Fürst Wallerstein Brauhaus erweitert die ORIGINAL Serie

Veröffentlicht von: Fürst Wallerstein Brauhaus GmbH
Veröffentlicht am: 11.04.2016 10:24
Rubrik: Gesundheit & Medizin


(Presseportal openBroadcast) -

Mit "Fürsten Hell Original" dem neuen Bier aus der fürstlichen Biermanufaktur zu Wallerstein knüpfte das Brauhaus 2015 an mehr als 400 Jahre glanzvoller Brautradition an. Nach einem bis dato gut gehüteten, Jahrhunderte altem Familienrezept kam im vergangenen Jahr mit "Fürsten Hell Original" ein ebenso charaktervolles wie süffiges Bier auf den Markt.

Die Einführung dieses neuen Bieres in der Euroflasche war sehr erfolgreich und die vielen positiven Rückmeldungen haben uns überzeugt, auch unser Felsenquell/Exportbier und unsere Weizenbiere ab April 2016 in die Euroflasche abzufüllen.

"Mit der Darstellung der ehemaligen Wallersteiner Burg als Silhouette im neuen historischen Markenlook wollen wir uns auf die Werte unserer Familie besinnen und gleichzeitig einen starken regionalen Bezug schaffen." erklärt Carl-Eugen Prinz zu Oettingen-Wallerstein. Vor allem aber das Andreaskreuz, ein Bestandteil aus dem Familienwappen, wird künftig als zentrales Markenelement auf Flaschen, Kästen und Produktausstattung, einen für das Fürstenhaus aufmerksamkeitsstarken Akzent setzen.
Somit können wir Ihnen heute unsere "Fürsten Original Serie" in der 0,5 l Euroflasche präsentieren:
Die neue Fürst Wallerstein Original-Serie (v.l.n.r.):
Export-Felsenquell . Weißbier dunkel . Weißbier alkoholfrei . Weißbier leicht . Weißbier . Helles

Pressekontakt:

Fürst Wallerstein Brauhaus
Eva Wolf
Berg 78 86720 Nördlingen
09081 782201
brauhaus@fuerst-wallerstein.de
www.fuerst-wallerstein.de

Firmenportrait:

Die Geschichte der Fürsten zu Oettingen-Wallerstein ist rund 900 Jahre alt und zählt damit zum ältesten noch bestehenden Hochadel Europas. Wallerstein ist seit dem 17. Jahrhundert Regierungs- & Stammsitz des Fürstenhauses Wallerstein. Zu den Geschäftsbereichen des Fürstenhauses gehören neben dem Kerngeschäft Forst- & Landwirtschaft, auch die Brauerei, Immobilien, sowie die Entwicklung und Vermarktung fürstlicher Lizenzmarken und Unternehmungen im Bereich der alternativen Energiewirtschaft. Darüber hinaus hat sich die Familie bereits zur Zeit der regierenden Fürsten um Kunst und Kultur verdient gemacht. Bis heute zählt das Fürstenhaus zu den großen Förderern und Mäzenen des europäischen Kulturlebens und stellt seine gesellschaftliche Verantwortung vor allem im Rahmen der Denkmalpflege unter Beweis. Das Fürstliche Brauhaus Wallerstein wurde 1598 erstmal urkundlich erwähnt.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.