Umfrage: Deutschland Gründerland - Lust auf Selbstständigkeit

Veröffentlicht von: Weebly
Veröffentlicht am: 07.04.2016 13:08
Rubrik: Weiterbildung & Schulungen


(Presseportal openBroadcast) - - 73 Prozent: es gibt einen Gründergeist in Deutschland
- 70 Prozent: eigenes berufliches Projekt wäre attraktiv
- 55 Prozent: größtes Hindernis für Selbstständigkeit ist fehlendes Kapital

Ein eigenes Unternehmen zu gründen und sich selbstständig zu machen, übt eine große Anziehungskraft auf viele Deutsche aus. Das hat eine aktuelle Studie über die Bereitschaft zur Existenzgründung im Auftrag von Weebly, einem Anbieter zum Erstellen von eigenen Websites, ergeben. Trotzdem setzt nur ein kleiner Teil den Wunsch zur Selbstständigkeit tatsächlich in die Tat um, als idealer Arbeitsplatz wird von den meisten Befragten ein Job in einem kleinen oder mittleren Unternehmen betrachtet. Durchgeführt wurde die Studie in Deutschland und Frankreich.

Generelle Attraktivität der Selbstständigkeit, aber wenig persönliche Risikobereitschaft

Eine große Mehrheit der Befragten antwortete auf die Frage, ob es in Deutschland einen "Gründergeist" gäbe, mit ja (73 Prozent). Im Vergleich zum Nachbarland Frankreich ist die Stimmung in Deutschland deutlich besser: In Frankreich gaben nur 64 Prozent an, in ihrem Land einen Gründergeist zu spüren.

Auch die Frage, ob es für sie interessant wäre, ein eigenes berufliches Projekt in Form einer Unternehmensgründung oder der Selbstständigkeit anzugehen, bejahten 70 Prozent der deutschen Befragten, in Frankreich waren es nur 60 Prozent. Der bedeutendste Grund für die Deutschen, sich selbstständig zu machen, ist die persönliche Weiterentwicklung (40 Prozent). Dagegen gab jeder Dritte an (38 Prozent) an, sich mehr Geld von einem solchen Schritt zu erhoffen. Allerdings starteten von den 70 Prozent der Befragten, die gern ein Unternehmen gründen würden, nur 27 Prozent tatsächlich ein eigenes berufliches Projekt. Die zwei häufigsten Antworten, warum ein Großteil vor der Selbstständigkeit zurückschreckt, waren fehlendes Kapital (55 Prozent) und ein zu großes Risiko zu scheitern (49 Prozent).

Jedoch sind im Allgemeinen nur 47 Prozent der Befragten in Deutschland der Meinung, dass jetzt ein guter Zeitpunkt ist, um ein Unternehmen zu gründen. Dieser Meinung sind in Frankreich nur 32 Prozent.

Besonders kleine und mittlere Unternehmen sind beliebte Arbeitgeber

Obwohl ein eigenes Unternehmen für die meisten Befragten zunächst attraktiv erscheint, geben nur neun Prozent an, dass ein eigenes Business für sie den idealen Arbeitsplatz darstellt. 44 Prozent der Deutschen würden am liebsten in einem kleinen oder mittleren Betrieb arbeiten, in einen großen Konzern zieht es dagegen 31 Prozent der Befragten. Für Frankreich ergeben sich ähnliche Zahlen: 36 Prozent würden gern in einem kleinen oder mittleren Betrieb arbeiten, 30 Prozent in einem großen Unternehmen, nur elf Prozent würden am liebsten ihr eigenes Unternehmen führen.

Gehalt nicht für alle entscheidend

Für einen erfüllenden Beruf wären 49 Prozent der deutschen Befragten bereit, Abstriche in Sachen Gehalt in Kauf zu nehmen. Vor allem junge Erwachsene zwischen 18 - 24 Jahre sind eher dazu bereit (62 Prozent).

Unterstützung für Existenzgründer

"Die von uns beauftragten Studie belegt eindeutig, dass die größten Hindernisse auf dem Weg zu Selbstständigkeit mangelndes Kapital und das potentielle Risiko eines Scheitern des Projektes sind", so Dion McKenzie, zuständig für internationale Projekte bei Weebly. "Wir wollen Existenzgründern genau diese Sorgen nehmen: Mit Weebly lässt sich schnell und unkompliziert eine professioneller Webseite inklusive Online-Shop erstellen. Gründer müssen nicht sofort alles auf eine Karte setzen, sondern können langsam mit ihrem Unternehmen wachsen."

Weltweit nutzen bereits 30 Millionen Menschen Weebly, in Deutschland besuchen jeden Monat über 4 Millionen Nutzer eine Webseite, die mit Weebly erstellt wurde. Der europäische Hauptsitz von Weebly ist in Berlin.

Bildquelle: ©Weebly

Pressekontakt:

Schwartz Public Relations
Christoph Schwarz
Sendlinger Straße 42a 80331 München
089 211 871 39
weebly@schwartzpr.de
http://www.schwartzpr.de

Firmenportrait:

Weebly ist ein globaler Service, um einfach und leicht einzigartige Webseiten, Blogs oder Onlineshops zu erstellen. Weltweit nutzen über 30 Millionen Menschen Weebly, um ihr eigenes Business zu starten, Produkte online zu verkaufen oder ihre Erlebnisse und Erfolge mit anderen zu teilen. Weebly wurde speziell für Business-Einsteiger entworfen und ermöglicht jedem, eine hochwertige Webseite zu erstellen, die auf jedem Gerät, ob auf dem PC, Smartphone oder Tablet, einwandfrei funktioniert. Weebly bietet kostenlose und Premium-Lizenzen an sowie Angebote speziell für Unternehmen. Weebly ist konstant die am besten bewertete App zur Erstellung von Webseiten im App Store und bei Google Play. Das Unternehmen wurde 2007 gegründet. Zu den Investoren gehören Sequoia Capital, Tencent Holdings, Baseline Ventures, Ron Conway und Y Combinator.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.