Hohe Leberwerte ausgeheilt - durch artgerechte Kost

Veröffentlicht von: Dr. Johann Georg Schnitzer
Veröffentlicht am: 01.04.2016 15:56
Rubrik: Wissenschaft & Forschung


(Presseportal openBroadcast) - Starke Heilkraft und breite Wirkung

von Dr. Johann Georg Schnitzer

Nach langen Recherchen im Internet ...

'Sehr geehrter Herr Dr. Schnitzer, ich möchte mich auf diesem Weg bei Ihnen für Ihre Erkenntnisse in Bezug auf die Artgerechte Ernährung bedanken', schrieb Herr M. K. (37) am 25.03.2016 und teilte weiter mit:

'Ich hatte seit Jahren sehr schlechte Leberwerte gehabt. Die Ärzte wussten nie warum, denn ich konsumierte nicht viel Alkohol oder sonstiger Nahrungsmittel die diese hohen Werte verursachen könnten.

Nach mehreren ganz speziellen Untersuchungen im Virchow Krankenhaus in Berlin, haben die Ärzte keine Erklärung gefunden, warum ich so hohe Leberwerte habe. In einem Gespräch mit der Ärztin erwähnte ich, dass ich als Kind bis zu meinem 12 Lebensjahr mit meiner Familie in Polen (Masuren) gelebt habe und meine Eltern zum größten Teil Selbstversorger waren und wir fast nur natürliche Lebensmittel gegessen haben. Heute bin ich 37 Jahre alt. Die Ärztin riet mir meine Ernährung zu ändern um zu sehen, ob es daran liegt, dass ich jetzt auch Nahrungsmittel aus dem Supermarkt esse.

Nach langen Recherchen im Internet bin ich auf Ihre Internetseite gestoßen und versuche nun seit ca. 20 Monaten mich artgerecht zu ernähren. Ich habe es tatsächlich geschafft, dadurch meine sehr hohen Leberwerte zu normalisieren und erfreue mich bester Gesundheit. Diesen Winter bekann ich nicht mal eine Erkältung. Die Ärzte sind von meiner Gesundheit begeistert und ich fühle mich sehr stark, habe viel Energie und bin geistig sehr ausgeglichen. Vielen Dank!'

Auch Andere berichten über Ausheilung von Lebererkrankungen. Um deren Erfahrungsberichte zu lesen, gehe man zu

Der Schnitzer-Report
4702 Personen berichten über ihre Erfolge
3300 persönliche Anmerkungen
Index - Stichwortverzeichnis (http://www.dr-schnitzer.de/schnitzerreport-index.htm)
w w w.dr-schnitzer.de/schnitzerreport-index.htm

suche dort die zahlreichen Leber-Stichworte auf:

Leber, Leberbefunde, Leberbeschwerden, Leberentzündung, Leberfunktion, Leber-Galle-Beschwerden, Leber-Galle-Diät, Leber-Galle-Leiden, Leber-Galle-Störungen, leberkrank, Leberleichen, Leber-Magenstörungen, Leberschaden, Leberschäden, Leberschädigung, Lebertest, Leberwerte, Leberzellenschaden, Leberzirrhose -

und klicke auf die Nummern der Berichte hinter den Stichworten. Der betreffende Bericht erscheint sofort im rechten Frame des Index.

Der erste Bericht hinter dem ersten Stichwort ('Leber') sei hier als Beispiel wiedergegeben:

'War leberkrank, stark belastet mit Rheuma und Nervenentzündungen, konnte fast ganzjährig nicht ohne Hut gehen. Kenne jetzt schon 2 Jahre selbst im Winter keinen Hut mehr. Leber in bester Ordnung, kein Rheuma und keine Nervenentzündungen mehr. Laufe jede Woche 3 x 10 km Dauerlauf. Kurzum, ich bin glücklich und zufrieden. (Verzichte vollkommen auf Fleisch und Wurst).' (Herr Th. K. in D., Nr. 0541).

Starke Heilkraft und breite Wirkung artgerechter Ernährung

Diese Berichte über die Ausheilungen von Leberkrankheiten machen einmal mehr deutlich, wie intensiv die Heilkraft einer für den Menschen artgerechten Ernährung ist und welche Breite an verschiedenen Krankheiten, Leiden und Beschwerden sie erfasst.

