Das Eigenheim lieber neu bauen: Immobilien aus zweiter Hand weniger beliebt

Veröffentlicht von: Town & Country Haus Lizenzgeber GmbH
Veröffentlicht am: 27.04.2016 13:16
Rubrik: Umwelt & Energie


(Presseportal openBroadcast) -

(Mynewsdesk) ?Angesichts der Risiken, die mit dem Kauf eines Hauses aus zweiter Hand verbunden sind, ist dies sehr vernünftig?, erklärt Jürgen Dawo, Gründer von Town & Country Haus. So entsprechen ältere Objekte so gut wie nie den zeitgemäßen technischen Standards vor allem im Hinblick auf den Energieverbrauch. Mit der Folge, dass Käufer häufig viel Geld in die Modernisierung und in die Sanierung investieren müssen. Etwa die Dämmung des Daches und der Außenwände, die Erneuerung von Elektro- und Wasserleitungen sowie die Sanierung des Badezimmers ?kosten oft einen hohen fünfstelligen Euro-Betrag. Addiert man den Kaufpreis eines gebrauchten Objektes dazu, kommt dies insgesamt oft teurer als der Bau eines neuen Hauses?, weiß Town & Country-Gründer Jürgen Dawo.

Der Neubau eines Hauses rechnet sich in der Regel nicht nur finanziell, sondern schont auch die Nerven. Speziell die Koordination und die Beaufsichtigung der Handwerker, die mit der Modernisierung und der Sanierung beauftragt sind, verschlingen viel Zeit und bereiten bisweilen auch Ärger.

Entsprechend groß ist mit 52 Prozent laut der aktuellen Town & Country-Verbraucherbefragung ?bau-o-meter? der Anteil all jener künftigen Hauseigentümer, die den Erwerb einer Immobilie aus zweiter Hand ablehnen. Zur Jahresmitte 2014 hingegen sprachen sich nur 43 Prozent der Befragten gegen den Kauf eines gebrauchten Objektes aus. Town & Country-Gründer Jürgen Dawo erklärt diesen Sinneswandel ?nicht zuletzt mit den historisch günstigen Hypotheken-Zinsen, die die Finanzierung eines Eigenheims zu mietähnlichen Konditionen oder noch preiswerter ermöglichen. Da machen vor allem Familien mit Durchschnittseinkommen Nägel mit Köpfen und entscheiden sich gleich für ein in jeder Hinsicht qualitativ hochwertigen Neubau.?

Die Entscheidung für den Bau des neuen Eigenheims wird erleichtert durch den branchenweit einzigartigen ?Hausbau-Schutzbrief? von Town & Country Haus. Dieser bietet weitreichende Sicherheit vor, während und nach der Bauphase ? beispielsweise durch die Bauzeitgarantie, die deutlich über den gesetzlichen Vorgaben liegende Baufertigstellungs-Bürgschaft sowie die ebenfalls hohe Gewährleistungsbürgschaft.

Seit mittlerweile zehn Jahren führt die aproxima Gesellschaft für Markt- und Sozialforschung in Weimar im Auftrag von Town & Country Haus die Verbraucherbefragung ?bau-o-meter? durch. Deren aktuelle Ergebnisse basieren auf den Antworten von mehr als 1.100 Bauinteressenten im Jahr 2015.


Diese Pressemitteilung (http://www.mynewsdesk.com/de/towncountryhaus/pressreleases/das-eigenheim-lieber-neu-bauen-immobilien-aus-zweiter-hand-weniger-beliebt-1386106) wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Town & Country Haus Lizenzgeber GmbH (http://www.mynewsdesk.com/de/towncountryhaus).

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
<a href="http://shortpr.com/k78ujm" title="http://shortpr.com/k78ujm">http://shortpr.com/k78ujm</a>

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
<a href="http://www.themenportal.de/wohnen-bauen/das-eigenheim-lieber-neu-bauen-immobilien-aus-zweiter-hand-weniger-beliebt-41385" title="http://www.themenportal.de/wohnen-bauen/das-eigenheim-lieber-neu-bauen-immobilien-aus-zweiter-hand-weniger-beliebt-41385">http://www.themenportal.de/wohnen-bauen/das-eigenheim-lieber-neu-bauen-immobilien-aus-zweiter-hand-weniger-beliebt-41385</a>

Pressekontakt:

Town & Country Haus Lizenzgeber GmbH
Annika Levin
Hauptstraße 90 E 99820 Hörselberg-Hainich OT Behringen
03625475282
presse@tc.de
http://shortpr.com/k78ujm

Firmenportrait:

Das 1997 in Behringen (Thüringen) gegründete Unternehmen Town & Country Haus ist der führende Massivhausanbieter in Deutschland mit über 300 Franchise&dash;Partnern. Seit 2007 ist Town & Country Haus der Anbieter mit den meistgekauften Markenhäusern. Im Jahr 2015 verkaufte Town & Country Haus 3.859 Häuser und erreichte einen Systemumsatz von 684 Mio. Euro.

Über 30 Typenhäuser bilden die Grundlage des Geschäftskonzeptes, die durch ihre Systembauweise preisgünstiges Bauen bei gleichzeitig hoher Qualität ermöglichen. Für neue Standards in der Baubranche sorgte Town & Country Haus mit der Einführung des im Kaufpreis eines Hauses enthaltenen Hausbau&dash;Schutzbriefes, der das Risiko des Bauherrn vor, während und nach dem Hausbau reduziert. Mit der Entwicklung von Energiesparhäusern trägt Town & Country Haus der Kostenexplosion auf den Energiemärkten Rechnung.

Für seine Leistungen wurde Town & Country Haus mehrfach ausgezeichnet: 2013 erhielt das Unternehmen den Deutschen Franchise&dash;Preis. Für seine Nachhaltigkeitsbemühungen wurde Town & Country Haus zudem mit dem Green Franchise&dash;Award ausgezeichnet. 2014 wurde Town & Country Haus mit dem Preis TOP 100 der innovativsten Unternehmen im deutschen Mittelstand ausgezeichnet.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.