Druckpulsation mit schnellen Gasen

Veröffentlicht von: PROEMTEC Behnke Präzisionsmesstechnik GmbH
Veröffentlicht am: 19.04.2016 12:56
Rubrik: Wissenschaft & Forschung


(Presseportal openBroadcast) -

Der in Günding bei München ansässige Messtechnikspezialist PROEMTEC GmbH hat sein Portfolio an Prüfständen abermals erweitert. Entwickelt wurde ein Gerät für Druckpulsationen mit Gasen. Die Pulsationsfrequenz beträgt dabei bis zu 1200 Hz.

Proemtec ist der Durchbruch bei der Simulation von Umweltbedingungen für die Druckpulsation mit Gase gelungen. Mit der neu entwickelten Prüfanlage werden die in modernen Verbrennungsmotoren auftretenden Luft- und Gasströmungen nachgebildet. Dadurch ist die einfache Prüfung von Motorkomponenten möglich geworden. Die Amplitude des Drucks in der ersten Anlage beträgt bis zu +/- 200 mbar. Größere Drücke sind möglich. Ein besonderes Augenmerk wurde auf die Elimination von in der Anlage auftretenden Oberwellen gelegt. Die Pulsation kann in weiten Bereichen frei von Oberwellen erfolgen. Die Prüfeinrichtung ermöglicht es die Druckverhältnisse in Motoren ohne Motorprüfstand nachzubilden. Eine von den Einschränkungen eines realen Motors unabhängige Prüfung der an Motoren ein- oder angebauten Komponenten ist damit möglich geworden. Mit der Prüfanlage können die Komponenten auch in Temperaturwechselschränke eingebracht werden. Damit ist eine kombinierte Druck- Temperaturprüfung möglich.

Pressekontakt:

PROEMTEC Behnke Präzisionsmesstechnik GmbH
Günther Gschoßmann
Neufeldstraße 16 85232 Günding
+49 81 31 / 666 55 - 96
info@proemtec.de
http://www.proemtec.de

Firmenportrait:

PROEMTEC wurde 1985 in Grafrath am Ammersee gegründet. Das Unternehmen ist seither in der Mess- und Prüftechnik für Druck, Durchfluss,
Leckage, Kraft und Temperatur tätig. Mit 13 Mitarbeitern entwickelt und baut PROEMTEC Spezialgeräte für die Industrie. Die Firma ist seit 2008 am
Standort Günding bei München angesiedelt. Die vom Eigner Günther Gschoßmann seit 2006 geführte Firma ist Lieferant für viele der großen
Industrieunternehmen in Europa. Gemeinsam mit der Holzner Durckbehälter GmbH aus Peißenberg wurde eine Pilotanlage für die Prüfung von
CO2-Kompressoren entwickelt.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.