Zum "Welttag der Partnerstädte" am 24. April

Veröffentlicht von: Sunny Cars GmbH
Veröffentlicht am: 12.04.2016 12:24
Rubrik: Urlaub & Reise


(Presseportal openBroadcast) - Der Mietwagen-Experte Sunny Cars stellt Städtepartnerschaften beliebter Mietwagenziele vor

München, 12. April 2016 (w&p) - Ob Schüleraustausch, Bürgerreisen oder Universitätsprojekte: Es gibt viele verschiedene Formen, in denen Städtepartnerschaften in aller Welt gelebt werden. Der Grundgedanke ist bei allen gleich: Städte und Gemeinden gehen enge Bande ein, um den kulturellen und auch wirtschaftlichen Austausch untereinander zu fördern. Zum "Welttag der Partnerstädte" am 24. April 2016 stellt der Mietwagen-Experte Sunny Cars langjährige, erfolgreiche Partnerschaften beliebter Mietwagen-Destinationen mit Städten im deutschsprachigen Raum vor.

Die Beziehungen von Málaga mit Passau werden vor allem über die Universitäten beider Städte gepflegt. Neben Austauschprogrammen für Studierende und Dozenten arbeiten sie auch bei Forschungsprojekten und Publikationen zusammen. Zudem gibt es in der Drei-Flüsse-Stadt den Förderverein "Deutsch-Spanische Gesellschaft Passau", der sich jeden zweiten Freitag im Monat zur "Tertulia", dem spanischen Stammtisch, versammelt. Schon jetzt dürfen sich beide Städte auf ein großes Jubiläum freuen: Im kommenden Jahr wird ihre Partnerschaft 30 Jahre alt.

Seit 1988 sind Madrid und Berlin miteinander verbunden. Auch hier pflegen die Universitäten einen regen Austausch. Besonders stolz ist man auch auf die Initiative von Musikern in beiden Städten, die im Januar 2006 die Philharmonische Gesellschaft Madrid-Berlin gründeten, um gezielt die Partnerschaft im Bereich Musik zu fördern. Seitdem spielen Berufsmusiker regelmäßig zusammen in verschiedenen hochkarätigen Ensembles und geben Konzerte.

Mit Chicago und Hamburg haben sich im Juli 1994 zwei Wirtschaftsmetropolen in einer Partnerschaft zusammengefunden. Was die Städte ebenfalls verbindet: Sie gelten als "windy cities" und liegen am Wasser - Chicago am Michigan See und Hamburg an der Elbe. Auch historisch gesehen gibt es eine Parallele, denn beide Städte wurden durch große Brandkatastrophen im 19. Jahrhundert nachhaltig geprägt. Vor allem in gemeinsamen Business Foren pflegen Chicago und Hamburg einen regelmäßigen Austausch.

Auf Wirtschaftsförderung und einer nachhaltigen Stadtentwicklung liegt der Fokus bei der Städtepartnerschaft zwischen San Francisco und Zürich, die zum zehnjährigen Jubiläum vor drei Jahren symbolisch erneuert wurde. Mit einer blau-weißen "Züri-Tram", die über die steilen Hügel von San Francisco fuhr, haben die Schweizer vor einigen Jahren einen nachhaltigen Eindruck bei ihrem amerikanischen Städtepartnern hinterlassen.

Mit gemeinsamen Projekten die Lebensbedingungen in den Townships zu verbessern, ist das Ziel der Partnerstädte Kapstadt und Aachen. Ob mit Schulpartnerschaften oder einer Straßenkinder-Fußballtour: Beide Städte sind seit Beginn ihrer Zusammenarbeit im Jahr 2000 mit vielen kreativen Ideen dabei, nachhaltige Projekte umzusetzen (http://aachen-kapstadt.de).

Hätten Sie"s gewusst? Interessantes und Skurriles rund um Städtepartnerschaften

Immer häufiger tauchen auch die Namen chinesischer Partnerstädte auf deutschen Ortsschildern auf. Besonders originelle Ausmaße hat dabei die Kooperation zwischen Köln und Peking angenommen: Seit 2009 wird das Karnevalstreiben in Köln von einer chinesischen Karnevalsprinzessin begleitet. Bei der Wahl der Repräsentantin in China sind auch Mitglieder des Kölner Festkomitees dabei.

Der französische Ort "Y" und das niederländische "Ee" schlossen beide eine Städtepartnerschaft mit "Llanfairpwllgwyngyllgogerychwyrndrobwllllantysiliogogogoch", einer Gemeinde im Süden der Insel Anglesey im Nordwesten von Wales. Mit 58 Buchstaben hat das Dorf übrigens den längsten amtlichen Ortsnamen Europas.

Nach 46 Jahren kam 2011 das Aus für die Städtepartnerschaft zwischen dem hessischen Friedberg und der Gemeinde Bishop"s Stortford, die rund 50 Kilometer nordöstlich von London liegt. Aufgekündigt wurde sie von englischer Seite und als Grund wurde die deutsche Europapolitik angeführt.

Seit 1993 vergibt die Europäische Kommission jährlich die "Goldenen Sterne der Städtepartnerschaft" für besonders gelungene EU-finanzierte Projekte von Partnerstädten. Karlsruhe und Nancy (Frankreich) erhielten die Auszeichnung 2005 beispielsweise für ein Theaterprojekt.

Zu den exotischsten Partnerschaften deutscher Städte gehören sicher jene zwischen Chemnitz und Timbuktu (Mali), Dresden und Brazzaville (Kongo) sowie Reutlingen und Bouake (Elfenbeinküste).

Bildquelle: Franzidraws, Fotolia

Pressekontakt:

Wilde & Partner
Marion Krimmer
Nymphenburger Straße 168 81245 München
+49 (0)89 17 91 900
info@wilde.de
http://www.wilde.de

Firmenportrait:

Über Sunny Cars:
Ob einen Mallorca-Mietwagen oder ein Ferienauto für die nächste Fernreise: Sucht ein Urlauber einen fahrbaren Untersatz, wird er bei Sunny Cars fündig, und zwar für über 8.000 Stationen in mehr als 120 Ländern. Einen Sunny Cars-Mietwagen gibt es inklusive aller wichtigen Leistungen wie Versicherungen, unbegrenzte Kilometer sowie eine garantierte Haftpflichtdeckungssumme in Höhe von mindestens 7,5 Millionen Euro durch den Partner Allianz Versicherung AG. Gegründet wurde das Unternehmen vor 25 Jahren in München.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.