Weiterbildung auf den Philippinen: Trainer Edwin Lemke bildet Ausbilder in Manila nach deutschen Standards aus

Veröffentlicht von: Edwin Lemke - Training by Understanding
Veröffentlicht am: 12.04.2016 12:08
Rubrik: Weiterbildung & Schulungen


(Presseportal openBroadcast) -

Köln, 12.04.2016 - Eine Ausbildung für Ausbilder auf den Philippinen - nach deutschem Standard, aber länderspezifisch angepasst und in englischer Sprache. Dieses einzigartige Weiterbildungskonzept hat der Trainer und Berater Edwin Lemke in Zusammenarbeit mit der Deutschen Außenhandelskammer (AHK) Manila entwickelt und kürzlich in der philippinischen Hauptstadt erfolgreich umgesetzt. Insgesamt zehn Teilnehmer von Unternehmen wie Lufthansa, Don Bosco und Höfele hat der international gebuchte Trainer und Berater in dem Pilotprojekt - der so genannten "AdA (Ausbildung der Ausbilder) - International Basic" - ausgebildet. "Der Kurs basiert auf der Ausbilder-Qualifizierung, wie sie in Deutschland stattfindet, und umfasst auch die Original-Zertifizierungsfragen. Dennoch sind die Inhalte, die in 40 Stunden vermittelt werden, auf die landestypischen Bedarfe und Verhältnisse zugeschnitten, und die komplette Ausbildung findet auf Englisch statt", erläutert Edwin Lemke die Besonderheiten der Train-the-Trainer-Qualifizierung. Sie gilt dem Trainer zufolge als erster weltweiter Basis-Kurs in englischer Sprache für unternehmensinterne Ausbilder beziehungsweise Train the Trainer.

Edwin Lemkes Buch "Inspire Your Audience" bietet interkulturell gültiges Wissen für Trainings
Mit diesem Ausbildungsprojekt hat Edwin Lemke seine wahrhaft internationale Trainerexpertise - er ist sowohl in Asien, als auch in den USA, in Südamerika und Europa tätig - einmal mehr unter Beweis gestellt. Schon zuvor hat er als erster Trainer weltweit Weiterbildner zum "Trainer in Business (AHK)" zertifiziert. Bei seinem werteorientierten Trainings-Ansatz spielt neben der Wissensvermittlung stets auch die Fähigkeit, die Lernenden zu inspirieren und zu motivieren eine große Rolle. "Die Kunst ist, die Teilnehmer vor dem Hintergrund ihrer jeweiligen Kultur abzuholen, zu begeistern und zu überzeugen", sagt Edwin Lemke. Wie das funktioniert, stellt er auch in seinem Buch "Inspire Your Audience" dar. Hier liefert er die nötigen Tipps und Tools für begeisternde Vorträge und Seminare, die interkulturell gültig sind. Das Buch gibt es seit kurzem auch in englischer Fassung.

Weitere Pressemeldung zum Thema:
Neues Praxisbuch für Trainer und Redner: Edwin Lemke liefert interkulturell gültige Tipps und Tools für begeisternde Vorträge und Seminare
http://text-ur.de/newsroom/galeriedetail/Edwin-Lemke-stellt-Buch-Inspire-your-Audience-vor

Druckfähiges Bildmaterial zu dieser Meldung honorarfrei unter:
http://text-ur.de/newsroom/newsdetail/Weiterbildung-auf-den-Philippinen-Trainer-Edwin-Lemke-bildet-Ausbilder-in-Manila-nach-deutschen-Standards-aus

Bildquelle: German-Philippine Chamber of Commerce and Industry

Pressekontakt:

text-ur text- und relations agentur Dr. Gierke
Dr. Christiane Gierke
Schanzenstraße 23 51063 Köln
0221-956490570
assistenz@text-ur.de
www.text-ur.de

Firmenportrait:

Der Trainer Edwin Lemke hält weltweit seit vielen Jahren Trainings und Workshops für international aufgestellte mittelständische Unternehmen und Konzerne der Branchen IT und Kommunikation, Weiterbildung und Beratung, Food, Maschinenbau, Verkehr und Logistik sowie Automobil/Automotive. Wertschätzung, Aufmerksamkeit und Respekt im Umgang miteinander sind stets sein großes Thema. Seine Trainings und Train-the-Trainer-Weiterbildungen zeichnen sich entsprechend durch eine Lernatmosphäre des gegenseitigen Respekts und der Wertschätzung aus. An der University of Applied Sciences Offenburg lehrt er sein Kernthema "Appreciation". Edwin Lemke ist außerdem weltweit der erste Trainer, der andere Weiterbildner zum "Trainer in Business (AHK)" zertifizieren darf.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.