Norwegian Cruise Line: Kiellegungszeremonie der Norwegian Joy auf der Meyer WerftNorwegian Cruise Line: Kiellegungszeremonie der Norwegian Joy auf der Meyer Werft

Veröffentlicht von: global communication experts
Veröffentlicht am: 09.04.2016 12:29
Rubrik: Urlaub & Reise


(Presseportal openBroadcast) - Mit der Platzierung des ersten Blocks beginnt der Bau des ersten, explizit für den chinesischen Markt konzipierten Kreuzfahrtschiffs der NCL-Flotte

Wiesbaden/Frankfurt, April 2016. Norwegian Cruise Line 诺唯真(NCL) feierte heute zusammen mit Vertretern der Meyer Werft in Papenburg die Kiellegung der Norwegian Joy 喜悦号 (Xǐ Yuè Hào), dem ersten speziell für den chinesischen Markt konzipierten Kreuzfahrtschiff der NCL-Flotte, das bis zum Sommer 2017 fertiggestellt wird.
Während der Zeremonie wurde der erste von 80 Baublöcken des 168.800 BRZ großen Schiffes in das überdachte Baudock der Werft gehoben, was den offiziellen Baubeginn des neuesten Flottenmitglieds darstellte. Vertreter von Norwegian Cruise Line und Norwegian Cruise Line Holdings Ltd. (NCLH) waren vor Ort und legten den traditionellen „Glückscent“ auf die Pallungen, bevor der erste 680 Tonnen schwere Block mit Hilfe eines massiven Krans in Position gebracht wurde.
„Wir sind absolut begeistert, heute gemeinsam mit unseren Partnern der Meyer Werft die Kiellegung der Norwegian Joy zu feiern“, so Andy Stuart, President und Chief Operating Officer von Norwegian Cruise Line. „Der Bau der Norwegian Joy ist ein weiterer wichtiger Entwicklungsschritt für Norwegian Cruise Line und wir sind überzeugt, dass die herausragende Arbeit des Teams der Meyer Werft sie zu einem Schiff der Extraklasse machen wird.“
Eine spezielle Münze mit der Prägung der Norwegian Joy wurde anlässlich der Kiellegung erstellt. In einer traditionellen Zeremonie im XingTian Tempel im Fang Ta Park in Shanghai kam das Team von NCLH China am 31. März 2016 zu einer traditionellen Gebetszeremonie für die chinesische Göttin des Meeres, Mazu 媽祖, zusammen, um ihren Segen für die Münze, das Schiff und alle zukünftigen Gäste zu erhalten. Die Münze wurde heute während der Kiellegung unter dem ersten Block des Schiffes platziert.
„Mit größter Sorgfalt gestalten wir jedes Element der Norwegian Joy, angefangen bei den VIP-Kabinen und -Suiten sowie den Gourmetrestaurants, bis hin zu einem außergewöhnlichen Angebot an Entertainment und Aktivitäten und den familienfreundlichen Bordeinrichtungen, um einen erstklassigen Aufenthalt auf See zu ermöglichen und die Erwartungen unserer chinesischen Gäste sogar noch zu übertreffen“, so NCLH China President David Herrera.
Im Rahmen der Kiellegung gab Norwegian Cruise Line zudem die Ernennung von David Herrera als President Norwegian Cruise Line Holdings China bekannt. Zuvor hatte er das Amt des Senior Vice President Strategy und Business Development für NCLH inne und wird im Zuge seiner neuen Rolle neue Verantwortlichkeiten für Vertrieb, Marketing, Public Relations und Operations für alle drei Marken innerhalb des NCL-Portfolios übernehmen. Um die Einführung der Norwegian Joy zu begleiten, ziehen Herrera, seine Frau Patty und seine drei Söhne diesen Sommer nach Shanghai um.
