Technisch, ergonomisch und optisch eine perfekte Verbindung

Veröffentlicht von: Alois Kober GmbH
Veröffentlicht am: 04.04.2016 13:56
Rubrik: Logistik & Verkehr


(Presseportal openBroadcast) - AL-KO Kugelkupplungen AK 161 und AK 270 läuten Innovationssprung und Generationswechsel ein

Beste Ergonomie und Funktionalität sowie Innovationen für mehr Sicherheit - das alles vereint die neue Kupplungsgeneration von AL-KO für gebremste Anhänger bis 2.700 Kilogramm. Die neu entwickelten Kupplungen AK 161 und AK 270 sind aktuell bereits in der Nachrüstung bzw. im Ersatzbedarf verfügbar. Ab Juli 2016 beginnt die Lieferung der bereits fertig an die Auflaufeinrichtung montierten Kupplungen an die Anhängerhersteller.

Eine deutlich optimierte Ergonomie bietet der dreiteilige Handgriff. Er besteht aus einem soliden Metallkern mit einem ergonomisch geformten 2K-Kunststoffüberzug (Soft-Touch), der sich aus zwei Komponenten zusammensetzt. Der obere schwarze Bereich des Handgriffs besteht aus einem härterem Kunststoff, der untere rote Bereich aus einem weicheren. Dadurch liegt die Hand noch enger am Griff an, was eine bessere und präzisere Bedienung ermöglicht. Denn das ergonomisch ausgeformte Griffende dient gleichzeitig als Abrutschsicherung.

Noch mehr Sicherheit garantieren die neuen Kugelkupplungen durch ein einzigartiges, innovatives Sicherheitsfeature: Den AL-KO Ingenieuren ist es gelungen, einen patentierten Scheinverriegelungsschutz umzusetzen, die ein nicht korrektes Ankuppeln nahezu unmöglich macht. Das Prinzip: Erst wenn die Kugelkupplung des Anhängers auf der Anhängevorrichtung des Pkw korrekt aufliegt, wird der innenliegende Sicherungshebel betätigt. Erst jetzt nimmt der Handgriff die horizontale Position ein und signalisiert, dass eine sichere Verbindung hergestellt ist. Nun kann die Kupplung sicher verriegelt werden. In der geschlossenen Stellung wird durch die Kugel der Anhängevorrichtung zusätzlich die grüne Sicherheitsanzeige herausgedrückt und dadurch sichtbar -ein klares Signal an den Bediener: Zugfahrzeug und Anhänger sind korrekt und damit sicher verbunden, die Fahrt kann beginnen.

Als einfach und komfortabel ablesbar präsentiert sich die Verschleißanzeige, die gut sichtbar an der Seite der Kugelkupplung integriert ist. Im angekuppelten Zustand lässt sich so auf einen Blick erkennen, wie die Anhängevorrichtung am Pkw oder die Kugelkupplung am Anhänger beschaffen ist.

Bei AL-KO zählt zur Standardausstattung jeder AK 161 und AK 270 ein Soft-Dock. Er dient als Schutz gegen Kratzer am Zugfahrzeugs und gleichzeitig auch als Schutz vor Schienbein-Verletzungen. Darüber hinaus bietet AL-KO ein integrierbares Druckschloss als Zubehör an. Diese Diebstahlsicherung, die sowohl im an- wie abgekoppelten Zustand eingesetzt werden kann, sorgt für einen wirksamen Schutz gegen den schnellen, unbefugten Zugriff.

Zu finden ist die AL-KO Fahrzeugtechnik auf der Bauma in Halle 4, Stand 336.

Pressekontakt:

kiecom GmbH
Michael Schneider
Rosental 10 80331 München
0892323620
schneider@kiecom.de
www.kiecom.de

Firmenportrait:

Die ALOIS KOBER GMBH
1931 gegründet, ist die AL-KO Fahrzeugtechnik heute ein global agierendes Technologie-Unternehmen mit mehr als 40 Standorten in Europa, Südamerika, Asien und Australien. Mit hochwertigen Chassis- und Fahrwerkskomponenten für Anhänger, Freizeitfahrzeuge und leichte Nutzfahrzeuge steht AL-KO für beste Ergonomie und Funktionalität, höchsten Komfort sowie Innovationen für mehr Fahrsicherheit. Auch mit den weiteren Geschäftsfeldern im Industrie- und Automotive-Umfeld gilt AL-KO weltweit als geschätzter Zulieferer.

Ausgefeilte Innovationsprozesse prägen das Unternehmen, das diesbezüglich mehrfach ausgezeichnet wurde. Durch die Kooperation mit Dexter Axle ist AL-KO Fahrzeugtechnik seit 1. Januar 2016 Teil der DexKo Global Inc.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.