Slackline, Kräuterworkshops, Flying Fox: Drei erlebnisreiche Tage beim AlpenTestival

Veröffentlicht von: Wilde & Partner
Veröffentlicht am: 05.04.2016 12:34
Rubrik: Urlaub & Reise


Copyright: Garmisch-Partenkirchen Tourismus/Fotograf Matthias Fend.
(Presseportal openBroadcast) - Garmisch-Partenkirchen, 5. April 2016 (w&p) — Fünf Neuheiten zum Fünfjährigen – pünktlich zum Jubiläum können sich die Teilnehmer auf ein noch breiteres Angebot beim AlpenTestival in Garmisch-Partenkirchen freuen. Das Outdoor-Event findet von 5. bis 7. August 2016 am Fuße der Alp- und Zugspitze statt und ist ab 1. April 2016 auf der neuen Webseite www.alpen-testival.de buchbar.

Noch mehr Spaß, noch mehr Abenteuer, noch mehr AlpenTestival
Zum fünfjährigen Jubiläum haben sich die Organisatoren des Outdoor-Festivals einiges einfallen lassen. So gibt es in diesem Jahr erstmalig eine Wildkräuterwanderung mit anschließendem Kochworkshop und gemeinsamen Essen. Zudem wurden die Kapazitäten der beliebten Zugspitz- und der Alpspitzbesteigungen erhöht. Ein unvergessliches Erlebnis verspricht die Familienwanderung zur Burgruine Werdenfels: Während die Eltern ihre Wandertour zur St. Martinshütte fortsetzen, können die kleinen Testivalbesucher in der Zwischenzeit mit den Betreuern basteln. Erfrischend wird es bei der gemütlichen Staffelseerunde mit dem Fahrrad. Hier locken ein Biergartenbesuch sowie eine kühle Erfrischung im See bis es mit dem Zug zurück nach Garmisch-Partenkirchen geht. Für anspruchsvolle Radler führt eine weitere Tour vorbei an Wallgau, dem Heimatort von Ex-Biathletin Magdalena Neuner, zum Eschenleinental ins türkis-grüne Wasserparadies am Walchensee. Erstmalig in 2016 können sich die Testival-Besucher auch beim Trendsport Stand-Up-Paddling auf dem Riessersee versuchen. Die Kurse werden sowohl für Kinder (35 Euro) als auch Erwachsene (50 Euro) angeboten – Blick auf die markante Alpspitze und das Wettersteinmassiv inklusive.

Yoga-Workshop, Kinderprogramm und Romantik am Lagerfeuer
Im GaPa Abenteuerland im traditionsreichen Skistadion können große und kleine Testivalbesucher an zahlreichen Aktionen von der rasanten Fahrt mit dem Flying Fox über eine Führung auf die Olympiaschanze bis hin zu interessanten Kräuterwanderungen teilnehmen. Aktiver wird es beim Yoga-Workshop zu Tagesbeginn, beim Erklimmen des Kletterturms sowie beim Bezwingen des Boulderwürfels. Die Expertinnen des GaPa Gesundheits-Ecks „Von Natur aus g‘sund“ geben Infos rund um die Themen Gesundheit, Prävention und Wohlbefinden. Das GaPa-Gesundheitsteam vor Ort sorgt mit dem „G´sundheitspackerl“ inklusive Beinmassage, kinesiologisches Taping und Körperanalyse für die Erholung nach einem ereignisreichen Tag. Auch kleine Testivalgäste haben mit dem Kreativprogramm „Ja Servus Kinder!“, beim BMW Kids Parcours oder auf der Boulderscheibe für Kinder wieder viel Spaß. Erstmalig in diesem Jahr gibt es im GaPa Abenteuerland tagsüber eine Aktivitätsbühne mit verschiedenen Workshops. Hier ist auf einer großen Leinwand auch die SALEWA Filmnacht am Freitag geboten. Live-Musik mit Lagerfeuerromantik und der Band Edelweiss-Bluegrass sowie ein Frühschoppen am Sonntagvormittag mit zünftiger Musik sorgen für gemütliche Momente.

Erleben, versuchen und probieren im Sport Conrad Testcenter
An drei Testival-Tagen können sich die Teilnehmer wieder Wanderschuhe, Mountainbike-Equipment, Trailrunning-Zubehör, Rucksäcke, Sonnenbrillen und weitere Ausrüstungsgegenstände von hochwertigen Outdoor-Herstellern ausleihen und in der Natur ausprobieren. In diesem Jahr bieten rund 16 namhafte Hersteller aus den Bereichen Wandern, Klettern und Radeln ihr Material zum Testen an. „Schrei vor Glück oder gib’s zurück“: Nach dem Ausleihen besteht die Möglichkeit, die Leihgegenstände käuflich zu erwerben oder zurückzugeben.

