Versprühen abrasiver Lotpaste

Veröffentlicht von: ViscoTec Pumpen- u. Dosiertechnik GmbH
Veröffentlicht am: 30.03.2016 11:30
Rubrik: Industrie & Handwerk


Lotpastenapplikation manuell vs. eco-SPRAY
(Presseportal openBroadcast) - eco-SPRAY bietet neue Perspektiven in der präzisen Verteilung hochviskoser Medien.

ViscoTec hat sich speziell in schwierigen Anwendungen als Spezialist bewährt und bietet auch mit der Eigenmarke preeflow die Möglichkeit, verschiedenste Anwendungen in diversen Industrien prozesssicher, hochpräzise und wiederholgenau zu bedienen. Mit dem Präzisionsvolumendosierer „eco-SPRAY“ beschreitet preeflow nun neue Wege.

Lotpasten sind pastöse Mischungen aus Lotmetallpulvern und Flussmitteln, die durch gezielte Mixtur beider Bestandteile die Verlötung von Metallen und Legierungen ermöglichen. Lotpasten bilden somit die Grundlage für eine dauerhafte, stoffschlüssige Lötverbindung. Lotpasten stellen aufgrund ihres hohen Feststoffanteils und der damit einhergehenden abrasiven Wirkung aber auch enorme Anforderung an deren Applikation.
Auf Anfrage eines namhaften Materialherstellers wurden im hausinternen Technikum Versuche zur Mikrozerstäubung füllstoffbeladener Lotpaste durchgeführt – mit beeindruckendem Resultat:
Bei Justierung der Sprühparameter - Luftdruck (in bar), Substratabstand der Dosiernadel (in mm) und Verfahrgeschwindigkeit des Achstisches (in mm/sek) – ist eine randscharfe Verteilung des Mediums möglich. Trotz des hohen Feststoffanteils der Paste zeichnen geringster Overspray, eine gleichmäßige Beschichtung und ein regelbarer Rundstrahl das Sprühbild des eco-SPRAY aus.

Im Anwendungsbeispiel wurden 0,4 g der Lotpaste bei einer Sprühbreite von 1,1 cm verteilt. Bedingt durch den hohen Feststoffanteil beträgt die Dichte der Lotpaste 3 g/cm³. Das zerstäubte Volumen entspricht aus diesem Grund 0,13 ml. Umso erstaunlicher ist, dass die durchschnittliche Abweichung zum Mittelwert mit lediglich 1,1% zu Buche schlägt.

Für den Materialhersteller eröffnet dies neue Möglichkeiten in der Applikation der Lotpaste. Für den Endanwender hingegen bedeutet es einen gezielteren Auftrag des Mediums mit hohem Wirkungsgrad und infolgedessen Prozessstabilität und Materialersparnis. Im konkreten Praxisfall verdeutlicht der dargestellte Vergleich das enorme Potenzial, welches die Versprühung der Lotpaste bietet (siehe Bild Lotpastenapplikation manuell vs. eco-SPRAY oder Video).

Das Testszenario beweist die Möglichkeit des Zerstäubens schwierigster Medien und zeigt trotz hoher Abrasivität des Produktes keinen Abrieb an kritischen Dosierkomponenten. Das volumetrische Versprühen der Lotpaste kann zudem sowohl kontinuierlich als auch punktuell erfolgen und ist aufgrund der drehzahlabhängigen Dosierung während des Prozesses flexibel veränderbar.

Das interne ViscoTec Know How ermöglicht es, die relevanten Sprühparameter gemäß den Kundenanforderungen aufeinander abzustimmen und somit den industriellen Anforderungen in vollem Umfang gerecht zu werden.

Pressekontakt:

Thomas Diringer, Leiter Geschäftsfeld Komponenten & Geräte
ViscoTec Pumpen- u. Dosiertechnik GmbH
Amperstraße 13, D-84513 Töging a. Inn
Telefon +49 8631 9274-441
E-Mail: thomas.diringer@viscotec.de · www.preeflow.com

Elisabeth Lenz, Leitung Marketing
ViscoTec Pumpen- u. Dosiertechnik GmbH
Amperstraße 13, D-84513 Töging a. Inn
Telefon +49 8631 9274-447
E-Mail: elisabeth.lenz@viscotec.de · www.viscotec.de

Firmenportrait:

ViscoTec – Perfekt dosiert!

Die Firma ViscoTec beschäftigt sich vorwiegend mit Anlagen, die zur Förderung, Dosierung, Auftragung, Abfüllung und der Entnahme von mittelviskosen bis hochviskosen Medien benötigt werden. Der Hauptsitz des technologischen Marktführers ist in Töging (Oberbayern, Kreis Altötting). Darüber hinaus verfügt ViscoTec über Niederlassungen in den USA, in China und in Singapur und beschäftigt weltweit knapp 120 Mitarbeiter. Zahlreiche Händler weltweit erweitern das internationale Vertriebsnetzwerk. Neben technisch ausgereiften Lösungen auch bei kompliziertesten Aufgaben, bietet ViscoTec alle Komponenten für die komplette Anwendung aus einer Hand: von der Entnahme über die Produktaufbereitung bis hin zur Dosierung. Damit ist ein erfolgreiches Zusammenwirken aller Komponenten garantiert. Alle Medien, die im Einzelfall eine Viskosität von bis zu 7.000.000 mPas aufweisen, werden praktisch pulsationsfrei und extrem scherkraftarm gefördert und dosiert. Für jede Anwendung gibt es eine umfassende Beratung und bei Bedarf werden – in enger Zusammenarbeit mit den Kunden – umfangreiche Tests durchgeführt. ViscoTec Dosierpumpen und Dosieranlagen sind auf den jeweiligen Anwendungsfall optimal abgestimmt: bei Lebensmittelanwendungen, im Bereich Automotive, in der Luft- und Raumfahrt, der Medizintechnik und vielen weiteren Branchen.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.