Außerbetriebliche Unternehmungen

Veröffentlicht von: Web Integration IT Services GmbH
Veröffentlicht am: 04.04.2016 19:23
Rubrik: Freizeit & Hobby


Jobkralle Umfrage
(Presseportal openBroadcast) - Heutzutage legen sowohl große als auch kleine Unternehmen immer größeren Wert auf einen guten firmeninternen Zusammenhalt und ein gutes Arbeitsklima. Dies ist durchaus sinnvoll, denn Angestellte, die gerne zur Arbeit gehen, sind motivierter und arbeiten daher auch effizienter und besser. Eine Möglichkeit, auf die immer mehr Firmenchefs zurückgreifen, um die Kluft zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer etwas zu verkleinern und für ein vertrauteres Arbeitsklima zu sorgen, ist beispielsweise das Einführen des Duzens am gesamten Arbeitsplatz. Doch um einen wirklich guten firmeninternen Zusammenhalt zu erreichen, eignet sich kaum etwas besser, als sich auch außerhalb der Arbeit zu treffen. JOBkralle fragte deshalb in ihrer jüngsten Umfrage Arbeitnehmer in allen zehn Ländern, in denen JOBkralle aktiv ist, ob sie auch außerhalb des Arbeitsplatzes etwas mit ihren Kollegen oder Chefs unternehmen.
Obwohl es einige länderspezifische Präferenzen hinsichtlich der Art der außerbetrieblichen Unternehmungen mit Kollegen und Chefs zu geben scheint, fällt bereits auf den ersten Blick stark auf, dass sich sehr viele Arbeitnehmer von einem engeren Kontakt zu ihren Kollegen oder Chefs noch klar distanzieren. Österreich ist das Land, in dem sich mit insgesamt 42% die meisten Angestellten auch außerhalb der Arbeit mit ihren Kollegen oder Chefs zu treffen scheinen, und dann am liebsten auf ein Glas Bier oder Wein zu Beginn des Feierabends. Es fällt auch im Allgemeinen auf, dass miteinander etwas trinken zugehen bei Arbeitnehmern in den meisten Mitgliedsländern der beliebteste Weg ist, außerhalb des Arbeitsplatzes mit den Arbeitskollegen Zeit zu verbringen. Lediglich in Rumänien scheint diesbezüglich der gemeinsame Sport mit den Kollegen oder dem Chef bevorzugt zu werden. Sehr selten machen Arbeitnehmer zusammen mit ihren Kollegen oder Chefs Wochenendausflüge, wobei dies in Polen mit 11% noch am häufigsten von allen Mitgliedsländern vorkommt. Diese Präferenzen können damit zusammenhängen, dass für einen gemeinsamen Wochenendausflug in den meisten Fällen eine engere Freundschaft notwendig ist, als dies für ein Gläschen Wein nach der Arbeit der Fall sein muss. Daraus können wir schließen, dass das durchschnittliche Verhältnis zwischen Kollegen und Chefs in den Mitgliedsländern zwar gut ist, dass jedoch wirklich enge Freundschaften eher selten am Arbeitsplatz entstehen.

JOBkralle ist eine international agierende Jobsuchmaschine mit Präsenzen in 10 EU-Ländern (Deutschland, Österreich, Schweiz, Vereinigtes Königreich, Irland, Ungarn, Polen, Tschechien, Slowakei, Rumänien) und 7 Sprachen. Regelmäßig werden die europaweit 5000 User zu Themen rund um den Arbeitsmarkt befragt.

JOBkralle führte die User-Umfrage im März 2016 durch.

Deutschland http://www.jobkralle.de
Österreich http://www.jobswype.at
Schweiz http://www.jobkralle.ch

Pressekontakt:

JOBkralle Web Integration IT Service GmbH
Stutterheimstr. 16-18, 1150 Wien
marketing@jobkralle.net

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.