Ein Ort, zwei Pässe, drei Tage, unzählige Angebote: Neues Buchungssystem
Eine weitere Neuerung in diesem Jahr beim AlpenTestival ist die Umstellung auf ein neues Ticket-System. Die Teilnehmer buchen als Grundlage für die Outdoor-Veranstaltung den Basispass. Dieser ist als Tagespass für 20 Euro oder als Wochenendpass (49 Euro, drei Tage) erhältlich. Exklusiv zum Wochenendpass können sich die Besucher über ein nützliches Welcome-Package freuen, das unter anderem ein gebrandetes AlpenTestival-Cap, SALEWA Necktubes, Müsliriegel für den kleinen Hunger zwischendurch, Sonnencreme und vieles mehr enthält. Der Basispass beinhaltet die Nutzung der Angebote im GaPa Abenteuerland sowie im Sport Conrad Testcenter. Die Touren und Aktivitäten können individuell aus den Kategorien Wandern, Klettern, Radeln, Kinder und Familie, Gesundheit und Wasser hinzugebucht werden. Da erfahrungsgemäß in den vergangenen Jahren beliebte Angebote wie die Sonnenaufgangstour zum Eckbauer schnell ausgebucht waren, lohnt es sich, auch in diesem Jahr die gewünschten Touren frühzeitig zu buchen. Die Anreise ist ab Donnerstagnachmittag möglich, die ersten Aktivitäten starten am Freitagmorgen. Weitere Informationen und Anmeldung unter www.alpen-testival.de.

Ultimatives Outdoor-Gefühl im Zeltdorf
Für das besondere Testival-Feeling darf eine Übernachtung im Zelt nicht fehlen. Die Teilnehmer können sich wie jedes Jahr ein Drei-Mann-Zelt im SALEWA-Zeltdorf sichern. Über 08821-1807726 kann ein Schlafplatz im Zeltdorf gebucht werden. Der Preis für drei Übernachtungen (Donnerstag bis Sonntag) beträgt pro Zelt 45 Euro, für zwei Nächte (Freitag bis Sonntag) 35 Euro. Weitere Übernachtungsmöglichkeiten bieten auch die Hotels, Pensionen, Ferienwohnungen und Campinganlagen in und um Garmisch-Partenkirchen. Zimmer- und Zeltbestellungsformulare für die Buchung ab 1. April 2016 gibt es unter www.alpen-testival.de/de/infos.

Der Umwelt zuliebe – Anreisen mit der Bahn
Zum AlpenTestival bietet die Deutsche Bahn umsteigefreie ICE-Verbindungen zwischen Garmisch-Partenkirchen und diversen Städten wie z.B. Berlin, Nürnberg, Dortmund, Ruhrgebiet, Köln, Frankfurt, Würzburg, Hamburg, Hannover, Göttingen, Kassel, Innsbruck, Halle(Saale) und Bitterfeld. Des Weiteren fahren samstags ein Direkt-ICE von Garmisch-Partenkirchen nach Bremen und sonntags ein Direkt-ICE von Garmisch-Partenkirchen nach Stralsund. Zudem verkehrt die Regionalbahn München – Garmisch-Partenkirchen im Stundentakt. Mit dem Auto-Zug kann das eigene Fahrzeug mit auf die Reise gehen: Verbindungen gibt es beispielsweise von Hamburg, Hildesheim, Berlin und Düsseldorf nach München. Alle Infos unter www.bahn.de.

Über Garmisch-Partenkirchen
„Entdecke Deine wahre Natur“: Diese Philosophie steht als zentrale Vision für das touristische Angebot der renommierten Ganzjahresdestination Garmisch-Partenkirchen. Inmitten traumhafter Bergpanoramen bietet der bekannteste Ort der bayerischen Alpen Urlaub auf höchstem Niveau in allen Facetten. Grandios und gewaltig präsentiert sich die Natur am Fuß der Zugspitze, einzigartig sind die Erlebnisse zwischen Berg und Tal, im Wasser und in der Luft. Eindrucksvolle historische Fassaden und liebevoll bemalte Häuser sowie der Charme seiner Bewohner prägen eine Atmosphäre von Offenheit und Lebensfreude im Ort, die begeistert, berührt und lange wirkt. Garmisch-Partenkirchen macht „Schmetterlinge im Bauch“.

Pressekontakt:

Stephanie Stöver
Wilde & Partner Public Relations
Tel.: +49 89 17 91 90 – 13
stephanie.stoever@wilde.de
www.wilde.de
www.twitter.com/WildePR
www.facebook.com/WildeundPartner

Elisabeth Brück
Garmisch-Partenkirchen Tourismus
Tel.: +49 8821 180 – 7411
pr@gapa.de
www.gapa.de
www.twitter.com/gapatourismus
www.facebook.com/GaPaTourismus

Firmenportrait:

PR-Agentur für Tourismus

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.