Laserqualität automatisiert messen mit dem EA-1 Ethernet Adapter

Veröffentlicht von: Ophir Spiricon Europe GmbH
Veröffentlicht am: 06.04.2016 17:32
Rubrik: Wissenschaft & Forschung


(Presseportal openBroadcast) - Ophir Spiricon EA-1 Ethernet Adapter für OEM Smart Lasersysteme vereinfacht Qualitätsmanagement

Ab sofort lassen sich Ophir Smart Lasersensoren direkt an Ethernet-basierte Feldbusse koppeln, ohne dass eine PC-Verbindung erforderlich ist. Der dazu neu entwickelte EA-1 Ethernet Adapter ermöglicht über das Bussystem die zentrale Verwaltung und Speicherung sämtlicher Messdaten und trägt somit wesentlich zur Prozessoptimierung in der Fertigung bei. Das Produkt wurde speziell für OEMs entwickelt, die die Ethernet-Konnektivität benötigen und die Sensoren über eine eigene Software steuern möchten. Der Adapter kann mit nahezu allen thermischen oder Photodioden-Messköpfen von Ophir Spiricon verwendet werden.

Durch die Unterstützung der Netzwerkprotokolle Telnet und http ermöglicht der EA-1-Adapter über den Ethernet-Bus eine Fernüberwachung über weitaus größere Distanzen als mit RS232 oder USB. Um die Installation sowie die Auswahl von IP-Adressen zu vereinfachen, wird mit dem Adapter eine einfache PC-Anwendung ausgeliefert. Damit lässt er sich schnell in Betrieb nehmen und bietet Basisfunktionen, beispielsweise die Überwachung der Leistung und den Wechsel der Messbereiche.
Die Ophir Smart Lasersensoren speichern sämtliche Informationen zur Konfiguration und Kalibrierung in dem Smart Plug; sobald der Sensor mit dem Adapter verbunden wird, misst er Leistung oder Energie und zeigt diese an. Der EA-1 Ethernet Adapter kann über Power-over-Ethernet oder über ein Ophir-Netzteil mit 12 V direkt bzw. mit einer max. Eingangsspannung von 24 VDC versorgt werden und ist sofort verfügbar. Insbesondere in Fertigungsstraßen sind Messungen der Laserqualität im Rahmen unterschiedlicher Prozessschritte erforderlich. Die Anbindung aller Sensoren über das Bussystem schafft die Grundlage für ein zentrales Sensor-management. Prozesse lassen sich damit schlanker und eleganter steuern.

Bildquelle: Ophir Spiricon Europe GmbH

Pressekontakt:

claro! PR+Text
Dagmar Ecker
Allmannspforte 5 68649 Gross-Rohrheim
+49 6245 906792
de@claro-pr.de
www.claro-pr.de

Firmenportrait:

Über Ophir Spiricon Europe GmbH:
Ophir Spiricon Europe GmbH ging aus der 2004 gegründeten Spiricon GmbH hervor und bündelt erstmals den europaweiten Vertrieb von Strahldiagnosesystemen der Marken Photon, Spiricon und Ophir. Das Unternehmen gehört zur Newport Corporation und bietet eine breite Palette an Messtechnik zur Qualitätssicherung bei Lasern, darunter Leistungsmessgeräte von pW bis 120 kW sowie Energiemesser von pJ bis 1 kJ, Strahlprofil-Messgeräte und goniometrische Radiometer. Ophir Spiricon zeichnet sich durch seine serviceorientierte Beratung aus: Erfahrene Vertriebsingenieure ermitteln die Anforderungen an die Messgeräte auf Wunsch bei den Kunden vor Ort und führen individuelle Produktdemonstrationen durch.
Das Unternehmen hält weltweit zahlreiche Patente, darunter auch für BeamWatch, das erste berührungslose Strahlprofil-Messsystem. Neben dem europäischen Zentrallager verfügt das Ophir Spiricon Europe am Standort Darmstadt über ein umfangreich ausgestattetes Kalibrierlabor sowie ein modernes Reparaturcenter. Weitere Informationen finden Sie auch unter der Rubrik Lasermessgeräte unter http://www.ophiropt.de

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.