DAS COMEBACK DES FACELIFTS Ein Paradigmenwechsel in der Ästhetischen Medizin

Veröffentlicht von: PRAXIS FÜR PLASTISCHE UND ÄSTHETISCHE CHIRURGIE DR. MED. CAROLINE KIM
Veröffentlicht am: 31.03.2016 15:32
Rubrik: Gesundheit & Medizin


(Presseportal openBroadcast) -

Jünger, frischer, erholter aussehen und dabei ganz man selbst bleiben ... wer möchte das nicht!

Der Königsweg, um dieses Ziel zu erreichen, ist für die Plastische und Ästhetische Chirurgin Dr. Caroline Kim immer noch und immer wieder das klassische Facelift, also die Straffung der un-teren Gesichtspartie mit Wangen und Hals. "Es gibt weiterhin keine andere Methode, die Hän-gebäckchen endgültig beseitigen kann und den Hals dauerhaft glatt strafft. Tatsächlich ist dieser Weg nicht nur effektiver und anhaltender, sondern auch preiswerter als jährliche Unterspritzungen", sagt Dr. Kim


Und hier liegt der klare Vorteil der Chirurgie: "Wir erleben in der Ästhetischen Medizin gerade ein Comeback der Plastischen Chirurgie", so Dr. Kim. "Immer mehr Patienten fragen nach einer echten Lösung bei Hängebäckchen und hängenden Mundwinkeln. Oft kann nur die Chirurgie ein wirklich schönes Ergebnis und eine klare Kontur bringen."

München ist eine der Hochburgen der Plastischen Chirurgie und doch operieren nur wenige Plastische Chirurgen regelmäßig ein Facelift. Die Gesichtschirurgie ist anspruchsvoll und die genaue Kenntnis aller anatomischen Strukturen sowie einfach viel Erfahrung sind erforderlich, bis sich ein Arzt diese Disziplin beherrschen kann.

Für Dr. Caroline Kim ist es ihre Lieblings-Operation. "Die Ästhetik des Gesichts hat mich schon immer sehr interessiert und mit einer sichtlichen und gleichzeitig absolut natürlichen Straffung die Patienten glücklich zu machen, ist für mich das Schönste", so Dr. Kim.

Das Besondere an Dr. Caroline Kim: Sie bietet alles an, was das Gesicht verjüngen kann, denn sie beherrscht das ganze Spektrum der Gesichtsästhetik von Botox und Filler über Fadenlift bis hin zum Facelift mit oder ohne Halsstraffung. "Ich kann individuell gemeinsam mit der Patientin die geeignete Methode auswählen. Wünscht die Patientin das optimal erreichbare Ergebnis?

Oder wird noch keine OP gewünscht?" In einem ruhigen, offenen Gespräch wird so immer der beste Weg gefunden.

Nach einem State-of-the-Art-Facelift wie bei Dr. Kim sieht das Gesicht sehr natürlich aus, nicht verändert, nicht "gemacht", nur dauerhaft verjüngt, erholt, geglättet und perfekt konturiert. Tiefe Falten und Runzeln, Nasolabialfalten, hängende Mundwinkel, erschlaffte Wangen, Hänge-bäckchen und hängende Kinnpartien sind verschwunden. Wesentlich für dieses positive Er-gebnis ist, dass nicht nur die Haut, sondern auch das SMAS (Superficial Muscular Aponeurotic System) genannte Muskelfasergewebe und das Platysma (Hautmuskel des Halses) gestrafft werden. Beim sogenannten "5 Step Neck Lift" wird der Hals perfekt konturiert. Patienten ohne starke Halserschlaffung eignen sich auch gut für das MACS Lift (Minimal Access Cranial Suspen-sion), das kürzere Narben mit sich bringt.


