natürlich grün bietet bundesweit natürlichen Wärmestrom an, der in Schleswig-Holsteinischen Windkraft-Anlagen produziert wird.

Veröffentlicht von: HHLP-ENERGY GmbH
Veröffentlicht am: 05.04.2016 18:08
Rubrik: Umwelt & Energie


(Presseportal openBroadcast) -

Heizen mit Strom galt lange Zeit als sehr teuer, umweltschädlich und war daher verpönt! Moderne elektrische Heizungen (in Form der Wärmepumpe oder Nachspeicherheizung) weisen jedoch mittlerweile eine hervorragende Effizienz auf und sind nicht wegzudenken, wenn man mit der sog. Wärmewende und Energiewende im allgemeinen Ernst machen will, was wir müssen!

Im Jahre 2009 wurde durch den Europäischen Rat beschlossen, die Treibhausgas-Emission europaweit bis zum Jahr 2050 um 80 - 95% gegenüber den Emissionen aus dem Jahre 1990 zu senken. Dieser wichtige Meilenstein kann nur durch eine deutliche Minderung der CO2-Emissionen, vor allem im Wärmesektor, erreicht werden. Das bedeutet weg von Gas- oder Ölheizungen hin zu hocheffizienten Wärmepumpensystemen, die mit echtem Ökostrom betrieben werden.

Bei der Herstellung von konventionellem Strom aus fossilen Energieträgern, gehen rund zwei Drittel der eingesetzten Energie ungenutzt verloren. Dieser Umstand belastet unsere Umwelt, heizt insb. unsere Flüsse, Seen sowie Meere auf und schädigt nachhaltig unser Klima. Allein mit dem Wasserverbrauch aller weltweit betriebenen Kohlekraftwerke ließe sich eine Milliarde Menschen mit Trinkwasser versorgen. Dies belegt ein veröffentlichter (http://www.greenpeace.org/international/en/publications/Campaign-reports/Climate-Reports/The-Great-Water-Grab/) Greenpeace-Report. Erstmals werden darin die Auswirkungen der weltweit 8400 Kohlekraftwerke auf den aktuellen sowie künftigen Wasserbedarf analysiert.

Immer noch werben insb. große Graustrom-Produzenten und viele am deutschen Markt agierende Energieversorger damit, vermeintlich (auch) Grünstrom für "sauberen" Heizstrom aus erneuerbaren Energien zu liefern. Aus unserer Sicht eine schlichte Marketingstrategie, die häufig auch als "Grüner Etikettenschwindel" bezeichnet wird. Selbst Stromhändler bestätigen dies häufig unverhohlen, da schlicht konventioneller Graustrom durch Herkunftsnachweise "gewaschen" wird, um anschließend als Ökostrom deklariert zu werden.

Anders verhält sich dies bei natürlich grün! Hier sind Strom (https://natuerlich-gruen-strom.de/_data/downloads/pdf/grafik_stromseemodell.png) - wie Geldfluss (https://natuerlich-gruen-strom.de/_data/downloads/pdf/grafik_geldflussmodell.png) grün, und dies wird laufend von der unabhängigen Zertifizierungsstelle aus dem Hause EKOenergie (http://www.ekoenergy.org/de/buying-ekoenergy/) überprüft und für Ihre Sicherheit bescheinigt. Nur so kommen wir einer ernstgemeinten Energiewende Schritt für Schritt näher!

"Jeder Kunde soll sich bei uns wohlfühlen" so der Geschäftsführer von natürlich grün, Bernhard Mike Petrovic, "... und dies wollen wir mit fairen Angeboten und nachhaltigen Produktions- und Lieferwegen erreichen." Daher verspricht er: Bei uns gibt es keine versteckten Kosten, keine Fallen im Kleingedruckten, keine windigen Bonuszahlungen, keine Lockangebote, keine langen Vertragslaufzeiten, sondern monatlich kündbare Verträge und vor allem Verantwortungsbewusstsein gegenüber unserer Umwelt!

Natürlich wir!
Natürlich jetzt!
Natürlich grün!

Pressekontakt:

HHLP-ENERGY GmbH
Bernhard Mike Petrovic
Dorfstr. 14a 23866 Nahe
+49 40 2261 634 00
bmp@natuerlich-gruen-strom.de
https://natuerlich-gruen-strom.de/de/

Firmenportrait:

- Bundesweit - Transparent - Ökologisch -
Wir versorgen Sie zu 100 % Klimaneutral!

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.