BE SMART AND READY

Veröffentlicht von: ICO Innovative Computer GmbH
Veröffentlicht am: 25.04.2016 11:08
Rubrik: IT, Computer & Internet


(Presseportal openBroadcast) - ICO Server jetzt kaufen und Lizenzkosten für Windows Server 2016 sparen!

Investieren Sie nun in die Zukunft mit neuen Servern der ICO Innovative Computer GmbH (http://www.ico.de/productlist.php?show=serversysteme&;category_path=0_1169) und den brandneuen Intel® Xeon® Prozessoren der E5-2600v4 Familie, Codename "Broadwell". Qualitativ hochwertige Serversysteme mit leistungsstarken Prozessoren mit bis zu 22 Kernen (44 Threats), 55MB

Last-Level-Cache und bis zu 2400MHz Memory Support.
Planen Sie auf das im Laufe dieses Jahres neu erscheinende Microsoft® Serverbetriebssystem Windows® Server® 2016 (http://www.ico.de/static.php/static/Windows-Server-2016/show_header/true) umzusteigen oder es zu einem späteren Zeitpunkt einzusetzen? Dann sollten Sie Folgendes im Hinterkopf haben: Der Windows Server 2016 wird nach jetzigem Stand nach Kernen lizensiert und nicht mehr nach Prozessorsockeln. Das hat zur Folge, dass Sie beim Einsatz von Prozessoren mit mehr als 8 Kernen, darüber hinausgehende Prozessorkerne zusätzlich zur Windows Server 2016 Basis on top lizensieren müssen. Eine 2-Core-Erweiterungslizenz soll preislich etwa 1/8 der Basislizenz ausmachen. Diesen Showstopper können Sie sich ersparen, wenn Sie jetzt unsere Empfehlung dazu in Erwägung ziehen.
Nutzen Sie die Möglichkeit, Ihren neuen Server mit Windows Server 2012 R2 Standard oder Datacenter und zusätzlicher Software Assurance für das Betriebssystem und ganz wichtig, auch für die CAL Lizenzen und möglicherweise nötigen RDS CALs, auszustatten. Das hat für Sie folgende Vorteile:

-Durch die Software Assurance erlangen Sie das Recht, Windows Server 2016 direkt nach dessen Verfügbarkeit zu nutzen.

-Durch die Software Assurance müssen bei Einsatz von Windows Server 2016 keine zusätzlichen Prozessorkerne nachlizensiert werden.

-Durch die Software Assurance wird die Basislizenz zu einer Volumenlizenz und kann daher alle 90 Tage einem anderen Server zugewiesen werden. Die Hardwarebindung der OEM Lizenz entfällt somit. Weiterhin spielt es keine Rolle, wann Sie auf Windows Server 2016 migrieren, es kann auch nach Ablauf der Software Assurance sein, wenn diese nicht während ihrer Laufzeit von 2 Jahren erneuert wird. Ihren Zugang zum Microsoft Lizenzprotal VLSC verlieren Sie nie und somit haben Sie jederzeit Zugriff auf die entsprechenden Downloadlinks.


Kontaktieren Sie jetzt Ihren persönlichen Vertriebsberater von ICO.

Pressekontakt:

ICO Innovative Computer GmbH
Sabrina Wagner
Zuckmayerstr. 15 65582 Diez
4964329139471
s.wagner@ico.de
http://www.ico.de

Firmenportrait:

Die ICO Innovative Computer GmbH ging Anfang 1991 aus der 1982 gegründeten Klaus Jeschke Hard- und Software hervor und verfügt somit als Distributor und Importeur von Computer- und Kommunikations-Komponenten über mehr als 30 Jahre Erfahrung innerhalb der jungen IT-Branche.

Zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2008 und dem daraus resultierenden Qualitätsmanagement-System wird die ICO auch zukünftig den höchsten Ansprüchen gerecht.

Insbesondere im Bereich der Industrie- und Hochleistungsserver überzeugt die ICO GmbH durch die Realisierung auch komplexer individueller Anfragen, ganz nach dem bewährten Build-to-Order-Prinzip. Die qualifizierte Beratung als Intel Technology Provider Platinum unterstützt Kunden bei der Realisierung Ihrer Projekte und vereinbart vorausschauende Planung mit Leistungs- und Kostenoptimierung - ganz nach Ihren Wünschen.

Auch das Produktportfolio im Kassenbereich lässt keine Wünsche offen. ICO hat sowohl einzelne Kassen-Komponenten als auch direkt einsetzbare Komplettlösungen im Programm. Über 120 Mitarbeiter (davon 8 Auszubildende) sorgen für die Zufriedenheit von über 16.000 Kunden, die zu 60% aus Fachhändlern, Systemhäusern und IT-Dienstleistern und zu 40% aus Industrie- und gewerblichen Kunden bestehen.

Im Geschäftsjahr 2014/15 betrug der Umsatz knapp 20 Mio. Euro.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.