In den vergangenen elf Jahren hat sich ihre Praxis an der Theresienwiese als eine der ersten Adressen für kleine und große Schönheitskorrekturen mit modernster Technik etabliert. "Mei-ne erste Priorität ist ein absolut natürliches Ergebnis, ich freue mich, dass sich das herumge-sprochen hat", sagt Dr. Caroline Kim. "Außerdem honorieren die Patienten meine chirurgische Erfahrung in einem wirklich mikrooperativen Fachgebiet."

Drei Charakteristika empfehlen Dr. Caroline Kim als Beauty-Expertin:

1. Ihre herausragende operative Expertise in der gesamten Gesichtschirurgie, insbesondere bei Facelifts.

2. Ihr echtes Alleinstellungsmerkmal: die hervorragende Beherrschung des ganzen Spektrums der Gesichtsästhetik von Botox bis zum Facelift, so dass nach genauer Analyse die bestmögliche Option gewählt werden kann.

3. Ihr Einfühlungsvermögen als weibliche Chirurgin: "Als Frau kann ich fast alle Belange meiner Patientinnen nachvollziehen."

Natürlich können auch Männer gut beraten, aber bei Dr. Caroline Kim schätzen Frauen das gewisse Mehr an Einfühlungsvermögen und weiblichem Ästhetik-Gefühl: "Ich kann mich als Frau einfach gut in meine Patientinnen hineindenken."

4. Ihr professionelles, umfassendes und immer sehr persönliches Konzept mit Beratung, Be-handlung und auch kosmetischer Nachbehandlung. Auch können verschiedene Behandlungs-techniken sinnvoll kombiniert werden, z.B. Eigenfettinjektionen während des Facelifts. Oft injiziert Dr. Kim zur Vollendung des Ergebnisses auf Wunsch bereits während der OP Botox oder Filler: "Da kann man gleich die Narkose ausnutzen."

Zu ihrem Leistungsspektrum gehören neben invasiven Eingriffen wie Facelift, Stirnlift, Ober- und Unterlid-Straffung auch das komplette Spektrum der nicht invasiven Faltenbehandlung, minimalinvasive Methoden wie Fadenlifting, Filler- und Botox-Injektionen, Microneedling und Peelings.

Selbstverständlich ist ein Facelift eine Operation mit Vollnarkose, die gut überlegt und disku-tiert sein will. Der ideale Zeitpunkt ist sehr individuell, Dr. Kims Patienten sind zwischen Mitte 40 und 80 Jahren und mehr Frauen als Männer. Zu den Facelift-Fakten: Der Schnitt erfolgt in der natürlichen Kontur vor dem Ohr und reicht um das Ohrläppchen bis hinter das Ohr. Die Operation dauert ca. 2,5 Stunden, eine Nacht verbringt man mit Kopfverband in der Klinik. Dann können die Patienten in der Regel schon wieder nach Hause. Die Ausfallzeit beträgt zehn bis 14 Tage, die Schmerzen sind minimal, gelegentlich werden kurzfristig Taubheitsgefühle wahrgenommen. Die Kosten für ein komplettes Facelift liegen bei 8000 EUR inklusive Klinikau-fenthalt, für ein kleineres Areal bei 5000 EUR.

Operiert werden die Patienten in der renommierten und exklusiven Maria-Theresia-Klinik. Die Klinik, die eine volle medizinische Ausstattung auf modernstem Niveau bietet, ist von einer besonders freundlichen und ansprechenden Atmosphäre geprägt.
"Meine Patienten mögen das angenehme Ambiente hier an der Theresienwiese," so Dr. Kim, "und insbesondere beruhigt es sie, dass ich meine Praxis nebenan habe und nach Operationen mehrmals und rasch nach ihnen sehen kann."

Die Patienten schätzen außerdem die ruhige und diskrete Lage unserer Praxis. Keiner sieht sie, wenn sie die Praxis nach einer Operation oder Behandlung verlassen, denn sie können sich vor der Tür abholen lassen. Nach Faltenbehandlungen in der Praxis werden alle Patientinnen auf Wunsch noch geschminkt und kleine Rötungen oder Injektionsfolgen abgedeckt.

