UC-Highlights der ISE 2016: Controlware unterstützt Kunden bei der Integration innovativer Cisco Umgebungen

Veröffentlicht von: Controlware GmbH
Veröffentlicht am: 14.04.2016 10:56
Rubrik: IT, Computer & Internet


(Presseportal openBroadcast) -

Dietzenbach, 12. April 2016 - Controlware, renommierter deutscher Systemintegrator und Managed Service Provider, war im Februar mit einem Team erfahrener Technologie-Scouts auf der Integrated Systems Europe 2016 (ISE) in Amsterdam und hat dort die Top-Trends im Bereich Unified Communications identifiziert. Zu den spannendsten Highlights gehörten die neuen Cisco Lösungen für Multimedia- und Cloud-Kommunikation.

Die ISE ist die Leitmesse für Audio/Video- und elektronische Systemintegration in Europa und findet seit 12 Jahren jeden Februar in der Messe Amsterdam RAI statt. Das Event boomt: Im Jahr 2016 nahmen über 1.100 Aussteller und über 65.000 Besucher an der ISE teil. Alle 14 Ausstellungshallen waren vollständig belegt. Um dem Besucherzuwachs gerecht zu werden, wurde die Fachmesse erstmals von drei auf vier Tage erweitert.

Die Experten von Controlware richteten ihr Augenmerk auf die Entwicklungen im Bereich Unified Communications (UC) - neben Audio, Digital Signage, Residential Solutions und Smart Building einer der Themenschwerpunkte der Messe.

Die UC-Highlights im Überblick:

-Cloud Collaboration mit Cisco Spark: Die neue Cloud-Collaboration-Plattform Cisco Spark bündelt UC-Services für virtuelle Team-Meetings, Messaging sowie Sprach- und Videoanrufe in einer einheitlichen, intuitiv bedienbaren Cloud-Plattform. Der Zugriff auf Spark erfolgt wahlweise per PC-Client, Mobile App oder direkt im Web-Browser. Unternehmen können dabei vorhandene Cisco Telefone oder Videokonferenzsysteme einfach mit der Cloud verbinden und weiter nutzen. Zudem stellt Cisco im Rahmen des Programms "Spark for Developers" kostenlose und offene APIs zur Verfügung, mit denen Unternehmen Spark optimal in ihre Geschäftsapplikationen und Prozesse integrieren können. Auf diese Weise ergeben sich neue Anwendungsszenarien - etwa die Integration der on-premise gehosteten Telefon-Anlage mit Spark, um von den Mehrwerten der Cloud zu profitieren.

-Videokonferenzen mit Acano: Der jüngst von Cisco übernommene Anbieter Acano bietet eine innovative Cloud-basierte UC-Plattform, die heterogene Videokonferenz-Systeme und Endpoints in einer einheitlichen Oberfläche zusammenführt. Dabei kommt typischerweise ein von Acano entwickeltes Video-Gateway zum Einsatz, über das sich alle gängigen Standard-basierten Conferencing-Systeme und auch Microsoft Skype for Business miteinander koppeln lassen. So bleiben die gewohnte Bedienoberfläche, Funktionalität und User Experience erhalten - unabhängig von verwendetem Videokonferenzsystem. Alternativ haben Kunden auch die Möglichkeit, ihre Video- und Audio-Konferenzen oder Chats mit der Acano Software einfach im Browser darzustellen. Die Nutzer können von jedem System und Mobilgerät aus einfach und komfortabel an Konferenzen teilnehmen.

-Cloud-Videostreaming mit VBrick Rev: Im Zuge der strategischen Partnerschaft mit VBrick hat Cisco seine Video-Services um die Cloud-Streaminglösung Rev erweitert. Rev ist eine native Cloud-Lösung, mit der sich Streams uneingeschränkt skalieren lassen - bei gleichbleibend hoher Performance und Verfügbarkeit sowie minimalen Investitions- und Wartungskosten. Die Unternehmen entscheiden dabei selbst, ob sie Rev vollständig in der Cloud oder on-premise betreiben. Als dritte Alternative ist ein flexibler Hybridbetrieb verfügbar, bei dem etwa ein Video hinter der Unternehmens-Firewall bereitgestellt wird, während Rev das Streaming-Management in der Cloud steuert. Den Streaming-Backbone bilden in jedem Fall leistungsfähige VBrick Distributed Media Engines (DMEs). Die DMEs passen Streams intelligent an die verfügbare Bandbreite und technischen Gegebenheiten der Empfänger an - und liefern unabhängig vom verwendeten Gerät und Codec die bestmögliche Videoqualität. Dabei können beliebig viele DMEs miteinander gekoppelt werden, um Streams ohne Qualitätseinbrüche an sehr hohe User-Zahlen zu verteilen. Moderatoren haben während des Streams die Möglichkeit, die Chats und Q&A zu überwachen, zu teilen, zu beantworten oder zurückzustellen.

"Die ISE ist eine hervorragende Plattform, um sich einen Überblick über die Neuentwicklungen im UC-Markt zu verschaffen. In diesem Jahr stand die Messe ganz klar im Zeichen von Cloud Collaboration und Multimedia-Integration - zwei Themen, die für Unternehmen jeder Größe zunehmend an Bedeutung gewinnen", berichtet Rouven Ashauer, Solution Manager Unified Communications bei Controlware. "Cisco hat sich in diesem dynamischen Umfeld einmal mehr als Innovationsführer bewiesen, dessen Lösungen die UC-Landschaft auf Jahre hinaus prägen dürften. Als Systemintegrator freuen wir uns darauf, unsere Kunden bei der Integration dieser innovativen Systeme zu unterstützen."

Pressekontakt:

H zwo B Kommunikations GmbH
Michal Vitkovsky
Am Anger 2 91052 Erlangen
09131 / 812 81-0
info@h-zwo-b.de
http://www.h-zwo-b.de

Firmenportrait:

Über Controlware GmbH
Die Controlware GmbH, Dietzenbach, ist einer der führenden unabhängigen Systemintegratoren und Managed Service Provider in Deutschland. Das 1980 gegründete Unternehmen entwickelt, implementiert und betreibt anspruchsvolle IT-Lösungen für die Data Center-, Enterprise- und Campus-Umgebungen seiner Kunden. Das Portfolio erstreckt sich von der Beratung und Planung über Installation und Wartung bis hin zu Management, Überwachung und Betrieb von Kundeninfrastrukturen durch das firmeneigene ISO 27001-zertifizierte Customer Service Center. Zentrale Geschäftsfelder der Controlware sind die Bereiche Network Solutions, Unified Communications, Information Security, Application Delivery, Data Center und IT-Management. Controlware arbeitet eng mit national und international führenden Herstellern zusammen und verfügt bei den meisten dieser Partner über den höchsten Zertifizierungsgrad. Das rund 600 Mitarbeiter starke Unternehmen unterhält ein flächendeckendes Vertriebs- und Servicenetz mit 15 Standorten in DACH. Im Bereich der Nachwuchsförderung kooperiert Controlware mit sechs renommierten deutschen Hochschulen und betreut durchgehend um die 50 Auszubildende und Studenten. Zu den Tochterunternehmen von Controlware zählen die Networkers AG, die ExperTeach GmbH und die Productware GmbH.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.