Smarte Intralogistiklösungen der AMI Förder- und Lagertechnik GmbH auf der CeMAT

Veröffentlicht von: AMI Förder- und Lagertechnik GmbH
Veröffentlicht am: 22.04.2016 09:32
Rubrik: Logistik & Verkehr


(Presseportal openBroadcast) - Spezialist für Förder-, Lager- und Automatisierungstechnik unterstützt Materialflüsse und reibungslose Prozesse entlang der Supply Chain

Luckenbach, 22. April 2016 - Die Intralogistik wird zunehmend automatisiert und digital. Analog dazu dreht sich vom 31. Mai bis 3. Juni auf der CeMAT 2016 in Hannover alles um Smart Supply Chain Solutions - das diesjährige Leitthema der Messe. Die AMI Förder- und Lagertechnik GmbH (www.ami-foerdertechnik.de) präsentiert im Zuge dessen am Stand H38 in Halle 27 intelligente Förder-, Lager- und Automatisierungslösungen, die den industriellen Wandel unter anderem in Richtung der Smart Factories unterstützen. Zum Einsatz kommen dabei beispielsweise ein Highspeed Pick- and Place-Roboter, eine Palettenprüfstation und ein Modulkettensystem.

Die CeMAT ist die Weltleitmesse der Intralogistik. Rund 1.000 Aussteller aus aller Welt präsentieren Trends und Innovationen für die Fabriken von heute und morgen. AMI zeigt im Zuge dessen auf der Messe smarte Intralogistiklösungen, die moderne Wertschöpfungsprozesse unterstützen. Mit neuem Messestand auf einer Fläche von ca. 190 qm gibt AMI Einblick in sein Portfolio der Leicht- und Schwerlastfördertechnik sowie der Roboter- und Automatisierungslösungen.

Optimierung von Wertströmen & Co.
Die Besucher erfahren dabei unter anderem, auf welche Weise intralogistische Prozesse entlang der Supply Chains automatisiert gelöst werden können. Die Erhöhung von Durchsätzen, Optimierung von Wertströmen etc. sind dabei wesentliche Resultate. Die dabei unabdingbare Modularität und Flexibilität der eingesetzten Systeme und Module demonstriert AMI anhand einer erweiterten Messeanlage, die unter anderem Komponenten zum Etikettieren, Fördern und Palettieren beinhaltet. In der Anlage bewegen sich unter anderem ein Lift, ein Gurtförderer, Palettenfördertechnik und angetriebene Rollenförderer im Zusammenspiel. Diese stehen stellvertretend für das umfassende modulare AMI-Komponentenprogramm, das manuelle, teil- und vollautomatisierte Elemente beinhaltet.

Darüber hinaus zeigt ein Highspeed Pick- and Place-Roboter wie der Mensch hinsichtlich monotoner Arbeitsschritte entlastet werden kann. Dieser Scara-Roboter greift Gegenstände auf, sortiert diese um und führt sie nach Aufforderung einer Laserbeschriftungseinheit zu. AMI unterstützt Unternehmen durch verschiedene Automatisierungs- und Roboterlösungen bei den zunehmend smarten Prozessen im Bereich der Intralogistik.

Palettenprüfstation und Modulkettensystem
Ein weiteres Messehighlight ist die Palettenprüfstation. Die von AMI eigens entwickelte und umgesetzte Anlage ermöglicht Prüfaufgaben, Genauigkeit und Effizienz auf kleinstem Raum. Die praktische All in One-Lösung zeichnet sich durch ihre kompakte Bauweise aus und vereint verschiedene Komponenten zur Optimierung der Qualität, der Maßhaltigkeit und der Eigenschaften von Paletten. Dabei werden der Prüfanlage angelieferte sowie im Umlauf befindliche Europaletten zugeführt. Die Anlage übernimmt Aufgaben wie Deckbretterkennung, Konturenkontrolle, Klotzerkennung, Deckbrettdruckprüfung und Maßhaltigkeits- sowie Bodendruckprüfung und vieles mehr.

Das zudem auf der CeMAT vorgestellte Modulkettensystem von AMI transportiert große Stückgüter mit hohem Stückgewicht und eignet sich für den Horizontal-, Schräg-, und Vertikalbetrieb. Dadurch können breitere, längere und äußerst flexible Förderstrecken mit nur einem Antrieb realisiert werden. Dies schafft neben Einsparmöglichkeiten auch hohe Flexibilität.

Branchenspezifische Kommissionierlösungen
AMI informiert außerdem am Messetand über Linear-Kommissioniertechnik mittels des TPC-Standards sowie über weitere Neuerungen von Produkten hinsichtlich Kommissionierautomaten (im Mittel- und Langsamdreherbereich). Diese sind für eine schnelle und flexible Ein- und Auslagerung von Produkten der kleinen bis mittleren Gewichtsklasse geeignet. Sie kommen beispielsweise für den pharmazeutischen Großhandel zum Einsatz.

Durch das umfassende AMI-Portfolio ergeben sich smarte, branchenspezifische und individuell zugeschnittene Lösungen für jegliche Anforderungen.

Pressekontakt:

punctum pr-agentur GmbH
Ulrike Peter
Neuer Zollhof 3 40221 Düsseldorf
+49 (0)211-9717977-0
pr@punctum-pr.de
http://www.punctum-pr.de

Firmenportrait:

Die AMI Förder- und Lagertechnik GmbH mit Sitz in Luckenbach wurde 1987 gegründet und verfügt über rund 100 Mitarbeiter. AMI hat sich auf Förderanlagen für den Materialfluss spezialisiert - vom Wareneingang über die Fertigung, Kommissionierung und Endkontrolle bis hin zum Versand. Dies umfasst sowohl Komponenten für die Automatisierung als auch Lösungen für die Leicht- und Schwerlastfördertechnik für Lasten zwischen 1 Gramm und 10 Tonnen. AMI bietet dabei die Planung, Konstruktion, Fertigung sowie Montage der Maschinen und Anlagen aus einer Hand. Neben der Realisierung von schlüsselfertigen Förderanlagen übernimmt das Unternehmen auch die Erweiterung bestehender Anlagen - ganz gleich, von welchem Hersteller und ob es sich um manuelle, teil- oder vollautomatisierte Lösungen handelt. Auch die Implementierung eines Materialflussrechners, eines Lagerverwaltungsrechners, eines Datennetzwerks oder eines Warenwirtschaftssystems gehört zum Leistungsspektrum. Der Kundenstamm besteht aus renommierten Unternehmen sämtlicher Branchen wie DHL, Birkenstock, Continental, PHOENIX Pharmahandel, Sanicare, REWE, Fujitsu Technology Solutions, Porsche Logistik, Daimler, Orsay und dm. www.ami-foerdertechnik.de

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.