SOS-Foto des jahres: Judith Büthe gewinnt ersten Fotowettbewerb der SOS-Kinderdörfer weltweit

Veröffentlicht von: SOS-Kinderdörfer weltweit
Veröffentlicht am: 22.04.2016 09:16
Rubrik: Gesellschaft & Kultur


(Presseportal openBroadcast) -

(Mynewsdesk) Berlin ? Ein kleines Mädchen schaut aus einem Fenster. Ihr Blick ist eindringlich, ein wenig traurig. Das Mädchen lebt mit ihrer Familie in armen Verhältnissen am Stadtrand von Sarajewo ohne Strom und fließendes Wasser. Ihr größter Wunsch ist ein eigenes Bett; sie träumt davon, Krankenschwester zu werden. Mit ihrer Fotografie gewinnt Judith Büthe den Fotowettbewerb ?SOS-Foto des Jahres? der SOS-Kinderdörfer weltweit. Die Fotografin aus Düsseldorf überzeugte mit ihrem Bild zum Thema ?Zuhause und Familie? über 30 Prozent der Voter bei der Online-Abstimmung.

Judith Büthe freute sich über den 1. Platz und ihre Auszeichnung, ein wertvolles Kamera-Kit der Firma Ricoh Imaging im Wert von 1.300 Euro, die am Abend des 21. April in Berlin verliehen wurde. ?Ich freue mich wahnsinnig über die Auszeichnung?, sagte sie. ?Das Mädchen hat mich fasziniert, weil es so erwachsen wirkte mit seinen sieben Jahren. Sie wusste genau, was sie wollte. Zum Beispiel, dass ich nicht ins Haus sollte. Das habe ich respektiert.?

Den Gewinn übergab Petra Horn, Vorstand der SOS-Kinderdörfer weltweit, die alle Fotografien der 12 professionellen Fotografen lobte, die für den Wettbewerb nominiert waren: ?Die Arbeiten unterscheiden sich sehr durch ihre individuelle Bildsprache, aber eines ist ihnen gemein, sie rücken die Lebenswelten von Kindern überall auf der Welt in den Fokus des Betrachters. Ich freue mich sehr für die junge Fotografin, deren Bild mich emotional sehr berührt.?

Der SOS-Fotowettbewerb ?SOS-Foto des Jahres? fand zum ersten Mal statt. Das Motto des Wettbewerbs lautete ?Zuhause & Familie?. Eine fachkundige Jury aus Journalisten, Redakteuren und Fotografen hatte zwölf Fotografien von professionellen Fotografen für die Endauswahl nominiert. Darüber, welches Bild zum "SOS-Foto des Jahres" 2016 gekürt wurde, konnten Besucher der Website der SOS-Kinderdörfer online abstimmen. Die Abstimmenden hatten dabei die Chance, Einkaufsgutscheine der Firma Calumet Photographic im Gesamtwert von 1000 Euro und Fotozubehörpreise von Manfrotto zu gewinnen.

Alle 36 zum Wettbewerb eingereichten Fotografien werden noch bis 30. Juni in der Galerie der SOS-Kinderdörfer ausgestellt und zeigen, wie wichtig Familie für Kinder ist.

Öffnungszeiten Mo-Fr 10-16 Uhr.
SOS-Kinderdörfer weltweit
Berliner Büro
Gierkezeile 38
10585 Berlin


Diese Pressemitteilung (http://www.mynewsdesk.com/de/sos-kinderdoerfer-weltweit/pressreleases/sos-foto-des-jahres-judith-buthe-gewinnt-ersten-fotowettbewerb-der-sos-kinderdoerfer-weltweit-1380676) wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im SOS-Kinderdörfer weltweit (http://www.mynewsdesk.com/de/sos-kinderdoerfer-weltweit).

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
<a href="http://shortpr.com/ee8ibe" title="http://shortpr.com/ee8ibe">http://shortpr.com/ee8ibe</a>

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
<a href="http://www.themenportal.de/kultur/sos-foto-des-jahres-judith-buethe-gewinnt-ersten-fotowettbewerb-der-sos-kinderdoerfer-weltweit-78591" title="http://www.themenportal.de/kultur/sos-foto-des-jahres-judith-buethe-gewinnt-ersten-fotowettbewerb-der-sos-kinderdoerfer-weltweit-78591">http://www.themenportal.de/kultur/sos-foto-des-jahres-judith-buethe-gewinnt-ersten-fotowettbewerb-der-sos-kinderdoerfer-weltweit-78591</a>

Pressekontakt:

SOS-Kinderdörfer weltweit
Louay Yassin
Ridlerstr. 55 80339 München
089 17914 259
louay.yassin@sos-kd.org
http://shortpr.com/ee8ibe

Firmenportrait:

Die SOS-Kinderdörfer sind eine unabhängige soziale Organisation, die 1949 von Hermann Gmeiner ins Leben gerufen wurde. Seine Idee: Jedes verlassene, Not leidende Kind sollte wieder eine Mutter, Geschwister, ein Haus und ein Dorf haben, in dem es wie andere Kinder in Geborgenheit heranwachsen kann. Aus diesen vier Prinzipien ist eine global agierende Organisation entstanden, die sich hauptsächlich aus privaten Spenden finanziert. Sie ist heute mit 550 Kinderdörfern und mehr als 1.800 SOS-Zusatzeinrichtungen wie Kindergärten, Schulen, Jugendeinrichtungen, Ausbildungs- und Sozialzentren, Krankenstationen, Nothilfeprojekte und der SOS-Familienhilfe in 133 Ländern aktiv. Weltweit unterstützen die SOS-Kinderdörfer etwa 1,5 Millionen Kinder und deren Angehörige.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.