Neue Umfrage von Barracuda Networks: Unternehmen wünschen bei der Migration zu Office 365 Unterstützung vom Channel

Veröffentlicht von: Barracuda Networks
Veröffentlicht am: 13.04.2016 15:08
Rubrik: IT, Computer & Internet


(Presseportal openBroadcast) - Akzeptanz von Microsofts Cloud-Plattform übertrifft alle Voraussagen; hohe Bereitschaft für einen Wechsel zu Office 365 bietet große Chancen für den Handel

Innsbruck, 13. April 2016. Microsoft Office 365 erfreut sich in Europa einer immer größeren Beliebtheit. Kein Wunder, bieten sich Unternehmen und Organisationen doch viele Vorteile in puncto Produktivität, Netzwerkverfügbarkeit oder vereinfachtem E-Mailing und Collaboration von überall und von jedem Endgerät aus. Eine neue Umfrage, die Barracuda Networks unter europäischen Kunden durchführen ließ, zeigt große Geschäftsmöglichkeiten für den europäischen Handel, sowohl im Hinblick auf den Absatz von Office 365, als auch auf die Unterstützung der Unternehmen und Organisationen, die zu Office 365 migrieren wollen.

Akzeptanz von Office 365 übertrifft alle Voraussagen
Frühere Schätzungen hinsichtlich der Nutzung von Microsofts Cloud-Plattform lagen bei 40 Prozent bis zum Jahr 2017 (Osterman Research, Best Practices for Migrating to Office 365, April 2015). Doch schon jetzt haben 42 Prozent der Kunden von Barracuda den Sprung in die Cloud gewagt. Unter denen, die ihre Infrastruktur noch nicht in die Cloud verlegt haben, planen wiederum 42 Prozent dies zu tun, wobei 22 Prozent den Umzug noch innerhalb der nächsten 12 Monate angehen wollen.

Organisationen erwarten Hilfe aus dem Channel
Eine wichtige Erkenntnis aus der Befragung ist für den Channel, dass 66 Prozent von Barracudas Kunden darüber nachdenken, sich bei der Planung eines Umzugs in die Cloud bezüglich Vorbereitung, Migration und dem Betrieb von Office 365 von einem Value Added Reseller (VAR) oder Service Provider unterstützen zu lassen. Dies eröffnet dem Handel Chancen für eine Umsatzsteigerung durch fachmännische Beratung bei der Migrationsplanung.

Wechsel in die Cloud als Prestigeprojekt
Ein weiterer guter Grund, Projekte dieser Größenordnung durchzuführen, ist, dass diese sich in der Regel zu einer Erfolgsgeschichte entwickeln und somit für den einzelnen Händler ein Prestigeprojekt darstellen. Unter den Barracuda-Kunden, die ihre Infrastruktur bereits in die Cloud verlegt haben, gelang dies in 64 Prozent der Fälle innerhalb des dafür angesetzten Zeitraums, 38 Prozent benötigten bis zur Wiederherstellung der vollen Funktionsfähigkeit weniger als einen Monat. Ergebnisse, die die Expertise eines VAR oder Service Providers eindrucksvoll unter Beweis stellen können.

Sicherheitsbedenken bleiben größtes Hindernis
44 Prozent der befragten Kunden, die momentan keinen Umzug ihrer IT in die Office 365-Cloud planen, nannten Sicherheitsbedenken als den wichtigsten Grund dafür. Der Handel sollte dies jedoch nicht als Hindernis betrachten, sondern vielmehr als eine weitere Chance. Manches Mal bedarf es lediglich der nötigen Aufklärung, um diese Bedenken zu zerstreuen. Reseller mit sollten ihre Sicherheitsexpertise daher einsetzen, um Vorbehalte gegenüber der Cloud abzubauen und den Weg zu einer späteren Migration zu ebnen.

"Die Ergebnisse unserer Studie hätten kaum eine deutlichere Botschaft für den Channel sein können", sagt Chris Ross, Senior Vice President, International Sales bei Barracuda Networks. "Unsere Kunden wollen nicht nur zu Office 365 migrieren, sie wollen überdies vom Handel vor und während des Prozesses umfangreich beraten werden. Der Handel sollte seine Möglichkeiten ausschöpfen, damit äußerst realistische Wachstumschancen nicht ungenutzt bleiben."

Barracuda präsentierte kürzlich Essentials for Office 365, eine neue Suite von Cloud Services, die Organisationen beim sichereren und effizienteren Einsatz von Office 365 unterstützt. Barracuda Essentials for Office 365 profitiert dabei von der umfangreichen Erfahrung des Unternehmens, Anwender in Microsoft-Umgebungen abzusichern und zu schützen. Dazu wurden drei bewährte Produkte zu einer einfach zu implementierenden und zu verwaltenden Suite von Cloud Services mit einer Pro-User-Lizenz zusammengefasst: Barracuda Email Security Service, Barracuda Cloud Archiving Service, und Barracuda Cloud Backup. Weitere Informationen unter: https://www.barracuda.com/products/essentials

Über die Studie
Barracuda Networks befragte 440 EMEA-Kunden im Februar 2016

Weiterführendes Material/Fotos
Eine Infografik sowie ein Foto von Chris Ross, Senior Vice President, International Sales bei Barracuda, sind verfügbar unter: https://copy.com/MUb0O0qm8AgCG7Rs

Pressekontakt:

TouchdownPR
Freddy Staudt
Friedenstraße 27 82178 Puchheim
+49 89 21552278
deutschland@touchdownpr.com
www.touchdownpr.com

Firmenportrait:

Über Barracuda Networks (NYSE: CUDA)
Barracuda vereinfacht die IT-Infrastruktur durch Cloud-fähige Lösungen, mit denen Kunden ihre Netzwerke, Applikationen und Daten standortunabhängig schützen können. Über 150.000 Unternehmen und Organisationen weltweit vertrauen den leistungsstarken, benutzerfreundlichen und günstigen Lösungen, die als physische oder virtuelle Appliances sowie als Cloud- oder hybride Lösungen verfügbar sind. Barracuda steht die Kundenzufriedenheit im Mittelpunkt der Geschäftstätigkeit. Es setzt auf hochwertige IT-Lösungen auf Subskriptions-Basis, die das Netzwerk und die Daten der Kunden umfassend schützen. Weitere Informationen sind auf www.barracuda.com verfügbar.

Forward-Looking Statements
This press release contains forward-looking statements, including statements regarding the potential benefits and functionality of Barracuda Vulnerability Manager. You should not place undue reliance on these forward-looking statements because they involve known and unknown risks, uncertainties and other factors that are, in some cases, beyond the Company"s control and that could cause the Company"s results to differ materially from those expressed or implied by such forward-looking statements. Factors that could materially affect the Company"s business and financial results include, but are not limited to customer response to the Company"s products, as well as those factors set forth in the Company"s filings with the Securities and Exchange Commission. The Company expressly disclaims any intent or obligation to update the forward-looking information to reflect events that occur or circumstances that exist after the date of this press release.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.