„David baut ein tolles Team mit talentierten Mitarbeitern in China auf, die alle fokussiert darauf sind, die Einführung der Norwegian Joy zu einem überwältigenden Erfolg zu machen – und diese Begeisterung kommt von ganz oben“, so Harry Sommer, Executive Vice President, International Business Development NCLH. „Es war uns klar, dass Davids Beteiligung am Aufbau unseres Geschäfts in China seit 2012 sowie sein Enthusiasmus und seine Leidenschaft ihn zu der richtigen Person machen, um das neue Team in Shanghai zu leiten, und wir sind glücklich, ihn in dieser neuen Rolle zu sehen.“
Nach der Fertigstellung werden Shanghai und Tianjin (Peking) die Heimathäfen der Norwegian Joy sein. Beim Entwurf des Schiffes richtete NCL das Augenmerk darauf, den Kunden eine erstklassige Erfahrung auf See zu bieten und dabei die Anforderungen der chinesischen Urlauber in besonderem Maße zu erfüllen. Alle Ausstattungen und Annehmlichkeiten an Bord wurden mit Blick auf die speziellen Wünsche chinesischer Gäste entworfen. Durch den Bau in der Meyer Werft in Papenburg vereint das Schiff die Präzision der deutschen Ingenieurskunst mit einer umfangreichen Anpassung an die Kultur und Vorlieben chinesischer Gäste und bietet außerdem das innovative Angebot, das auf den neuesten NCL-Kreuzfahrtschiffen zu finden ist.
„Dieser erste Bauabschnitt der Norwegian Joy markiert einen weiteren Meilenstein in unserer erfolgreichen Zusammenarbeit mit Norwegian Cruise Line“, sagt Bernard Meyer, geschäftsführender Gesellschafter der Meyer Werft. „Wir freuen uns, ein völlig neues Schiff für den schnell wachsenden chinesischen Markt bauen zu dürfen, dass in nur 12 Monaten fertiggestellt sein wird.“
Die Ausstattung der Norwegian Joy umfasst neben einer Vielzahl an VIP-Kabinen und -Suiten, angefangen beim exklusiven Luxuskomplex The Haven by Norwegian®, eine komplett neue Concierge-Kategorie und die familienfreundlichsten Unterkünfte der gesamten NCL-Flotte sowie den technologiebasierten Galaxy Pavilion mit Autoskootern, Oculus Rift Virtual Reality, Rennwagensimulatoren und vielem mehr.
Auf den Oberdecks des Schiffes finden die Gäste sowohl eine bisher einzigartige Kartbahn auf See sowie eine Laser Tag-Arena, zwei Wasserrutschen und eine große Freifläche, die Entspannung und Erholung verspricht. Ebenso wird die Norwegian Joy über ein gehobenes Einkaufszentrum verfügen, das renommierte internationale Luxusmarken aus den Sparten Mode, Schmuck und Elektronik bieten wird.
Mit ihrer aus insgesamt 14 Kreuzfahrtschiffen bestehenden Flotte wurde Norwegian Cruise Line im letzten Jahr bereits zum achten Mal in Folge bei den begehrten World Travel Awards als „Europe’s Leading Cruise Line“ ausgezeichnet. Zudem wurde die Reederei zum dritten Mal in Folge als „Caribbean’s Leading Cruise Line“ und zum vierten Mal als „World’s Leading Large Ship Cruise Line“ ausgezeichnet.
Premium All-Inclusive-Kreuzfahrten von Norwegian Cruise Line sind in jedem Reisebüro buchbar sowie über www.ncl.de, www.ncl.at, www.ncl.ch, die Hotline +49 (0)611 36 07 0 oder per E-Mail an reservierung@ncl.com.

