. Es gibt auch einen anderen Weg.

Beschreibung des Problems und dessen Lösung:

Manchmal können Handies durch unerwartete Unfälle beschädigt werden. Das Glas bricht, ein Kurzschluss legt die Elektronik lahm, ein fehlerhaftes Update blockiert den Bootvorgang. Smartphones sind leistungsfähige Helfer und doch so empfindlich.

Was aber wenn jemand absichtlich die Daten im Telefon unerreichbar machen möchte? Es gibt verschiedene Strategien in der Mobilfunk Forensik (http://acato.de) für die Sicherstellung digitaler Beweise. Das Labor der ACATO GmbH in München führt immer wieder spezielle Beweissicherungen aus allgemein als unmöglich deklarierten Smartphones.

Die verwendete Technik liefert das Münchner Unternehmen an westliche Polizeibehörden. Da aber nicht jede Behörde den erheblichen Aufwand treiben will, für wenige Extremfälle so kann das Unternehmen auch die Sicherung für die Behörde übernehmen. Gerade die Technologie rund um das sogenannte Chipoff ist so modern und komplex, dass eine korrekte Anwendung eine Umrüstung der Labore meist erfordert. Hierzu halten Experten des Unternehmens immer wieder Fachvorträge bei Polizeibehörden und führenden Forensik Veranstaltungen.

Das Unternehmen verfügt über Spezialsoftware mit der es funktionierende Smartphones weitestgehend auslesen kann. Ist ein Handy blockiert kann das Unternehmen im laufenden Betrieb auf den Speicher des Geräts zugreifen. Treten hier bereits technische Probleme auf, so kann man weitere Ebenen hinunter reichen.

Auf der tiefsten Ebene der Forensik (http://acato.de) begibt man sich direkt in Kontakt mit dem Speicherchip, den man zuvor aus dem Handy ausgebaut hat. Sodann kann man direkt den kompletten Speicherinhalt des Flashspeichers auslesen.

Der Speicherabbild wird dann in einer speziellen Anwendung rekonstruiert und dann als logisches Ergebnis einem weiteren Programm übergeben, der die Organisation des Smartphones genau kennt. Am Ende hat man alle Beweise auf dem goldenen Tablet. Für so etwas braucht man keinen Hersteller, denn die kooperieren meist weder mit dem FBI oder anderen Spezialunternehmen der IT Forensik (http://acato.de).

Pressekontakt:

ACATO GmbH
Christian Bartsch
Heimeranstr. 37 80339 München
089-54041070
presse@acato.de
http://www.acato.de

Firmenportrait:

Die ACATO GmbH ist Hersteller von IT Forensik Lösungen und bietet dabei seinen Mandanten die Unterstützung bei der Bewältigung von Wirtschaftsdelikten. Die Forensik Spezialisten sind zertifizierte Experten (CFE, EnCase, DSB TÜV, CPA, etc.) mit mehrjähriger Berufserfahrung und diversen namhaften Mandanten.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.