Immobilien und Denkmalschutz: Platz für Neues oder Sanierung

Veröffentlicht von: Eric Mozanowski
Veröffentlicht am: 06.04.2016 18:08
Rubrik: Freizeit & Hobby


(Presseportal openBroadcast) - Der Handel erfindet sich neu - vom Land in die Innenstadt - Regional ist Trumpf - Immobilien im Wandel - Eric Mozanowski, Stuttgart

In den 1990er Jahren waren Bürogebäude direkt an der Autobahn der Renner, heute eher Seltenheitswert, die Unternehmen ziehen in die Innenstädte. Besonderer Wert wird auf S-Bahn und U-Bahn Anschlüsse gelegt, sowie ein Nachhaltigkeitszertifikat der Immobilie, wenn diese attraktiv für Investments sein soll, begrüßt der Stuttgarter Immobilienexperte Eric Mozanowski die Teilnehmerrunde in Hamburg. Auch der Handel lebt vom Wandel. In Zeiten von Digitalisierung, Amazon, Zalando, Ebay und Co. braucht der Handel neue Ansätze. Warum im Lieblings-Kaffee nicht nur den leckeren Kaffee genießen? Oder das Gebäck und den Kuchen kaufen? Vielleicht zusätzlich auch die Einrichtung, wenn diese gefällt käuflich ersteigern?

Greifbare Wertigkeit - der Reiz des Anfassens

Genuss und Einkauf als Erlebnis verbinden? Die Teilnehmer werfen ein, dass mittlerweile alles abfotografiert wird. Dann werden die Wunschobjekte online günstig bestellt. Warum sollte Genuss und Einkauf funktionieren? Eric Mozanwoski erläutert, dass eine der größten Stärken der Digitalisierung auch ein Problem birgt. "Ist immer alles verfügbar gibt es für Individualisten keinen erkennbaren Unterschied beziehungsweise Identifizierung mehr. Damit entstehen Gegenbewegungen in der Gesellschaft und dem Konsumverhalten. Mit der Wahl für bestimmte Produkte, Service und Dienstleistung kann der Einzelne eine bestimmte Haltung ausdrücken. Einen antiken Schrank bestellt niemand einfach im Onlinehandel, den muss man vorher anfassen, riechen und bestaunen", bestätigt der Stuttgarter Denkmalschutzexperte. Was Menschen optisch und haptisch erleben, dient dem Anreiz und kommt auf die Wunschliste. Der Einzelhandel hat die Trümpfe unmittelbare Verfügbarkeit, Shopping Erlebnis, Inspiration und Beratung zur Verfügung gegenüber dem Online Handel. Die gesamte Slow-Food-Bewegung lebt von der Haltung wie der Konsum ausgedrückt wird. Besonders gut beobachten lässt sich der Wandel im Medienbereich. Die Sofortbildkamera ist zurückgekehrt, Internetblogs werden auf Papier gedruckt und zu Büchern gebunden, die Vinyl-Schallplatte feiert ein Comeback als heimlicher Star und sorgt für kontinuierlich steigende Umsätze.

Immobilien mit Geschichte - Wertigkeit - Denkmalschutzimmobilien

Wer denkt, zum Sanieren von unter Denkmalschutz stehenden Gebäude brauche es nur ein paar Maurerkellen voller Spachtelmasse und gute Handwerkskünste, der irrt. Denkmalschutz hat viel mit Geschichte zu tun. Und zwar aktiv. Eric Mozanowski Experte für Denkmalschutz in Deutschland bestätigt, dass Denkmalschutz mehr ist als der Staubwedel, der die unbedeutende Hinterlassenschaft vergangener Generationen hin und wieder abzustauben vermag und sie somit vor dem Verfall bewahrt. Um die Bedeutung der Geschichte für das Verständnis der Gegenwart hervorzuheben, veranstaltet Eric Mozanowski regelmäßig Diskussionsrunden und Kaminabende, auf denen in geselliger Runde historische Linien, die bis in die Gegenwart reichen, erläutert werden. Immobilienexperte, Denkmalschützer und Autor des Fachwerks "Investieren in Denkmale" führte in der Hafencity Hamburg als Moderator durch den Abend, wo die christliche Seefahrt und deren Auswirkung für die Entwicklung der Metropolen im Zentrum der Debatte stand.

