Mit Okahirongo die Geheimnisse in Namibias Kaokoveld entdecken

Veröffentlicht von: Okahirongo Lodges and Camps
Veröffentlicht am: 31.03.2016 15:48
Rubrik: Urlaub & Reise


(Presseportal openBroadcast) - Auf der Suche nach Himba-Nomaden, Wüstenelefanten und Wüstenlöwen

Okahirongo mit der Elephant Lodge im Herzen des Kaokoveldes und dem River Camp am Grenzfluß Kunene unternimmt gewaltige Anstrengungen, um die in den letzten beiden Saisons enorm gestiegene Nachfrage zu befriedigen. Immer mehr Namibiabesucher suchen die Stille und Ursprünglichkeit dieser nordwestlichsten Region des Landes und erschließen sich so letzte Geheimnisse des afrikanischen Kontinents - über das Leben der dortigen Himba-Nomaden, das Überleben von Elefanten in der Trockenheit, sowie Forschungen zu den legendären Wüstenlöwen.
Diesen Attraktionen hat sich Okahirongo verschrieben. Aktuell erfahren die Elephant Lodge und das River Camp mittels Erweiterung der Solaranlagenkapazität eine ökologische Aufrüstung. Hiermit wird die Abhängigkeit von der dieselbetriebenen Energiegewinnung entscheidend reduziert. Gleichzeitig wurde die Satelliten-Funkverbindung beider Unterkünfte modernisiert, was fortan für Managements und Gäste eine erhebliche Verbesserung in der Verbindung zur Außenwelt darstellt. Renovierungsarbeiten, die das Aufsehen erregende Erscheinungsbild beider Okahirongo-Unterkünfte sicherstellen, stehen kurz vor dem Abschluß. Auch der eindrucksvolle Panoramapool des River Camp wird nach einer Reparatur bald wieder befüllt.
Parallel zu diesen technischen Investitionen durchlaufen alle Mitarbeiter der Lodge und des Camps ein Trainingsprogramm, das von den Eigentümerinnen Rosella Mauri und Lucia Vullo vor Ort begleitet wird. "Wenn man bedenkt, daß die Rekrutierung von Arbeitskräften an diesem "Ende der namibischen Welt" maßgeblich aus dem Kreis der lokalen Bevölkerung erfolgt, so befinden wir uns mit unseren hochmotivierten Mitarbeitern auf einem sehr guten Weg", verlautet Rosella Mauri, die sich vor 15 Jahren in die faszinierende Landschaft und die kulturellen Prägungen der Himbas verliebt hatte.
Die langjährige Partnerschaft mit den Forschungsarbeiten von Dr. "Flip" Stander zu den Wüstenlöwen im Kaokoveld ( www.desertlion.info (http://www.desertlion.info)) wird fortgesetzt. Immer mehr Gäste erhalten hierdurch die Möglichkeit, durch Ihre Erlebnisse vor Ort zum Botschafter für diesen weltweit beachteten Ansatz zu werden, Natur und Mensch zu einem gegenseitigen Auskommen zu versöhnen. Nicht weniger spannend ist es, im Trockenflußbett des Hoarusib Spuren von Wüstenelefanten aufzunehmen. Diesen an die Bedingungen der unwirtlichen Trockenheit besonders angepaßten Dickhäutern bei der Nahrungs- und Wassersuche zuzuschauen ist ein ganz besonderes Erlebnis. Gerade für Safarigäste, die Elefanten in gemäßigten Klimazonen beobachtet haben, kommen mit Blick auf die Selektivität im Verhalten der Wüstenvertreter aus dem Staunen nicht mehr heraus.
Das Gesamterlebnis Kaokoveld wird in einem eigens von Okahirongo aufgelegten 5-Tage-Spezial erschlossen. Vom Internationalen Flughafen Windhoeks kommend werden so in einer ebenso atemberaubenden wie zugleich erholsamen Flugsafari die Kalahari, das zentrale Kaokoveld und die Grenzregion nach Angola am Flußlauf des Kunene erschlossen. Mehr namibische Geheimnisse werden auf keiner Tour in solch kurzer und intensiver Zeit gelüftet.
Weitere Informationen bei Exclusive Travel Choice, info@etcmarketing.de; www.okahirongolodge.com.

Pressekontakt:

RH-PR
Roland Hoede
Im Banngarten 10 61273 Wehrheim
06081-688494
RH-pr@hoede.eu
www.exclusivetravelchoice.com

Firmenportrait:

Okahirongo Collection ist ein auf den Besuch des Kaokoveldes in Namibia spezialisierter Leistungsträger hochwertiger Safariaktivitäten. Okahirongo betreibt zwei eigene Lodges im Kaokoveld: Okahirongo Elephant Lodge; Okahirongo River Camp. Vor Ort nehmen die Gäste ein umfassendes Aktivitätenprogramm wahr, einschließlich Besuche bei Himba-Nomaden, Fährtensuche nach Wüstenelefanten und Wüstenlöwen.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.