Der "Tag des Fußballs" gewinnt immer mehr Unterstützer.

Veröffentlicht von: No Limit GmbH
Veröffentlicht am: 18.04.2016 14:24
Rubrik: Gesellschaft & Kultur


(Presseportal openBroadcast) - Unternehmen investieren in die 1. Deutsche Torwandmeisterschaft "shoot-out.de" sowie in die 1. Deutsche Fußballmesse "SoccerExpo".
Prominente Sportler sind auch dabei.

Frankfurt, 16. April 2016
Die neue Idee zu einer Fußball-Veranstaltung im Vorfeld des Public-Viewings der Commerzbank-Arena am 2. Juli zum Viertelfinale der EM in Frankreich gewinnt immer mehr Unterstützer. Namhafte Industriepartner haben bereits zugesagt wie Lufthansa, Condor, TAG Heuer, Frankfurter Sparkasse, Coca Cola, Krombacher, FES, Primetime Fitness, Meridian Spa, Holiday Inn, Sportamt Frankfurt und Elements sowie die Medienpartner SPORTBILD, Sport1, HR3 und Rhein-Main-Media mit deren Titeln "Frankfurter Neue Presse", "Frankfurter Rundschau", "Mix am Mittwoch" und "Journal Frankfurt". Auch Sportfachportale wie Anschlusstor.de, 3ecken-1elfer.de sowie FuPa.net sind Unterstützer.
Die Veranstalter scheinen tatsächlich eine "Event-Lücke" gefunden zu haben. In den vielfachen Gesprächen mit potenziellen Ausstellern, Teilnehmern und Medienpartnern ist die Verwunderung groß, warum im Fußball-Deutschland noch niemand eine Fußball-Messe und eine Meisterschaft im Torwandschießen veranstaltet hat. Speziell vor dem Hintergrund, dass das Thema "Fußball" alle Gesellschaftsteile mitnimmt und Public Viewings Massenveranstaltungen sind.
"Wir als Frankfurter Sparkasse waren sofort von der Idee begeistert, weil wir unsere Zielgruppe und Kunden dort perfekt erreichen und sogar unsere Produkte wie die "AdlerCard" präsentieren können", sagt Beatrice Assfalg (Kommunikation Frankfurter Sparkasse). Kai Mann von NO LIMIT ergänzt: "Viele Unternehmen, die sowieso in Sportmarketing investieren und eigene Spielmodule besitzen, haben die Möglichkeit diese dort einzusetzen und ihre Mitarbeiter, Partner und Kunden zu begeistern."
Durch die 4 Bestandteile des "Tag des Fußballs" ...
1.Die Soccer-Expo, die 1. Deutsche Fußballmesse
2.Das Shoot-Out, die 1. Deutsche Torwandmeisterschaft
3.Public Viewing eines Viertel-Finalspiel der EM
4.Charity-Firmencup (Kleinfeld) zugunsten der Initiative "Du musst kämpfen!"
... haben die potenziellen Partner alle Möglichkeiten sich zu präsentieren.
Über 100 Shoot-Out Teamstartplätze und 18 von 32 Torwänden sind bereits vergeben, 6 Charity Teams haben sich angemeldet und der Vorverkauf für das Public Viewing läuft für den frühen Zeitpunkt überraschend gut.
Prominente wie Pirmin Schwegler, Steppi, Patrick Ochs, Christoph Preuß uvm. sind dabei und kicken für den guten Zweck der RTL-Aktion "Wir helfen Kindern". Verbringen Sie einen sportlichen Tag mit tollen interaktiven Fußball-Aktionsgeräten rund um die Commerzbank-Arena in Frankfurt und unterstützen Sie den "Tag des Fußballs".
Ebenfalls interaktiv wird vor Ort sein: Das hessische Finale von "Deutschland sucht den Superdribbler" präsentiert von KIA!
-----------------------------------------------------------
Fakten aus der 1. Pressemitteilung:
Am Samstag, den 2. Juli 2016, kommen Sportler, Freunde und Fans des Fußballs zusammen und erleben einen Event, den es so bisher noch nie gegeben hat. Die erste Deutsche Torwandmeisterschaft startet mit einem Kanonen-Start um 10.00 Uhr auf dem Hauptfeld im Innenraum der Commerzbank-Arena. Insgesamt 512 Teilnehmer können in Zweier-Teams bei diesem Wettbewerb starten, gespielt wird nach der Gruppenphase im K.-O.-System. Ab dem Viertelfinale wird das Shoot-Out auf der großen Public Viewing-Bühne vor einer riesigen LED-Wand stattfinden, ebenfalls die Siegerehrung mit tollen Preisen.
Zeitgleich findet die erste Fußballmesse auf den Vorfeldern der Commerzbank-Arena statt. Anbieter aus den Bereichen Sport, Freizeit, Bekleidung, Telekommunikation, Automobil, Reise, E-Games, Gesundheit, Ernährung, Kosmetik, Medien, etc. präsentieren sich dort den Besuchern. Ebenfalls sind Infostände von Verbänden, Vereinen und Fußballschulen aus dem Rhein-Main-Gebiet vorgesehen. Zum Rahmenprogramm gehören auch Podiumsdiskussionen mit Promis aus Fußball, Wirtschaft, Verbänden und Medien aus der Stadt Frankfurt. Fußball-Attraktionen sowie Animationsstationen für alle Altersgruppen runden das Programm vor dem Stadion ab.
Beide Programmpunkte enden am frühen Abend. Der ereignisreiche Tag wird mit einem spektakulären Public Viewing abgeschlossen. Seit der Gruppenauslosung besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass an diesem Tag Deutschland und Italien im Viertelfinale aufeinandertreffen werden. Bereits seit 2006 veranstaltet die Stadion Frankfurt Management GmbH Public Viewing Events in der Commerzbank-Arena Frankfurt. Im WM-Jahr 2014 kamen mehr als 181.000 Besucher zu Hessens größtem Public Viewing. Zum Finale versammelten sich über 50.000 Zuschauer vor der mit 412m² größten LED-Leinwand Deutschlands.
Für nur 40 Euro Startgebühr kicken Sie auf dem heiligen Rasen der Commerzbank Arena um den Titel, erhalten ein wertvolles Starterpaket, besuchen die Messe und sind Teil des Public Viewings am Abend beim Viertelfinale. Für Besucher sind die Tagestickets (inkl. Messe und Public Viewing) ab 8,00 EUR erhältlich.
Alle weiteren Informationen finden Sie auf www.tagdesfussballs.de oder www.shoot-out.de. Dort sind ebenfalls die Pakete für Geschäftskunden beschrieben. Es können u.a. eigene Torwände auf dem Event sowie für eigene Veranstaltungen im Vorfeld gebucht werden.

Pressekontakt:

BALLCOM GmbH
Sabine Horn
Frankfurter Straße 20 61350 Heusenstamm
06104 6698
sh@ballcom.de
www.ballcom.de

Firmenportrait:

Nichts hinterlässt eine bessere Visitenkarte als das positive Gefühl, das Ihr Gast mit nach Hause nimmt. Dazu brauchen Sie einen Partner, der für Ihren Anlass alles möglich macht, der einfach keine Grenzen kennt.
Das heißt für uns: NO LIMIT.

Wir sind Full-Service-Dienstleister in jedem Bereich lebendiger Kommunikation - von der Planung bis zur Umsetzung.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.