Auch für besonders ästhetische und natürliche Ergebnisse im Bereich der Brustchirurgie ist Frau Dr. Kim bekannt.

Demnächst in den Beauty-News der Münchner Praxis für Plastische und Ästhetische Chirurgie Dr. med. Caroline Kim:

Eigenfett-Behandlungen - das nächste große Ding! In den USA werden Facelifts heute fast immer mit Eigenfett-Injektionen kombiniert. Mit begeisternden Ergebnissen: "Man sagt 50 Prozent des Volumens bleiben, 50 Prozent gehen", sagt Dr. Kim. "Das ist wirklich gut. Und für den einzigartigen Extra-Effekt sorgen die in den Fettzellen enthaltenen eigenen Stammzellen. Sie bringen schönere Haut, neue Blutgefäße, Verjüngung und Wachstum."

Lidstraffung - der schnelle Weg zum frischen, erholten Aussehen. "Gerade durch Verfeinerun-gen bei der klassischen Lidstraffung sind sehr natürliche Ergebnisse zu erzielen", sagt Dr. Kim. "Diese kleine, kurze Operation erfolgt ambulant und mit Schlafsedierung. Der Hautüberschuss wird entfernt, die Lidpartie der natürlichen Form der Augen entsprechend rekonstruiert." Der Effekt: ein wacher, junger Blick.


Brustkorrektur - Dr. Caroline Kim gilt als Geheimtipp für eine natürliche, formvollendete Brustoptimierung. "Eine natürlich schöne Formgebung, ob durch Verkleinerung, Straffung oder Implantate steht für mich immer im Vordergrund", betont Dr. Kim. Sehr ästhetisch und dezent ist hier auch die Eigenfett-Methode, am besten in Kombination mit einem anderen Eingriff. Möchte die Patientin zum Aufbau nur Eigenfett verwenden, sind allerdings mehrere Operatio-nen erforderlich.

********************************************************************************************************

Die Praxis für Plastische und Ästhetische Chirurgie Dr. med. Caroline Kim liegt im Herzen von München in ruhiger und schöner Lage am Bavariaring direkt an der Theresienwiese. 2005 hat Frau Dr. Caroline Kim ihre Praxis neben der Maria-Theresia-Klinik eröffnet. In dieser Klinik hat sie Belegbetten. 2005 habe ich meine Praxis neben der Maria-Theresia-Klinik eröffnet. In dieser Klinik habe ich meine Belegbetten.
In der Praxis liegen die Schwerpunkte in der Plastische Chirurgie des Gesichts mit und ohne Operation. Hierzu zählen die Faltenbehandlung mit Hyalusronsäure, Botulinumtoxin, Fadenlift bzw. Lidstraffung, Facelift und Halsstraffung. Zweiter Schwer-punkt ist die ästhetische und rekonstruktive Brustchirurgie, d. h. Brustvergrößerung, Bruststraffung, Brustverkleinerung und Brustrekonstruktion (mit Eigengewebe als DIEP flap oder TRAM flap, mit Implantat oder mit Eigenfett).

Kontakt:
PRAXIS FÜR PLASTISCHE UND ÄSTHETISCHE CHIRURGIE DR. MED. CAROLINE KIM
Bavariaring 45
80336 München
Telefon: 089 44 23 71 41
e-Mail info@dr-kim.de
http://www.dr-kim.de

Pressekontakt:

Peter Sechehaye PR
Gabriel Kolar
Stollbergstr 11 80539 München
01707609597
gabriel.kolar@sechehaye.com
http://www.sechehaye.com

Firmenportrait:

PRAXIS FÜR PLASTISCHE UND ÄSTHETISCHE CHIRURGIE DR. MED. CAROLINE KIM

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.