alpha innotec Sole/Wasser-Wärmepumpen: alterra-Serie markiert die Spitze der Entwicklung

Veröffentlicht von: ait-deutschland GmbH
Veröffentlicht am: 14.04.2016 10:16
Rubrik: Umwelt & Energie


(Presseportal openBroadcast) - IFH/Intherm 2016 Nürnberg - Heizen mit Energie aus der Erde ist höchst effizient und attraktiv - niedrige Betriebskosten, hohe Fördermittel

Kasendorf, 14. April 2016. Es ist die wohl schönste Form des Heizens - und zugleich die wirtschaftlichste: Die neuen Sole/Wasser-Wärmepumpen der alterra-Familie von alpha innotec (http://www.alpha-innotec.de) setzen Maßstäbe in Design, Funktionalität und Effizienz. Wer sein Haus oder seine Wohnung damit ausstattet, bekommt großzügige finanzielle Zuschüsse vom Staat.

Viele Experten halten sie für die besten Sole/Wasser-Wärmepumpen, die es derzeit auf dem Markt gibt. Und in der Tat: Die neue alterra-Serie von alpha innotec beeindruckt durch ausgereifte Technik und Höchstleistung auf allen Ebenen.

Eine alterra-Wärmepumpe macht aus einer Kilowattstunde Strom bis zu fünf Kilowattstunden Heizenergie (COP >5,00). Dabei arbeitet sie extrem leise. So leise, dass man schon sehr genau hinhören muss, um überhaupt etwas wahrzunehmen.

Ein weiterer großer Vorteil der alterra-Serie: Die besonders platzsparende Aufstellung. Sämtliche Funktionen der Wärmepumpe werden auf einem halben Quadratmeter Stellfläche untergebracht - egal, welcher alterra-Gerätetyp zum Einsatz kommt.

Nicht zu vergessen ist das Design: edel und souverän durch hochwertige Materialien. Damit wird eine alterra-Wärmepumpe zum Schmuckstück für die Küche oder jeden anderen Platz in der Wohnung.

Riesige Produktvielfalt

Ausgehend von drei Modellen bietet die alterra-Serie eine Produktvielfalt, für die es keinen Vergleich gibt. Das Gesamtsortiment umfasst rund hundertfünfzig Gerätetypen, darunter auch frequenzgeregelte Modelle. Damit findet sich immer die passende alterra - egal für welches Objekt oder welche Anwendung.

Wichtig für Installateure wie Bauherren: Die alterra Sole/Wasser-Wärmepumpen lassen sich sehr einfach transportieren und sind schnell installiert. Mit ihren hohen Vorlauftemperaturen eignen sie sich hervorragend für die Warmwasserbereitung und für den Einsatz in der Sanierung. Alle alterra-Geräte können auch zum Kühlen genutzt werden. Das "Freecooling"-Konzept nutzt die niedrigen Temperaturen im Erdreich, die Wärmepumpe bleibt dabei ausgeschaltet. Kostengünstiger kann man nicht kühlen.

Durch das flexible Bedienkonzept mit der Einzelraumregelung alpha home von alpha innotec und der dazugehörigen App lassen sich die Geräte jederzeit und von überall auf der Welt steuern.

alpha innotec alterra - die Modelle

Sole/Wasser-Wärmezentrale alterra WZS - der Platzsparer. Die ganze Heizungsanlage auf einem halben Quadratmeter, inklusive Kühlfunktion, Brauchwasserbereitung und -speicher. Besonders gut geeignet für Neubauten. Auch als frequenzgeregelte Variante verfügbar.

alterra SWC Serie - der Allrounder. Kompakt, flexibel und ideal mit anderen Wärmeerzeugern kombinierbar. Bestens geeignet für Neubauten und Sanierung. Mit optionaler Kühlfunktion. Auch als frequenzgeregelte Variante verfügbar.

alterra Sole/Wasser-Wärmepumpe SW - der Kraftvolle. Der kraftvolle Einstieg in umweltschonende Heiztechnik, mit optionalem Kühlpaket. Besonders geeignet für Sanierungsobjekte. Abmessungen wie eine Waschmaschine. Verfügbar auch als frequenzgeregelte Variante.

Üppige Fördermittel für Sole/Wasser-Wärmepumpen

Die hohe Energieeffizienz von Sole/Wasser-Wärmepumpen fördert die öffentliche Hand besonders kräftig. Allein das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) gewährt bis zu 11.800 Euro Investitionszuschuss.

Hinzu kommen Fördermittel der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW). Wer den KfW-Vorgaben gerecht wird - und das ist mit einer alterra problemlos möglich - bekommt sehr zinsgünstige Kredite mit langer Laufzeit und hohe Tilgungszuschüsse.

Unterm Strich können Privatpersonen, die ein bestehendes Gebäude mit Wärmepumpe ausstatten, bis zu 19.500 Euro Zuschuss aus verschiedenen Fördertöpfen erhalten.

alpha innotec alterra - die Pluspunkte:

+ Breites Produktportfolio für jede Anwendung
+ Höchste Effizienz
+ Leichter Transport, schnelle Installation
+ Flexibles Bedienkonzept, weltweite Steuerung
+ Extrem leise, kaum hörbar im Betrieb
+ Frequenzgeregelte Varianten
+ Edles Design - Made in Germany

Hinweis für die Redaktion:
Weitere Presseinformationen und Bildmaterial zu alpha innotec Produkten erhalten Sie gerne auf Anfrage an Herbert Grab, Tel.: +49 (0)7127-5707-10, Mail: <a href="herbert.grab@digitmedia-online.de">herbert.grab@digitmedia-online.de</a>.

Bildquelle: ait-deutschland GmbH

Pressekontakt:

digit media
Herbert Grab
Schulberg 5 72124 Pliezhausen
+49 (0) 7127-5707-10
herbert.grab@digitmedia-online.de
http://www.digitmedia-online.de

Firmenportrait:

Über alpha innotec (www.alpha innotec.de):
alpha innotec ist eine Marke der ait-deutschland GmbH. Das Unternehmen mit Sitz im oberfränkischen Kasendorf entwickelt, produziert und vertreibt Wärmepumpen für Privathaushalte, Mehrfamilienhäuser, gewerbliche Immobilien und industriellen Bedarf. Darüber hinaus ist das Unternehmen Spezialist für kontrollierte Lüftungstechnik und effiziente Systemtechnik.
ait-deutschland gehört zu NIBE Energy Systems, einem führenden europäischen Lieferanten für nachhaltige Energielösungen. Seit Gründung des Unternehmens im Jahr 1998 entwickelt ait-deutschland seine Produkte konsequent weiter und richtet sie immer neu an den Marktbedürfnissen aus. Mit Erfolg: Heute gehört das Unternehmen mit rund 450 Mitarbeitern und Niederlassungen in der Schweiz und Schweden europaweit zu den Marktführern für Wärmepumpen. Das Unternehmen vertreibt seine Produkte, insbesondere Wärmepumpen und Kühlsysteme, unter den Marken alpha innotec, NOVELAN und KKT chillers. Derzeit gehen die Produkte in mehr als 20 europäische Länder, KKT chillers vertreibt weltweit. ait-deutschland befindet sich weiter auf Expansionskurs. Geschäftsführer ist Clemens Dereschkewitz.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.