Intelligente Aussichten - Frischer Wind für Immobilienkäufer

Veröffentlicht von: Mozanowski
Veröffentlicht am: 31.03.2016 16:16
Rubrik: Handel & Wirtschaft


(Presseportal openBroadcast) - Der März macht alles neu - überschaubare Änderungen im Bereich Immobilienkauf, energieintensive Unternehmen, intelligente Tachografen

Der Stuttgarter Immobilienexperte Eric Mozanowski und Autor des Fachwerkes "Investieren in Denkmale" (Verlag: Immobilien Manager Verlag IMV; Auflage: 1., Auflage (9. Juli 2010) ISBN-10: 3899842413) führt regelmäßige Seminar- und Weiterbildungsveranstaltungen in Städten wie Stuttgart, München, Berlin, Dresden, Leipzig, Hamburg zu Themen rund um Immobilien und Denkmalschutz durch. Eric Mozanowski greift in regelmäßigen Seminarveranstaltungen die enge Verknüpfung der geschichtlichen Entwicklung und die daraus entstehende Umsetzung für den Wirtschaftsstandort Deutschland auf.

Deutschland wächst und gilt als wirtschaftsstarkes Land mit den Säulen Immobilien, Transport und Energie

"Es gelten seit März veränderte Regeln bei der Kreditvergabe und der EEG-Umlage. Verbraucher sollen Europaweit und einheitlich besser vor möglichen Pfändungen und Zwangsvollstreckungen geschützt werden. Der Gesetzentwurf sieht vor, dass die Kreditinstitute die Bonität ihrer Kunden bei der Vergabe von Krediten für den Kauf von Immobilien stärker prüfen und nachweisen müssen. Eine Verletzung der Pflichten von Seiten der Bank oder Sparkassen ermöglicht dem Kunden jederzeit die Kündigung des Kreditvertrages und damit entfällt die Vorfälligkeitsentschädigung", erläutert der Stuttgarter Unternehmer Eric Mozanowski (http://www.immobilien-news-24.org) kurz die gesetzlichen Erneuerungen für Immobilienkäufer. Zur Diskussion kommen die Vorteile dieser Erneuerungen, aber auch die Folgen einer nicht ausreichenden Bonität.

Nach dem EEG ist vor dem EEG

Weitere Neuregelung betrifft vor allem energieintensive Unternehmen. Eric Mozanowski führt hierzu aus, dass bislang die Reduzierung der EEG-Umlage auf Grundlage des tatsächlichen Stromverbrauches von energieintensiven Unternehmen berechnet wurde. Nun soll die Berechnung auf objektiver Basis erfolgen. Der Stuttgarter Unternehmer hierzu: "In der Umsetzung bedeutet das, dass Unternehmen mit überdurchschnittlichem Stromverbrauch, weil beispielsweise die Technik veraltet ist, nun mit einer geringeren Reduzierung der EEG-Umlage rechnen müssen. Gewinner sind die Unternehmen und Firmen, die bereits mit moderner Technik ausgestattet sind und somit in den Genuss einer höheren Entlastung kommen." In der Diskussion waren sich die Teilnehmer mit Eric Mozanowski einig, dass das Thema Energie zu den Schlüsselthemen des Wirtschaftsstandortes Deutschland gehört. Die Windkraftbranche erlebte 2015 ein gutes Wirtschaftsjahr, dank der Verabschiedung des EEG 2014 konnten im Nordwesten zahlreiche On- und Offshore-Impulse umgesetzt werden. Unternehmer Eric Mozanowski erläutert, dass im Nordwesten Deutschlands der Wind in Ostfriesland sogar verschwenderisch bläst. "Alleine durch diesen Wind könnte der Jahresenergiebedarf der Region Ostfriesland und Emsland doppelt abgedeckt werden. Alleine Ende 2014 lag der statistische Wert von Ostfriesland bei 168 Prozent Energieerzeugung durch Windkraft. Auf See wurden 546 Offshore-Windkraftanlagen neu ans Netz genommen. Knapp ein Drittel der bis 2025 vorgesehenen 11.000 Megawatt wird an der Nord- und Ostsee bereits produziert, ein Traum für viele umweltbewusste Stuttgarter", meint Eric Mozanowski.