Hanse: Vereinigung niederdeutscher Kaufleute - Wirtschaftsförderung und Handel

Ob Lübeck, Bremen oder Hamburg, sie alle haben eines gemein: Sie bezeichnen sich selbst gern heute noch als Hansestädte. Die Hanse galt über lange Zeit als eine politische Macht, obwohl die Mitglieder nicht souverän waren. "Hanse" bedeutet viel mehr als "Bruderschaft" und war der Zusammenschluss von Reedern, Kaufmännern und Mitgliedern der Bootsbesatzung. Die deutschen Seefahrer schifften jedoch nicht nur wertvolle Ladung von A nach B, hatten auch ihre Kultur und ihre Ansichten im Gepäck: nicht nur eine auf dem Recht basierende Gesellschaftsordnung, sondern auch ihren christlichen Glauben. Besonderes Beispiel dafür sind die zuvor heidnischen Gebiete östlich von Deutschland, wo zum Beispiel mit Riga eines der berühmtesten Hansestädte geschaffen wurde.

Dieser kulturelle Austausch war jedoch keine Einbahnstraße. Auf der anderen Seite prägte auch das Heidentum die christliche Seefahrt. So konnte die christliche Tradition nicht die Verehrung des Donnergottes Thor verhindern, die traditionell von den Heiden am Donnerstag vorgenommen wurde. Schlussendlich übernahm man diese Tradition, die auf einigen Schiffen noch bis in die heutige Zeit anzutreffen ist: Am Donnerstag gibt es - wie sonst nur am Sonntag - einen "vollen Schlag", also üppigere Essensrationen als üblich. Dieser Brauch war zu Hansezeiten auch mit dem Gottesdienst verbunden. Sowohl am Sonntag wie auch am Donnerstag war der Messe und dem Gebet auf See besonders viel Platz eingeräumt.

Eric Mozanowski gibt zu bedenken, dass Geschichte somit nie etwas Unbedeutendes ist, sondern kann Dinge der Gegenwart erklären und können als Richtwerte und Orientierungspunkte in die Zukunft deuten. Die Sanierung von Geschichtsgütern ist deshalb auch immer der Erhalt eines möglichen Wegweisers für Zukünftiges. Als bildliches Beispiel die Schallplatte: Auch wenn Vinyl letztlich ein exklusives Nischenprodukt bleiben sollte, hat sie aber das Potenzial vom Wachstum ihrer digitalen Konkurrenz zu profitieren. Denn das fehlende haptische und sensuelle Erlebnis bei Audiodateien kann der Hörer sich bei den LPs genüsslich holen und zelebrieren. Hierbei gilt, dass die Koexistenz von physischen und digitalen Produkten funktioniert, eine wunderbare neue Musikwelt entsteht.

V.i.s.d.P.:

Eric Mozanowski
Der Verfasser ist für den Inhalt verantwortlich

Pressekontakt:

Eric Mozanowski
Eric Mozanowski
Theodor-Heuss-Str. 32 70174 Stuttgart
+49 (0)71122063173
mozanowski@yahoo.de
http://www.immobilien-news-24.org

Firmenportrait:

Eric Mozanowski führte in Berlin / Leipzig sowie Stuttgart im Rahmen von Seminarveranstaltungen die Vortragsreihe zum Themengebiet Denkmalschutz in Deutschland fort. Wichtige Wissensmodule werden auf Wunsch auch im Internet veröffentlicht. Ein besonderer Schwerpunkt liegt in der Geschichte von Denkmalimmobilien und der Wandel in die heutige Zeit mit den gegebenen Veränderungen und Ansprüchen, die Modernisierung und Sanierung von Denkmalimmobilien mit sich bringen. Weitere Informationen unter: www.immobilien-news-24.org

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.