Barracuda präsentiert zwei neue Backup-Appliances und erweitert seine Cloud-Preisgestaltung

Veröffentlicht von: Barracuda Networks
Veröffentlicht am: 15.04.2016 09:32
Rubrik: IT, Computer & Internet


(Presseportal openBroadcast) - Hochverfügbare Backup-Appliances 790 und 895/Neue Abonnementregelung und geänderte Cloud-Preisgestaltung bieten höhere Flexibilität für integriertes Backup in physischen, virtuellen, Cloud- und Hybrid-Umgebungen

Barracuda gibt wichtige Neuerungen für seine Backup-Produktlinie bekannt - darunter zwei neue hochverfügbare Backup-Appliances, ein neues Bezugsmodell für Abonnenten sowie eine geänderte Cloud-Storage-Preisgestaltung. Die neuen Preisstaffelungen für Barracuda Vx und Barracuda Cloud-to-Cloud-Backup bieten eine integrierte und kostengünstige Backup-Funktionalität. Die beiden neuen Appliances Barracuda Backup 790 und 895 verfügen über eine Speicherkapazität von 12 Terrabyte beziehungsweise 24 Terabyte. Für Unternehmen und Organisationen, die auf Cloud-, Hybrid- oder virtuelle Netzwerkumgebungen umstellen möchten, oder für jene, die den Wechsel bereits vollzogen haben, bedeuten diese Neuerungen eine erhöhte Flexibilität in den Bereichen Datenschutz und Wiederherstellung mit einer Single-Source-Lösung.

Barracuda Backup Vx kann als speziell angefertigte virtuelle Appliance installiert werden, um virtualisierte und physische Umgebungen mit bestehender Storage-Infrastruktur zu schützen. Das Angebot ist nun als Software-Abonnement ab einer Jahresgebühr von 499 Euro pro Socket verfügbar und beinhaltet fortlaufende Produktaktualisierungen sowie den mehrfach ausgezeichneten Support von Barracuda.

Für die Offsite-Replikation zu Barracuda Cloud-Storage kann Barracuda Backup Vx mit einem neu gestaffelten Cloud-Storage-Modell, erhältlich ab jährlich 849 Euro pro Terabyte, gekoppelt werden. Die Speicherkapazität wird anhand des verbrauchten Cloud-Speichers nach Komprimierung und Deduplizierung ermittelt. Barracuda Cloud Storage umfasst WAN-Optimierung, Offsite-Komprimierung und -Verschlüsselung sowie Offsite-Vaulting für die erweiterte Speicherung der Überarbeitungshistorie. Darüber hinaus beinhaltet die Lösung geografische oder kollokierte Datenredundanz. Kunden können sich aber ebenso dafür entscheiden, für grundlegende Disaster Recovery an einen entfernten Barracuda Backup Vx Receiver zu replizieren.

Separat erhältliches Cloud-to-Cloud Backup
Barracuda Cloud-to-Cloud Backup ist ab sofort als separates Abonnement ab einem Listenpreis von jährlich 22 Euro pro Nutzer verfügbar. Damit liegt Barracuda unter den Preisen, die der Wettbewerb für seine Lösungen verlangt. Zusätzlichen Mehrwert bietet die Barracuda Essentials for Office 365 Complete Protection Edition, die Backup, Archiving und E-Mail-Security in einer speziell für Office 365-Umgebungen entwickelten Lösung vereint. Diese ist erhältlich ab 49 Euro im Jahr pro Nutzer.

Zusätzliche Storage-Optionen und verbesserte Upgrade-Möglichkeiten
Die neuen Barracuda Backup-Appliances umfassen die Produkte Barracuda Backup 790 mit 12 Terabyte verfügbarer Speicherkapazität und Barracuda Backup 895 mit 24 Terabyte Speicherkapazität. Die neuen Ergänzungen bieten höhere Flexibilität und eine größere Auswahl an Upgrade-Optionen, falls zusätzlicher Speicher benötigt werden sollte.

"Barracuda zählt weltweit zu den Marktführern bei zweckdienlichen Backup-Appliance. Wir freuen uns, mit der Virtual Appliance Barracuda Backup Vx nun eine speziell angefertigte Version anbieten zu können", sagt Rod Mathews, General Manager Storage, Barracuda. "Viele Unternehmen, die Backup-Software für die Virtualisierung einsetzen, hadern mit der Lizenzierung, Bereitstellung und Aufrechterhaltung eines aus Einzelprodukten, in Eigenregie zusammengebauten Systems. Barracuda Backup Vx hingegen liefert dieselbe integrierte Funktionalität und einfache Installation wie die physischen Barracuda Appliances. So erhalten Kunden eine kosteneffiziente, integrierte Backup-Lösung - unabhängig davon, wie sie diese einsetzen wollen. Die heutige Ankündigung bekräftigt unser Engagement, Kunden dabei zu helfen, ihre Pläne bezüglich des Datenschutzes, einfacher zu realisieren."
Preise und Verfügbarkeit
Barracuda Backup Vx Virtual Appliance Abonnements sind ab einem Listenpreis von jährlich 499 Euro pro Sockel oder Server erhältlich. Die Replikation in die Barracuda Cloud ist ab einem Listenpreis von jährlich 849 Euro pro Terabyte verfügbar und beinhaltet sowohl Inline Source sowie zielbasierte globale Deduplikation und Kompression als auch Datenredundanz zu oder innerhalb von Barracudas Rechenzentren. Barracuda Backup 790 ist ab 19.089 Euro, Barracuda Backup 895 ab 38.148 Euro erhältlich.

Weitere Informationen zu den Barracuda Backup-Produkten sind verfügbar unter: http://cuda.co/bkup

Pressekontakt:

TouchdownPR
Freddy Staudt
Friedenstraße 27 82178 Puchheim
+49 89 21552278
deutschland@touchdownpr.com
www.touchdownpr.com

Firmenportrait:

Über Barracuda Networks (NYSE: CUDA)
Barracuda vereinfacht die IT-Infrastruktur durch Cloud-fähige Lösungen, mit denen Kunden ihre Netzwerke, Applikationen und Daten standortunabhängig schützen können. Über 150.000 Unternehmen und Organisationen weltweit vertrauen den leistungsstarken, benutzerfreundlichen und günstigen Lösungen, die als physische oder virtuelle Appliances sowie als Cloud- oder hybride Lösungen verfügbar sind. Barracuda steht die Kundenzufriedenheit im Mittelpunkt der Geschäftstätigkeit. Es setzt auf hochwertige IT-Lösungen auf Subskriptions-Basis, die das Netzwerk und die Daten der Kunden umfassend schützen. Weitere Informationen sind auf www.barracuda.com verfügbar.

Forward-Looking Statements
This press release contains forward-looking statements, including statements regarding the potential benefits and functionality of Barracuda Vulnerability Manager. You should not place undue reliance on these forward-looking statements because they involve known and unknown risks, uncertainties and other factors that are, in some cases, beyond the Company"s control and that could cause the Company"s results to differ materially from those expressed or implied by such forward-looking statements. Factors that could materially affect the Company"s business and financial results include, but are not limited to customer response to the Company"s products, as well as those factors set forth in the Company"s filings with the Securities and Exchange Commission. The Company expressly disclaims any intent or obligation to update the forward-looking information to reflect events that occur or circumstances that exist after the date of this press release.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.