Sitzender Lebensstil beeinflusst kognitive Funktionen

Veröffentlicht von: Supress
Veröffentlicht am: 04.04.2016 10:40
Rubrik: Gesundheit & Medizin


(Presseportal openBroadcast) - Negative Auswirkungen zeigen sich schon früh

sup.- Eine sitzende Lebensweise und körperliche Inaktivität nehmen weltweit zu und gelten als kritische Risikofaktoren für die Entwicklung von gesundheitlichen Störungen. Wie das lifestyle-telegramm (www.lifestyle-telegramm.de) unter Berufung auf eine aktuelle Auswertung der amerikanischen CARDIA-Studie berichtet, wirken sich diese Verhaltensweisen im frühen Erwachsenenalter bereits vor dem Erreichen des mittleren Alters negativ auf die kognitiven Funktionen und die Verarbeitungsgeschwindigkeit aus. Im Vergleich zu Teilnehmern mit geringem Fernsehkonsum und hoher körperlicher Aktivität lag die Wahrscheinlichkeit für eine schlechtere mentale Leistungsfähigkeit bei jenen Erwachsenen mit viel Fernsehkonsum und geringer körperlicher Aktivität fast zweimal höher.

Pressekontakt:

Supress
Ilona Kruchen
Alt-Heerdt 22 40549 Düsseldorf
0211/555548
redaktion@supress-redaktion.de
http://www.supress-redaktion.de

Firmenportrait:

Supress
Redaktion Ilona Kruchen

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.