Zoodocs in Wien blicken tief ins Innere der Tiere

Veröffentlicht von: plus4media GmbH
Veröffentlicht am: 05.04.2016 15:21
Rubrik: Gesundheit & Medizin


Scan des Salomonenskinks, Bildrechte: Daniel-Zupanc
(Presseportal openBroadcast) - Wien, 5. April 2016 – Seit Februar 2015 kommt im Tiergarten Schönbrunn in Wien ein Computertomograph von GE Healthcare zum Einsatz. Das außergewöhnliche: Normalerweise werden Menschen und nicht Tiere auf diesem Gerät untersucht.

Der erste tierische Patient war ein Salomonenskink, bei dem es nicht um die Feststellung einer Krankheit, sondern direkt um einen speziellen Sonderfall ging: Bei Reptilien dieser Art lässt sich durch äußere Betrachtung nicht feststellen, ob es sich um ein weibliches oder um ein männliches Tier handelt. Eine sehr wichtige Information für einen Zoo, zu dessen Aufgaben auch die Arterhaltung und die Nachzucht gehören. Der CT bildet die Geschlechtsorgane im Innern des Körpers aber problemlos ab, wobei Schichtaufnahmen zu einem hochdetaillierten 3D-Bild verrechnet werden.

In dem CT-Gerät werden mittels Röntgenstrahlen Schichtaufnahmen vom Inneren der Tiere aufgenommen, die mit normaler Röntgenmethode oder per Ultraschall nicht möglich wären. Selbst die genaue und strukturierte Abbildung innerer Organe ist möglich. Der CT von GE Healthcare ist für Zoo- und Haustiere bis zu einem Gewicht von 180 Kilogramm geeignet und kommt täglich zum Einsatz.

Seit Inbetriebnahme wurden so einige Tiere gescannt, darunter Hunde, Katzen, Kaninchen, Echsen, ein Vikunja, ein Bärenstummelaffe und diverse mehr. Die Möglichkeiten der Computertomographie helfen sowohl den Tieren als auch ihren Ärzten. „Unser medizinisches Hightech-Gerät wird auch bei Menschen angewandt“, erklärt Veterinärmediziner Thomas Voracek und versichert weiter: „Die Röntgenstrahlen tasten den ganzen Tierkörper behutsam ab.“ Damit leistet die Technologie von GE Healthcare einen wichtigen Beitrag zum Schutz der Tiere, indem gefährliche Krankheiten und komplizierte Verletzungen schnell und früh erkannt werden können.


ÜBER GE HEALTHCARE
GE Healthcare bietet innovative Medizintechnik und Dienstleistungen für einen besseren Zugang zu hochwertigen und bezahlbaren Gesundheitsleistungen. GE hilft Gesundheitsdienstleistern, Patienten noch besser zu versorgen – mit medizinischer Bildgebung, Informationstechnologien, Patientenmonitoring, medizinischer Diagnostik, Arzneimittelforschung und biopharmazeutischen Fertigungstechnologien. Auch in Deutschland ist GE Healthcare einer der führenden Anbieter von Produkten und Services für Medizintechnik. Das Unternehmen betreibt neben Vertriebsstandorten auch Produktionsstätten und Forschungslabors in den Bereichen Life Sciences und Medical Diagnostics. Es besteht eine enge Zusammenarbeit mit GEs europäischem Forschungszentrum, GE Global Research Europe, in Garching bei München, wo Medizintechnik zu den Forschungsschwerpunkten gehört. Zudem haben mehrere Kliniken mit GE Healthcare erfolgreich Technologiepartnerschaften umgesetzt.

ÜBER GE
GE (NYSE: GE) arbeitet an Themen, die die Welt bewegen. Mit den klügsten Köpfen und den besten Technologien stellen wir uns den schwierigsten Herausforderungen. Ob Energie, Gesundheit, Transport & Verkehr oder Finanzierung – wir finden Lösungen. Wir bauen, bewegen, treiben die Welt an und kümmern uns um Ihre Gesundheit. Nicht nur mit guten Ideen – wir handeln. GE packt es an. Mehr Informationen finden sie auf unserer Website: www.ge.com.
Aktuelle Meldungen und Bildmaterial zu GE Healthcare finden Sie unter http://newsroom.gehealthcare.com

Pressekontakt:

plus4media GmbH
Miriam Kurek
Tel: +49 (0) 221 9777 67 17
E-Mail: miriam.kurek@plus4media.de

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.