Einzigartiger Schutz für das Samsung Galaxy S7 & S7 edge

Veröffentlicht von: Profil Marketing OHG
Veröffentlicht am: 31.03.2016 20:26
Rubrik: Umwelt & Energie


Mitch 12 für Samsung Galaxy S7 edge
(Presseportal openBroadcast) - Feuerwear präsentiert Smartphone-Sleeve Mitch für die neuen Modelle

Köln, im März 2016 – Zur Verfügbarkeit der neuesten Smartphones erweitert Feuerwear sein Sortiment beim erfolgreichen Dauerbrenner Mitch. Passend für das neue Flagship Modell Samsung Galaxy S7 edge gibt es jetzt den neuen Mitch 12. Bereits perfekt auf die Größe des Samsung Galaxy S7 angepasst ist Mitch 11, der schon zuvor die erfolgreichen Vorgängermodelle von Samsung umhüllte. Wie alle Feuerwear-Produkte ist jedes Sleeve aus gebrauchtem Feuerwehrschlauch und damit immer ein Unikat mit eigener Geschichte. Mitch schützt zuverlässig die neuesten Smartphones bei Stürzen oder in anderen brenzligen Situationen. Das Innenleben aus weicher Mikrofaser verhindert Kratzer auf Display oder Cover. Ein weiteres zündendes Detail: Damit das Smartphone sicher an Ort und Stelle bleibt, hat Feuerwear an der Oberseite der Hülle eine Lasche mit Klettverschluss angebracht. Beim Öffnen wird das Gerät automatisch ein Stück herausgezogen und ist so jederzeit schnell einsatzbereit.

Verfügbarkeit und Preis:
Der Neuzugang Mitch 12 ist ab Mitte April in den Schlauchfarben Rot und Weiß sowie in Schwarz zum Preis von 39,- Euro inklusive Mehrwertsteuer und Versand im Feuerwear-Webshop sowie bei ausgesuchten Einzelhändlern zu bekommen.
Größe Mitch 12: 9,2 x 16,9 cm
Größe Mitch 11: 9,1 x 15,7 cm

Zudem sind andere Sleeves Mitch für kleine und große Smartphones sowie Phablets erhältlich. Über die jeweiligen Größenangaben im Webshop ist der passende Mitch leicht ausgemacht.
Weitere Informationen unter diesem Link:
http://www.feuerwear.de/handy-tablet-huellen/handyhuelle-mitch



Über Feuerwear
Die Firma Feuerwear wurde 2005 von Martin Klüsener gegründet. Seit 2008 führt er mit seinem Bruder Robert Klüsener zusammen die Feuerwear GmbH & Co. KG. Das Label gestaltet und produziert hochwertige Taschen, Rucksäcke und ausgefallene Accessoires aus gebrauchten Feuerwehrschläuchen, die sonst als Abfall die Umwelt belasten würden. Dieses Konzept wird als Upcycling bezeichnet. Dank unterschiedlicher Aufdrucke und Einsatzspuren ist jedes der handgefertigten Produkte ein Unikat. Dabei klingt die Auflistung des Sortiments – Scott, Dan, Bill & Co. – wie die Besetzung einer amerikanischen Löschzug-Staffel. Als Modeartikel und Technik-Zubehör hat sich die Feuerwear-Mannschaft fest etabliert.
Das Thema Nachhaltigkeit ist von Beginn an zentraler Bestandteil der Unternehmensphilosophie: So werden die CO2-Emissionen, die beim Versand und Transport der Ware entstehen, über „atmosfair“ ausgeglichen. Des Weiteren bezieht Feuerwear Ökostrom von Greenpeace Energy – konsequent ohne Kohle und Atomkraftwerk – und sorgt für eine schonende Reinigung der Schläuche. Eine Ökobilanz in Zusammenarbeit mit TÜV Rheinland liefert seit 2012 die Grundlage für weitere Optimierungen in Sachen Nachhaltigkeit.
Feuerwear-Unikate sind bereits in über 300 Geschäften weltweit erhältlich. Weitere Informationen können unter www.feuerwear.de abgerufen werden.

Pressekontakt:

Feuerwear GmbH & Co.KG
Marketing
Pablo Bicheroux
Wilhelm-Mauser-Str. 47
50827 Köln
Tel.: 0221 46 89 23 - 0
presse@feuerwear.de

PR-Agentur
Profil Marketing OHG
Vivien Gollnick
Humboldtstraße 21
38106 Braunschweig
Tel.: 0531 387 33 24
v.gollnick@profil-marketing.com

Firmenportrait:

Profil Marketing ist seit über 20 Jahren die Kommunikationsagentur für IT- und HighTech-Unternehmen. Unsere Teams in Braunschweig und München vereinen Technologiekompetenz und Leidenschaft für Kommunikation. Hervorragende Kontakte zur B2C- und B2B-Presse zeichnen uns aus. Neben klassischer Pressearbeit für IT- und HighTech-Unternehmen bietet Profil Marketing Dienstleistungen in den Bereichen Online-Kommunikation, klassische Werbung, Mediaplanung und Eventmarketing.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.