Gesundheit ist weit mehr als nur nicht krank sein

Die übliche Schulmedizin sieht ihre Aufgabe vor allem in der Bekämpfung von Krankheiten. Gegen diese führt sie einen oft heroischen Kampf mit allen ihr zur Verfügung stehenden Mitteln in der Erwartung, dass am siegreichen Ende, wenn alle Krankheiten erfolgreich bekämpft wurden, die Gesundheit übrig bliebe.

In Wirklichkeit bleibt - nicht gerade selten - am Ende des heroischen Kampfes nicht einmal der Patient übrig, weil er die heroischen Kampfhandlungen nicht überlebt hat.

Hat der Patient überlebt, so befindet er sich am Nullpunkt zwischen dem Krankheits- und dem Gesundheitsbereich. Vom letzteren hat die Schulmedizin, selbst in ihren führenden Institutionen (siehe z.B. oben das berühmte Virchow-Krankenhaus in Berlin) noch wenig Ahnung und erschöpft sich in allgemeinen Ratschlägen wie 'die Ernährung zu ändern'.

Der Gesundheitsbereich ist in Wirklichkeit ein ebenso großes Gebiet wie der Krankheitsbereich. Weil die Wissenschaft von der Gesundheit derzeit unter den Wissenschaften noch das Dasein eines Waisenknaben fristet, ist es ratsam, sich selber das notwendige, durchaus vorhandene, aber nicht allgemein zugängliche Wissen anzueignen.

Wo findet man praktisches Wissen für den Gesundheitsbereich?

Man findet es in Büchern, die aus umfangreichen Forschungen über die Ursachen natürlicher Gesundheit ganz praktisch nutzbares Wissen vermitteln:

Dr. Johann Georg Schnitzer
Der alternative Weg zur Gesundheit (http://www.dr-schnitzer-buecher-neu.de/Der-alternative-Weg-zur-Gesundheit)
w w w.dr-schnitzer-buecher-neu.de/Der-alternative-Weg-zur-Gesundheit
Verhütung und Heilung von Krankheiten durch natürliche Gesundheit - Maßnahmen bei den verschiedenen Krankheiten - Wie man ein gesundes Wunschkind plant.

Dr. Johann Georg Schnitzer
Schnitzer-Intensivkost, Schnitzer-Normalkost (http://www.dr-schnitzer-buecher-neu.de/Schnitzer-Intensivkost-Schnitzer-Normalkost/de)
w w w.dr-schnitzer-buecher-neu.de/Schnitzer-Intensivkost-Schnitzer-Normalkost/de
Natürliche, artgerechte (frugivore) Kost - Grundlage natürlicher Gesundheit - Zubereitung gesunder Mahlzeiten in Beispielen für 14 Tage.

Ein guter Rat für Alle, die lang leben und gesund bleiben wollen

Man warte mit der Aneignung von Gesundheitswissen nicht,
bis man krank geworden ist. Ist man aber schon krank,
warte man mit der Nutzung des hilfreichen Wissens nicht,
bis man es nicht mehr braucht, weil es zu spät dafür ist.

Diese Abhandlung im Internet lesen und mit Anderen durch Weitergabe des Links teilen:

Hohe Leberwerte ausgeheilt - durch artgerechte Kost (http://www.dr-schnitzer.de/emailnachrichten-hohe-leberwerte-ausgeheilt.html)
w w w.dr-schnitzer.de/emailnachrichten-hohe-leberwerte-ausgeheilt.html

o--o--o--o--o--o--o--o--o--o--o--o

Pressekontakt:

Dr. Johann Georg Schnitzer
Dr. Johann Georg Schnitzer
Zeppelinstraße 88 88045 Friedrichshafen
+49(0)7541-398560
Dr.Schnitzer@t-online.de
http://www.dr-schnitzer.de

Firmenportrait:

Seit 1963 Forschung, Entwicklung und Aufklärung über Grundlagen natürlicher Gesundheit, Ursachen und Heilung chronischer Zivilisationskrankheiten. Schwerpunkte: Gebissverfall, Diabetes, Herz-Kreislauf-Krankheiten, Aggressivität, Demenz, Nachwuchs-Degeneration.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.