Technik für Fortschritt bis zur Digitalisierung

Den Menschen unterscheidet vom Tier, dass er zivilisiert ist. Vater der Zivilisation ist jedoch die Technik. Der Mensch konnte sich nur dank der Erfindung des Feuers von der Natur ein Stück weit emanzipieren. Seitdem sind unzählige technische Erfindungen dazugekommen, die unser Leben bereichern. Eric Mozanowski erläutert: "Als die neuste technische Entwicklung gilt die Digitalisierung, die nun Schritt für Schritt in alle Bereiche unseres Lebens integriert wird. Die Bauindustrie stellt da keine Ausnahme dar."

In Stuttgart diskutierten die Teilnehmer mit Eric Mozanowski deshalb, wie diese Integrationsleistung vollbracht werden kann. Dabei gilt es, Risiken und Chancen abzuwägen. Technik darf dabei nicht als generelle Gefahr gesehen werden, sondern als etwas, das unzertrennlich mit der menschlichen Entwicklung verbunden ist. Kaum etwas verkörpert das Streben nach Perfektion so sehr wie die Fortentwicklung der Technik.

Für die Bauindustrie bedeutet das, die Wünsche der Kunden zu antizipieren. Auf der ganzen Welt - Deutschland ist da keine Ausnahme - ziehen die Menschen verstärkt vom Land in die Stadt. Der Wohnraum wird deshalb immer knapper. Hinzu kommt, dass der Bedarf an Single-Wohnungen steigt. Es muss also gebaut werden. Am besten Zwei- und Dreiraumwohnungen.

Bei diesen Neubauten muss darauf geachtet werden, die technischen Lösungen für altbekannte Probleme gleich mitzudenken. Schließlich kommen technische Errungenschaften nicht nur dem persönlichen Komfort zugute, sondern dienen z.B. auch dem Umweltschutz, dem Energieverbrauch. Eric Mozanowski gibt zu bedenken: "Dass solche Probleme nicht erst aus unserer Zeit stammen, beweist ein Blick in die Geschichte. Schon die alten Römer haben sich den Kopf darüber zerbrochen, wie Probleme der Umweltverschmutzung gelöst werden können. Und auch im angeblich so dunklen Mittelalter wurden schon Umweltgesetze erlassen."

Fazit: Intelligente Technik - Digitalisierung - Industrie 4.0 - Achtsamkeit mit Datenschutz

In der langfristigen Perspektive ist die Digitalisierung nur ein weiterer Schritt, um Probleme zu lösen. Im Transport gilt die neue EU-weite Fahrtenschreiberverordnung, der intelligente Tachograf wurde eingeführt. Per Satellitensystem Kontrolle über Maschine und Mensch? Der intelligente Tachograf sammelt Daten über Lenk- und Ruhezeiten sowie den Geschwindigkeiten, diese Daten können dann per Fernkommunikation an Kontrollbehörden übermittelt werden, während sich das Fahrzeug in Bewegung befindet. Vorteil auch die Transporte unterliegen einer besseren Überwachung, der Fahrer ist nicht mehr alleine. Geregelt ist aber auch, dass nach drei Stunden die Daten wieder gelöscht werden - der gläserne Transporteur. In der anschließenden Diskussion mit Eric Mozanowski kommen die Teilnehmer zu dem Schluss, dass Mensch und Technik eine Einheit bilden. Verantwortung und Achtsamkeit dürfen nicht außer Acht gelassen werden, dann können - mit Kenntnis der Vergangenheit - die Probleme der Zukunft angepackt werden.

V.i.S.d.P.:

Eric Mozanowski
Der Verfasser ist für den Inhalt verantwortlich

Pressekontakt:

Mozanowski
Eric Mozanowski
Theodor-Heuss-Strasse 32 70174 Stuttgart
+49 (0)711 220 631 73
mozanowski@yahoo.de
http://www.immobilie-news-24.org

Firmenportrait:

Eric Mozanowski führte in Berlin / Leipzig sowie Stuttgart im Rahmen von Seminarveranstaltungen die Vortragsreihe zum Themengebiet Denkmalschutz in Deutschland fort. Wichtige Wissensmodule werden auf Wunsch auch im Internet veröffentlicht. Ein besonderer Schwerpunkt liegt in der Geschichte von Denkmalimmobilien und der Wandel in die heutige Zeit mit den gegebenen Veränderungen und Ansprüchen, die Modernisierung und Sanierung von Denkmalimmobilien mit sich bringen. Weitere Informationen unter: www.immobilien-news-24.org

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.