Günstige Onlineschulung: kompakt unterweisen

Veröffentlicht von: Bundesverband Fuhrparkmanagement
Veröffentlicht am: 31.03.2016 21:24
Rubrik: Logistik & Verkehr


(Presseportal openBroadcast) - Fuhrparkpraxis: Fleetinstruct Onlinekurs unterstützt Fuhrparkverantwortliche / Vorschriften kurz und kompakt erfüllen und dokumentieren / Von Praktikern entworfen

Mannheim, im März 2016. Regelmäßige Unterweisung von Dienstwagenfahrern und Fahrzeugnutzern ist Pflicht für Unternehmen. In der Praxis wird das oft zu einem komplexen Unterfangen, bei dem man die Übersicht verlieren kann. Der Fuhrparkverband unterstützt Fuhrparkverantwortliche mit einem eigens entwickelten Fleetinstruct-Onlinekurs bei der professionellen und vor allem systematischen Umsetzung.

Das Online-Tool inklusive der Fragen und Themen zur Fahrzeugnutzung dient der grundlegenden Unterweisung auf Basis der Vorschrift Nummer 70 der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) und ist kurz und kompakt gehalten. Zu den Inhalten gehören eine Lernlektion, Checklisten und ein Abschlusstest als Pflichtbestandteile. Zusätzlich werden ergänzende Informationen ("Flotte Tipps für Firmenwagennutzer") und interessante Weblinks angeboten. "Allerdings kann der Onlinekurs eine eventuell notwendige individuelle, auf das eigene Unternehmen abgestimmte Schulung nicht zwingend ersetzen. Dies könnte z. B. beim Thema Ladungssicherung der Fall sein", so Axel Schäfer, Geschäftsführer des Bundesverbandes Fuhrparkmanagement (BVF). Denn die Inhalte von Fleetinstruct sind von gestandenen Praktikern für Fahrzeugnutzer ohne besondere Transportaufgabe konzipiert. Dies sind z. B. Mitarbeiter, die einen üblichen Dienstwagen oder Poolfahrzeuge (Pkw) nutzen. Für Unternehmen ist es allerdings möglich, einen individuellen virtuellen Kursraum anzulegen, in dem Lerninhalte angepasst werden, um so z.B. eigene, interne Richtlinien zu schulen. "Wichtig ist vor allem, dass wir damit den Fahrern die wichtigsten Themen näherbringen und die Fuhrparkverantwortlichen bei der Umsetzung der Unterweisungspflicht unterstützen. Sie behalten den Überblick und mit Fleetinstruct werden durchgeführte Schulungen dokumentiert und festgehalten", unterstreicht Schäfer.

Die Grundgebühr für einen Standardkurs je Unternehmen beträgt 75 Euro, die Nutzungsgebühr je Mitarbeiter für Mitglieder drei Euro, für Nicht-Mitglieder fünf Euro. Eine Selbstauswertung am Ende des Kurses ist kostenfrei (Excel-Tabelle), die Auswertung und Gesamt-Teilnahmebestätigung durch den Verband beträgt je Auswertung 50 Euro. Die Preise für individualisierte Kurse werden je nach Aufgabe und Aufwand entsprechend angepasst. Notwendig sind technisch gesehen nur ein Internetbrowser, Flash-Player und Lautsprecher/Kopfhörer, wobei das Tool auch ohne Ton genutzt werden kann.

Pressekontakt:

Bundesverband Fuhrparkmanagement
Axel Schäfer
Augustaanlage 57 68165 Mannheim
0621-76 21 63 53
presse@fuhrparkverband.de
http://www.fuhrparkverband.de

Firmenportrait:

Der Bundesverband Fuhrparkmanagement wurde im Oktober 2010 als Initiative von Fuhrparkverantwortlichen gegründet. Er vertritt die Interessen seiner Mitglieder, die Fuhrparks zwischen 5 und über 20.000 Fahrzeugen betreiben. Mitglieder sind unter anderem Unternehmen wie Axel Springer Services & Immobilien GmbH, Bankhaus B. Metzler seel. Sohn & Co. KGaA, KPMG AG, CANCOM IT, KAEFER Isoliertechnik, FC Gelsenkirchen-Schalke 04 e. V., Sparkassen-Einkaufsgesellschaft mbH oder Stadtwerke Heidelberg Netze GmbH.

Vorstandsmitglieder des Verbandes sind Marc-Oliver Prinzing (Vorsitzender), Bernd Kullmann (Fuhrparkleiter IDEAL Lebensversicherung), Guido Krings (Fuhrparkleiter Unify) und Dieter Grün (Fuhrparkleiter Stadtwerke Heidelberg Netze). Geschäftsführer des Verbandes ist Axel Schäfer. Der Sitz des Verbandes und der Geschäftsstelle ist Mannheim.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.