Robuste Mobilgeräte als Staplerterminals

Veröffentlicht von: SOREDI touch systems GmbH
Veröffentlicht am: 15.04.2016 12:08
Rubrik: IT, Computer & Internet


(Presseportal openBroadcast) - Trend auf der LogiMAT 2016:

Die SOREDI touch systems GmbH, Technologieführer bei IPC mit Multitouch-Bedienung, konnte auf der LogiMAT 2016 ungewöhnliche Erfolge erzielen: Die mobilen Tabletcomputer SH7 TaskBook und SH10 TaskBook wurden extrem nachgefragt - für einen Einsatz als Staplerterminals! SOREDI rüstet die Mobilgeräte mit einer speziellen Dockingstation für den 24-Volt-Betrieb auf Staplern aus. Wahlweise werden verschiedene Scanner integriert, entweder per Kabel an der Dockingstation oder per Bluetooth direkt am TaskBook. Bei Bedarf lässt sich dieses einfach abnehmen und mit einem im Handgriff integrierten Scanner weiterverwenden. Durch Windows als Betriebssystem eröffnen sie den Zugriff auf Warenwirtschafts- und ERP-Systeme wie SAP!

SOREDI touch systems präsentierte mit der ökonomischen SH-Baureihe und der anspruchsvollen Blackline gleich zwei Serien von Industriecomputern und Staplerterminals. Doch die Interessenten wandten sich bevorzugt den neuen, umfassend geschützten Handheld-Computern zu. Die Taskbooks SH7 und SH10 entsprechen in Aussehen und Bedienungsweise üblichen Tablets - wurden jedoch von Grund auf für den industriellen Einsatz konzipiert. Ein Aluminiumgehäuse mit Gummipuffern hält Multitouch-Displays mit 7" oder 10" Diagonale, die mit 1,6 Millimeter starkem, entspiegelten Gorillaglas geschützt werden. Dank dieser robusten Bauweise überstehen die Geräte mehrfache Stürze aus bis zu 1,5 Meter Fallhöhe.

Eine neu entwickelte Docking-Station wird mit flexiblen Vorrichtungen fest mit dem Stapler verbunden und versorgt die Taskbooks mit 12/24/48 Volt Gleichstrom. Die Ein- und Ausschaltautomatik sorgt für stromsparenden Betrieb, während die Mobilgeräte in der Station geladen werden. Mit einem Handgriff werden sie entnommen und im Akkubetrieb weiterverwendet: Scannen, Kommissionieren, Umlagern oder Überprüfen von alternativen Lagerorten lässt sich mit jeder beliebigen Windows-Software erledigen. Die Überprüfung von Artikelnummern oder Warenbeständen erfolgt direkt im Warenwirtschafts- oder ERP-System. Dies spart Rückfragen und wertvolle Arbeitszeit während man den Anweisungen der Routenplanungs- oder Logistiksoftware folgt. Deshalb etablieren sich die rugged Tablet-Computer SH TaskBook in 7- und 10 Zoll Diagonale als 4. Generation von Staplerterminals. Damit das Kommissionieren, die Warenannahme oder die Inventur im Lager reibungslos erledigt wird, enthält das Griffmodul wahlweise einen Short Range-Imager mit 1 Meter Lesereichweite oder einen Auto Range-Imager mit bis zu 8 Metern Scan-Bereich. Frei konfigurierbare Funktionstasten auf einer seitlich angebrachten Sensorfolie erleichtern wiederkehrende Aufgaben. Barcodes aller Art werden zügig erfasst - ein RFID-Leser kann ebenfalls integriert werden.

Die TaskBooks SH7 und SH10 wurden mit jahrelangen Erfahrungen speziell für raue Einsatzbereiche in der Industrie entwickelt. Eine Temperaturüberwachung sichert den lüfterlosen Betrieb. Bewegungssensoren richten die Bildschirmanzeige aus und ermöglichen Stoß- und Fallprotokolle. Eine hohe Widerstandsfähigkeit gegen Staub, Schmutz, Spritzwasser und Feuchtigkeit dokumentiert sich in der Schutzklasse IP65. Der zulässige Temperaturbereich von -25° bis +50° ermöglicht einen Einsatz des SH7 TaskBooks in Kühlbereichen ebenso wie im freien Gelände bei ungünstigen Lichtverhältnissen. Umfangreiches Zubehör, Standardakkus und die hohe Fertigungsqualität aller Komponenten machen die Mobilgeräte zu einer zukunftssicheren Investition mit hohem Nutzenpotenzial in den Kernbereichen der Logistik.

Bildunterschriften:

SH Taskbook: Das rugged Handheld eignet sich mit der neuen Docking-Station als Nachfolger konventioneller Staplerterminals

Pressekontakt:

hightech marketing e. K.
Thomas Tosse
Innere Wiener Straße 5 81667 München
089/4591158-0
tosse@hightech.de
http://www.hightech.de

Firmenportrait:

Die SOREDI touch systems GmbH in Olching bei München ist seit Jahren mit der SH und SH Blackline Serie ein weltweiter Technologieführer bei Industrie-Computern und Stapler-Terminals und hat seit kurzem mit dem SH TaskBook eine neue Generation von Handhelds und Tablets im Produkt Portfolio. Die Spezialisten für Entwicklung, Fertigung, Vertrieb und Wartung verfügen über 25 Jahre Erfahrung. Das modular aufgebaute Produktprogramm eignet sich für den stationären und mobilen Einsatz in rauer Umgebung und wird für Aufgaben in Logistik, Fertigung, Lebensmittel- und Prozessindustrie kundenspezifisch konfiguriert. Schlanke Strukturen in Produktentwicklung und Herstellung sichern den Einsatz neuester Technologien, die extrem hohe Anforderungen erfüllen. In den Bildschirm-Diagonalen 7-,10-, 12-, 15-, oder 21-Zoll gibt es die Terminals mit Multi-Touch-Bedienung. Entspiegeltes Panzer- bzw. Gorillaglas schützt die Touch-Einheit und das Display sowohl bei der SH Blackline als auch beim SH TaskBook.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.