Handy schwimmt im Wasser mit den Daten davon?

Veröffentlicht von: ACATO GmbH
Veröffentlicht am: 14.04.2016 16:40
Rubrik: IT, Computer & Internet


(Presseportal openBroadcast) - Wenn ein Handy bzw Smartphone ins Wasser fällt oder anderweitig beschädigt wird, geben die meisten auf. Die ACATO GmbH kann die Daten aus dem Speicher des Telefons retten.

Immer wieder passiert im Haushalt so mancher Unfall. Da fällt das Handy in die Badewanne oder beim Ausflug in den See. Damit geht das Handy seinem Untergang entgegen.

So lange man an das nasse Handy kommt, gibt es gut Hoffnung auf eine erfolgreiche und bezahlbare Datenrettung. Die ACATO GmbH hat in den letzten Jahren seine Möglichkeiten im Bereich der Datenextraktion aus beschädigten Mobilfunkgeräten erweitert. Neben den Staatskunden kommen vermehrt auch Verbraucher und Unternehmen mit der Bitte um Rettung der Daten aus beschädigten einem defekten Handy (http://www.acato.de) bzw. Smartphone.
Die Ursachen des Datenverlustes sind sehr unterschiedlich. Vom Wasserschaden, über den vorsätzlichen Wurf aus dem Fenster bis hin zu überfahrenen Smartphones.

Die Möglichkeiten und Strategien des Labors passen sich an den individuellen Fall: Bei einem überfahrenen iPhone wurden elementare Kernbauteile in ein identisches Gerät übertragen, um das Gerät für eine Datenextraktion vorzubereiten. Bei anderen Geräten werden die Speicherchips aus den Platinen entfernt und mit speziellen Werkzeugen ausgelesen. Bei anderen Fällen muss noch ein System zum entsperren des Smartphones (http://www.acato.de) eingesetzt werden.
Die Fälle kommen aus allen möglichen Ländern, ob aus den Niederlanden, Österreich, Japan oder aus diversen Regionen Deutschlands. In vielen Fällen kann man erfolgreich die Daten sichern, aber es gibt dennoch manche Schäden, die sich nicht überwinden lassen.

Ob eine Datensicherung trotz Wasserschaden oder irreparablen Systemausfall möglich ist, entscheidet sich nicht anhand des Herstellers. Das Labor hat Telefone von Apple, htc, Wiko, Samsung, Sony, Nokia und anderer Hersteller schon erfolgreich bearbeitet. Selbst für Fälle in denen der Anwender nach dem Wasserschaden das Handy wieder eingeschaltet hat, gibt es Hoffnung auf eine erfolgreiche Datenwiederstellung. Wichtig dabei ist zu beachten, dass die defekten Geräte vom Labor nicht repariert werden. Ziel ist die Datenrettung bzw. Sicherstellung von digitalen Beweisen.

Damit kann man im Schadenfall sich tatsächlich trauen eine Handy Datenrettung (http://www.datenrettung-in-muenchen.de) in Anspruch zu nehmen.

Pressekontakt:

ACATO GmbH
Christian Bartsch
Heimeranstr. 37 80339 München
089-54041070
presse@acato.de
http://www.acato.de

Firmenportrait:

Die ACATO GmbH ist Hersteller von IT Forensik Lösungen und bietet dabei seinen Mandanten die Unterstützung bei der Bewältigung von Wirtschaftsdelikten. Die Forensik Spezialisten sind zertifizierte Experten (CFE, EnCase, DSB TÜV, CPA, etc.) mit mehrjähriger Berufserfahrung und diversen namhaften Mandanten.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.