Alle Kinder sind Inklusionskinder!

Veröffentlicht von: LegaKids Stiftung
Veröffentlicht am: 21.04.2016 11:08
Rubrik: Freizeit & Hobby


(Presseportal openBroadcast) - alphaPROF fördert Inklusion im Unterricht

(NL/8972310932) Der Begriff Inklusion geistert seit einiger Zeit durch die Bildungsdebatten, aber was damit eigentlich gemeint ist, weiß man dann doch nicht so recht.

München, April 2016 Als kostenlose Online-Fortbildung bietet alphaPROF Lehrkräften Hilfestellung beim Erkennen von Lese- und Rechtschreib-Schwierigkeiten (LRS). Ziel ist, die Lese- und Schreibkompetenzen der Schülerinnen und Schüler zu erhöhen. Davon profitieren nicht nur Lernende, die Schwierigkeiten haben. Vielmehr zeigt alphaPROF anhand von praxisnahen Beispielen wie eine lernförderliche Umgebung für alle Schülerinnen und Schüler geschaffen werden kann. So leistet die Online-Fortbildung ihren Beitrag zur Inklusion im Unterricht.

Inklusion zielt darauf ab, dass alle Menschen gleichberechtigt und gemeinsam miteinander leben und auch gemeinsam zur Schule gehen, dass alle Kinder Inklusionskinder sind und Etiketten, Kategorisierungen oder die Feststellung von sonderpädagogischem Förderbedarf perspektivisch überflüssig werden. Gleichzeitig bietet Inklusion auch für starke Schüler und Schülerinnen gezielte Impulse.
Zur erfolgreichen Inklusion gehört das Bewusstsein, dass bei bestimmten Schwierigkeiten normaler Unterricht an Grenzen stößt. alphaPROF betont folgerichtig die Notwendigkeit der intensiveren Kooperation schulischer und außerschulischer Lehr- und Förderkräfte.

David Gerlach, wissenschaftlicher Leiter von alphaPROF: Lehrkräfte allein können die nötige, häufig sehr individuelle Förderung von Kindern mit besonderen Schwierigkeiten im regulären Unterricht oft nicht leisten. Lerntherapie und Schule sollten hier im Sinne der Inklusion Kooperationen eingehen, die sich positiv auf den Unterricht, die gesamte Schule und natürlich auf die Lernenden auswirken.

Britta Büchner, Leiterin der LegaKids-Stiftung: Inklusiver Unterricht muss nicht als zusätzliche Belastung für die Lehrer gesehen werden. Inklusiver Unterricht ist eine Möglichkeit, mit unterschiedlichen Lernvoraussetzungen produktiv umzugehen.

Der Beitrag von alphaPROF zur Inklusion

Als Fortbildungs-, Professionalisierungs- und Qualifizierungsprojekt möchte alphaPROF nicht nur die Diagnose- und Förderkompetenzen aller Lehrkräfte bzgl. der Lese- und Schreibfähigkeiten ihrer Schülerinnen und Schüler erhöhen. alphaPROF beinhaltet zudem klare Hilfestellungen für Lehrkräfte sowie unterrichtspraktische Methoden und Ansätze. LRS wird dabei niemals als zusätzliche Belastung dargestellt. Vielmehr werden Kompetenzen vermittelt, die den Unterricht insgesamt verbessern und Lernende mit LRS zusätzlich (unter-)stützen.

Eine ausführliche Auseinandersetzung zum Ansatz der Inklusion im Kontext von Lese-Rechtschreib-Schwierigkeiten finden Sie auf
<a href="http://alphaprof.de/2016/04/alle-kinder-sind-inklusionskinder/" title="http://alphaprof.de/2016/04/alle-kinder-sind-inklusionskinder/">http://alphaprof.de/2016/04/alle-kinder-sind-inklusionskinder/</a>

Ergänzend zur Sensibilisierung und Fortbildung von Lehrkräften und Therapeuten bietet die Seite <a href="http://www.legakids.net" title="www.legakids.net">www.legakids.net</a> interaktive Lernspiele für Kinder mit und ohne Lese- und Rechtschreibschwierigkeiten. Eltern finden dort eine zentrale Anlaufstelle, um weitere Informationen zum Thema zu erhalten.


alphaPROF.de ein Projekt der LegaKids-Stiftungs gGmbH ist ein kostenfreies Online-Fortbildungsangebot für angehende Lehrkräfte, Lehrerinnen und Lehrer im Schuldienst sowie für außerschulische Förderkräfte. alphaPROF erhöht die Diagnose- und die Förderkompetenz in Bezug auf Alphabetisierung und Lese-Rechtschreib-Schwierigkeiten und beugt somit auch funktionalem Analphabetismus vor. <a href="http://www.alphaprof.de." title="www.alphaprof.de.">www.alphaprof.de.</a>

LegaKids.net ist ein Projekt zur Lese-, Schreib- und Rechenförderung. Dabei wird ein ganzheitliches Konzept verfolgt. Für Kinder gibt es interaktive Online-Spiele, Rätsel und Filme, die einen spielerischen Umgang mit Lesen und Lernen vermitteln. Eltern und Lehrer finden bei LegaKids Informationen und Tipps zum Umgang mit Lese-Rechtschreib-Unsicherheiten, LRS, Legasthenie oder Rechenschwäche.
Das Projekt wurde 2004 begonnen. Im Juni 2014 wurde LegaKids in die LegaKids Stiftungs-GmbH eingebracht. Damit wird sichergestellt, dass das Angebot weiterhin für jeden frei zugänglich ist. Die LegaKids Stiftung verfolgt ausschließlich soziale und gemeinwesenbezogene Ziele und finanziert sich über Spenden und Projektpartner. Unterstützung findet LegaKids u.a. durch die AOK-Die Gesundheitskasse und den Mildenberger Verlag.

Artikel im pdf-Format
Alle Kinder sind Inklusionskinder! alphaPROF als Schnittstelle von inklusiver Schul- und Unterrichtsentwicklung und außerschulischer Lerntherapie

<a href="http://alphaprof.de/wp-content/uploads/2016/04/alphaPROF-und-Inklusion_16042016.pdf" title="http://alphaprof.de/wp-content/uploads/2016/04/alphaPROF-und-Inklusion_16042016.pdf">http://alphaprof.de/wp-content/uploads/2016/04/alphaPROF-und-Inklusion_16042016.pdf</a>

Pressekontakt:

LegaKids Stiftung
Michael Kortländer
Bothmerstraße 20 80634 München
089 130 136 00
info@legakids.net
www.legakids.net

Firmenportrait:

LegaKids ist eine gemeinnützige Stiftungs-GmbH zur Lese-, Schreib- und Rechenförderung.
Die LegaKids-Stiftung verfolgt ausschließlich soziale und gemeinwesenbezogene Ziele und
finanziert sich über Spenden, Partner und Fördergelder.

alphaPROF ein Projekt der LegaKids-Stiftungs-GmbH ist ein kostenfreies
Online-Fortbildungsangebot für angehende Lehrkräfte, Lehrerinnen und Lehrer
sowie für außerschulische Förderkräfte. alphaPROF erhöht die Diagnose- und
die Förderkompetenz in Bezug auf Alphabetisierung und Lese-Rechtschreib-Schwierigkeiten
von Kindern und Jugendlichen und hilft, Lese-Rechtschreib-Schwierigkeiten
und funktionalem Analphabetismus vorzubeugen.
LegaKids wird gefördert vom Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien und vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend in den Jahren 2013 und 2014; zudem von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien in den Jahren 2015 und 2016

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.