NI WorldClass 2016 – der Robotik-Wettbewerb für Studenten

Veröffentlicht von: National Instruments Germany GmbH
Veröffentlicht am: 06.04.2016 12:23
Rubrik: Industrie & Handwerk


Bild: National Instruments
(Presseportal openBroadcast) - Vom 18. bis 23. Juli 2016 findet in München der Studentenwettbewerb NI WorldClass statt

Pressemitteilung, März 2016 – National Instruments (Nasdaq: NATI) trägt mit seinen Systemen für Ingenieure und Wissenschaftler zur Bewältigung der weltweit größten technischen Herausforderungen bei. Auch in diesem Jahr ruft das Unternehmen alle Studenten der Ingenieur- und Naturwissenschaften dazu auf, sich für die NI WorldClass zu bewerben. Der fünftägige Workshop findet vom 18. bis 23. Juli 2016 in München statt. Bei diesem interdisziplinären Projekt steht für die Studententeams die Bewältigung von anspruchsvollen Aufgaben mit autonomen Robotern im Mittelpunkt. Dabei kommen Soft- und Hardwareprodukte von National Instruments zum Einsatz, wie z. B. LabVIEW und die Embedded-Plattform NI myRIO, aber auch das mobile Robotersystem Robotino® von Festo Didactic, mit dem verschiedene Aufgaben aus dem Bereich der Robotik erlernt werden können.

Die Teilnehmer sammeln praktische Erfahrungen in den Bereichen Robotik, Regelungstechnik, Bildverarbeitung sowie Messtechnik. Dieses Jahr gibt es zusätzlich auch noch eine Herausforderung im Bereich der Hochfrequenztechnik. Ingenieure von NI stehen den Teilnehmern dabei unterstützend zur Seite. Im Rahmen der NI WorldClass können die Studierenden jedoch nicht nur ihre technischen Kenntnisse unter Beweis stellen, sondern auch ihre Team- und Kommunikationsfähigkeit ankurbeln, im Team Probleme lösen und Erfolge feiern. Auch zum Austausch mit den NI-Mitarbeitern bleibt genügend Zeit. Außerdem haben die Teilnehmer die Möglichkeit, sich im Rahmen der NI WorldClass 2016 anhand eines Soft-Skills-Trainings weiterzubilden.

Die Teilnehmer der vergangenen Jahre empfinden die NI WorldClass als sehr wertvoll: „Einen autonomen Roboter in einem motivierten Team selbst zu programmieren und dabei jede Menge Spaß zu haben, ist eine einzigartige Erfahrung. Die NI WorldClass ist außergewöhnlich!“, so Johannes E. (Teilnehmer NI WorldClass 2015). Die Studenten haben die Chance, neue Herangehensweisen kennenzulernen und das Projekt von der Planung bis zur Realisierung mitzuerleben.

Damit die Studenten optimal auf die Aufgabe vorbereitet sind, ermöglicht NI allen Teilnehmern im Vorfeld der NI WorldClass 2016 den kostenfreien Besuch eines Trainingskurses zu NI LabVIEW. Zudem kommt NI sowohl für die Fahrtkosten wie auch für die Unterbringung und Verpflegung während der gesamten fünf Tage auf.

Bewerbungsschluss ist der 25. April 2016. Das Bewerbungsformular sowie alle aktuellen Informationen zur NI WorldClass sind online verfügbar unter: www.niworldclass.com

Über National Instruments im Bildungsbereich
National Instruments setzt sich für die Verbesserung der technischen und wissenschaftlichen Ausbildung weltweit ein und bietet Lehrenden und Studierenden leistungsstarke Software für das grafische Systemdesign, intuitive Werkzeuge für den Unterricht und modulare Hardware, um damit eine Brücke zwischen dem Lehrplan und der realen Arbeitswelt zu schlagen. Sowohl Lehrende als auch Lernende profitieren von leistungsstarken, professionellen Werkzeugen wie zum Beispiel der grafischen Entwicklungssoftware LabVIEW und NI Multisim, die Studenten dabei helfen, technische Konzepte zu visualisieren und zu implementieren. Die Integration von LabVIEW in den Ausbildungsbereich schafft eine effektive, dynamische Lernumgebung – angefangen bei LEGO® Mindstorms® Education NXT in Grundschulen bis hin zu Forschungslaboren in Universitäten. NI bietet überdies ein Lizenzprogramm für den Hochschulbereich an, über das Lehrende, Forscher und Studenten Rabatte auf NI-Produkte erhalten können.

Weitere Informationen zu Produkten von NI in Forschung und Lehre, zu Lehrmaterial und Hochschulrabatten stehen unter http://www.ni.com/academic/d bereit.

Über National Instruments
Seit 1976 ermöglicht NI (ni.com) Ingenieuren und Wissenschaftlern, die weltweit größten technischen Herausforderungen mit leistungsstarken, flexiblen Systemen zu bewältigen, mit denen sie schneller produktiv arbeiten und Innovationen zügiger realisieren können. Kunden aus einer Vielzahl von Branchen – vom Gesundheitswesen bis zur Automobilindustrie sowie von der Unterhaltungselektronik bis hin zur Teilchenphysik – nutzen die integrierte Hard- und Softwareplattform von NI, um unsere Welt noch lebenswerter zu machen.

Pressekontakt:

Eva Heigl
Anschrift: National Instruments Germany GmbH
Ganghoferstr. 70b
80339 München
Telefon: 089 7413130
Fax: 089 7146035
www.ni.com
info.germany@ni.com

Firmenportrait:

Seit 1976 stellt National Instruments (www.ni.com) Ingenieuren und Wissenschaftlern Werkzeuge zur Verfügung, mit denen sie schneller produktiv, innovativ und kreativ arbeiten können. Das Konzept des Graphical System Design gibt Anwendern eine Plattform mit integrierter Hard- und Software für die schnelle Entwicklung von Mess-, Steuer- und Regelsystemen an die Hand. NI stellt den Erfolg seiner Kunden mit einem Ökosystem aus Dienstleistungen, Support und mehr als 700 Alliance Partnern weltweit sicher. Das langfristige Ziel des Unternehmens ist, mit seinen Technologien einen Beitrag dazu zu leisten, unseren Alltag zu verbessern, unsere Gesellschaft zu unterstützen und den Herausforderungen der Menschheit als Ganzes zu begegnen. Dies gewährleistet den Erfolg von Angestellten, Zulieferern und Aktionären.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.