Über Norwegian Cruise Line
Norwegian Cruise Line ist eine international operierende Kreuzfahrtreederei mit Hauptsitz in Miami, Florida und drei Niederlassungen für die europäischen Märkte in Southampton, Malta und Wiesbaden. Seit nunmehr 49 Jahren hat sich Norwegian Cruise Line als Innovationsführer in der Kreuzfahrtindustrie etabliert. Die Reederei führte im Jahr 2000 Freestyle Cruising ein – eine zukunftsweisende Innovation auf dem Kreuzfahrtmarkt, die Passagieren ein Maximum an Individualität, Freiheit und Flexibilität an Bord ermöglicht. Im Dezember 2015 präsentiert Norwegian Cruise Line ihr neues Premium All Inclusive-Konzept für den deutschsprachigen Markt auf 12 der 14 Schiffe der NCL-Flotte, ausgenommen der Norwegian Sky und der Pride of America.
Im September 2015 wurde Norwegian Cruise Line zum achten Mal in Folge mit dem begehrten World Travel Award als „Europe’s Leading Cruise Line” ausgezeichnet. Im Oktober 2015 erhielt das Unternehmen zudem zum dritten Mal in Folge die Ehrung als „Caribbean‘s Leading Cruise Line sowie im September 2013 den Deutschen Kreuzfahrtpreis 2014 in der Kategorie „Bestes Unterhaltungsprogramm“. Außerdem freute sich die Reederei im Dezember 2015 das vierte Jahr in Folge über den World Travel Award als „World’s Leading Large Ship Cruise Line“.
Im Oktober 2015 feierte das größte Schiff der Reederei, die Norwegian Escape, Premiere. Darüber hinaus hat Norwegian Cruise Line die Meyer Werft mit dem Bau von drei weiteren Schiffen der Breakaway Plus-Klasse beauftragt, die im Frühjahr 2017 und 2018 sowie im Herbst 2019 ausgeliefert werden. In der Saison 2016/17 kreuzen vier der modernen Schiffe der Reederei in europäischen Gewässern.
_____________________________________
Die Freestyle Cruising Kataloge für die Saison 2015/16 und 2016/17 können über das Internet bestellt werden. Eine Übersicht aller Kreuzfahrten sowie digitale Versionen der Kataloge finden Interessierte außerdem online auf ncl.de l ncl.at l ncl.ch.
In unserem Pressebereich unter www.ncl.de/news finden Sie alle aktuellen Pressemitteilungen, Hintergrundinformationen sowie umfangreiches Bildmaterial zum kostenfreien Download.
Weitere Informationen und Buchungen in Reisebüros oder bei: NCL (Bahamas) Ltd., Niederlassung Wiesbaden, Zentrale für Kontinentaleuropa, Kreuzberger Ring 68, D-65205 Wiesbaden.
Kontaktdaten für Deutschland, Schweiz und Österreich: Tel.: +49 (0)611 3607 0; Fax: +49 (0)611 3607 099; E-Mail: reservierung@ncl.com; Internet: ncl.de I ncl.at I ncl.ch
Norwegian Cruise Line im Social Web: Folgen Sie uns auf www.facebook.com/NorwegianCruiseLineDeutschland und twitter.com/ncl_de. So bekommen Sie alle News rund um unser Unternehmen.
Über die Meyer Werft GmbH
Die in Papenburg ansässige Meyer Werft GmbH wurde 1795 gegründet und befindet sich in siebter Generation in Familienbesitz. Die Meyer Werft beschäftigt mehr als 3.000 Mitarbeiter. Die Produktionspalette der Werft umfasst eine große Auswahl von Schiffstypen: angefangen bei Kreuzfahrtschiffen über Gastanker bis hin zu Auto- und Passagier-Fähren. Um im weltweiten Wettbewerb erfolgreich zu bleiben, verbessert und erweitert die Meyer Werft stetig ihre Produktionstechnologien. Heute verfügt die Meyer Werft über die modernsten Produktionsanlagen in der Schiffbauindustrie. www.meyerwerft.de

Pressekontakt:

Pressekontakt Norwegian Cruise Line
Andrea Elsner, E-Mail: presse@ncl.com
oder Global Communication Experts GmbH,
Jana Bröll & Barbara Grüssinger,
Hanauer Landstraße 184,
60314 Frankfurt am Main,
Tel.: + 49 (69) 1753 71 -034/-044,
E-Mail: presse.ncl@gce-agency.com,
Internet: www.ncl.de, www.gce-agency.com

Firmenportrait:

Über global communication experts:

Die Frankfurter Kommunikations- und Marketing-Agentur Global Communication Experts GmbH (GCE) hat sich auf Kunden in der Tourismus –und Lifestyle-Industrie spezialisiert und bietet PR-Dienstleistungen, Werbung, Corporate Publishing sowie generell Marketing & Sales Services an.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.