Vollständige Supply-Chain-Transparenz dank Graph

Veröffentlicht von: Marvell Technology Group Ltd.
Veröffentlicht am: 19.04.2016 11:32
Rubrik: IT, Computer & Internet


(Presseportal openBroadcast) - Auf Neo4j-basierende Plattform Transparency-One ermöglicht Einzelhändlern und Herstellern detaillierte Rückverfolgbarkeit von Lebensmitteln

München, 19. April 2016 - Mit Transparency-One, der ersten cloudbasierten Kollaborationsplattform für die Verwaltung von Verbrauchsgütern, können Lebensmittelhersteller und Handelsmarken detaillierte Informationen über tausende von Lebensmitteln, Zwischenhändlern und Fertigungsstätten miteinander teilen und gemeinsam nutzen. Als zentrale Datenbank nutzt die Plattform Neo4j (http://www.neo4j.com), die weltweit führende Graphdatenbank von Neo Technology.

Die von Trace One (http://www.traceone.com/de/) entwickelte Plattform Transparency-One schafft eine lückenlose Übersicht der kompletten Lebensmittel-Supply Chain. Lebensmittel lassen sich auf ihrem Weg vom Erzeuger bis hin zum Verbraucher über mehrere Ebenen hinweg bis auf ihre einzelnen Bestandteile rückverfolgen. Unternehmen erreichen so ein hohes Maß an Transparenz innerhalb der komplexen Netzwerke der Lebensmittelindustrie. Mit der graphbasierten Plattform können Händler ihre Eigenmarken über den ganzen Lebenszyklus hinweg managen und kontrollieren, eine hohe Lebensmittelqualität sicherstellen und so den Bedarf nach transparenten Herstellungs- und Lieferwegen auf Kundeseite nachkommen.

Die Voraussetzung für die schnelle Suche nach detaillierten Informationen entlang der Lieferkette schafft Neo4j. Als Graphdatenbank eignet sie sich besonders gut, um komplexe, heterogene Daten anschaulich darzustellen. Anders als bei herkömmliche Datenbanken stehen im Zentrum des Modells die Beziehungen der Daten zueinander. Verbindungen und Zusammenhänge zwischen Händlern, Subunternehmen, Zulieferer und Herstellern lassen sich daher einfach und ohne technische Vorkenntnisse am Graphen nachverfolgen.

"Transparency-One profitiert von der einfachen Suche sowie der hohen Performance von Neo4j, um umfangreiche Datenvolumen zu verwalten", erklärt Chris Morrison, Chief Marketing Officer von Trace One. "Selbst bei mehreren tausend Produkten zeigt die Graphdatenbank keine Performanceverluste. Auch die Response Time bei Suchabfragen überzeugt: Neo4j lieferte die Ergebnisse innerhalb von Sekunden."

Hersteller und große Handelsmarken finden wichtige Informationen zu einzelnen Produkten, Subunternehmen und Produktionsstandorten deutlich schneller und können so zeitnah auf Lieferengpässe, Nachfrageschwankungen oder Krisen reagieren. Wird z. B. in einem Produkt Kakaopulver verwendet, können Unternehmen bei einer Krise, wie dem Bürgerkrieg an der Elfenbeinküste im Jahr 2011, Auswirkungen auf Produktion und Supply Chain schneller erfassen und das Risiko von Preissteigerungen besser abschätzen. Zudem ist eine schnelle Kontaktaufnahme mit den betroffenen Zulieferern möglich.

Darüber hinaus profitiert Transparency-One von der hohen Skalierbarkeit von Neo4j. Neue Funktionen lassen sich dem System genauso hinzufügen wie weitere Partner. So können beispielsweise Lieferanten über das Auftauchen einer verunreinigten Zutat oder eine neue Rezeptur benachrichtigt werden.

Die weltweit führende Datenbank Neo4j wird von zahlreichen Unternehmen in den unterschiedlichsten Branchen eingesetzt. Zu den Anwendungsgebieten zählen neben der graphbasierten Suche auch Betrugserkennung, Masterdatenmanagement, Identity und Access Management, Telekommunikationsnetzwerke, Recommendation Systeme sowie soziale Netzwerke.

Mehr zu Transparency One und Neo4j erfahren Sie im Vortrag von Julien Mazerolle (VP of Engineering, Trace One) auf der GraphConnect Europe (http://graphconnect.com/?_ga=1.245389700.1615754126.1458289808) am 26. April 2016 in London.

Mehr Informationen sowie die vollständige Agenda mit Vorträgen - u. a. von ICIJ zu den Panama Papers, IBM, Schleich, Royal Bank of Scotland und The Financial Times - finden Sie hier. (http://graphconnect.com/?_ga=1.245389700.1615754126.1458289808)

(Bilder in hochauflösender Version zum Download: Bild 1 (http://www.lucyturpin.de/PR/neotechnology/2016/Images/NeoTech_TraceOne_Risikotransparenz.jpg), Bild 2 (http://www.lucyturpin.de/PR/neotechnology/2016/Images/NeoTech_TraceOne_Lieferantennetzwerk.jpg), Bild 3 (http://www.lucyturpin.de/PR/neotechnology/2016/Images/NeoTech_TraceOne_Graph_Zentrum.jpg))

Bildquelle: @TraceOne

Pressekontakt:

Lucy Turpin Communications
Birgit Fuchs-Laine
Prinzregentenstraße 79 79 81675 München
089 41 77 61 13
neotechnology@lucyturpin.com
http://www.lucyturpin.de

Firmenportrait:

Marvell (NASDAQ: MRVL) ist ein weltweit führender Anbieter von kompletten Halbleiter-Lösungen. Das vielfältige Produktportfolio von Marvell umfasst Lösungen für Speicherung, Cloud-Infrastruktur, Internet der Dinge (IoT), Konnektivität und Multimedia und ermöglicht vollständige Plattform-Designs mit höchster Leistung, Sicherheit, Zuverlässigkeit und Effizienz. Die Komponenten von Marvell sind ein wesentlicher Bestandteil vieler leistungsfähiger Consumer-, Netzwerk- und Unternehmenssysteme und erlauben den Partnern und deren Kunden eine führende Position im Hinblick auf Innovation, Leistung und Attraktivität. Sie gewährleisten den weltweiten Anwendern eine hohe Mobilität und einen einfachen Zugriff auf Services für den sozialen, privaten und beruflichen Bereich.

Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.Marvell.com

Marvell und das M Firmenlogo sind eingetragene Warenzeichen von Marvell und/oder seinen Tochtergesellschaften. Andere Namen und Marken sind Eigentum der jeweiligen Inhaber.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.