Spectra lichtet Kabeldschungel mit Daisy Chain

Veröffentlicht von: Spectra GmbH & Co. KG
Veröffentlicht am: 27.04.2016 14:56
Rubrik: IT, Computer & Internet


(Presseportal openBroadcast) - Die Spectra GmbH & Co.KG lichtet mit einer neuen Serie von E/A-Modulen das Vernetzungsdickicht im Ethernet

Mit den Innovationen der letzten Jahre wurde die Netzwerktechnik für moderne Unternehmen immer effizienter. Was bleibt, ist noch immer die knifflige Aufgabe der Vernetzung. Der Verkabelungsaufwand kann unter Umständen enorm sein. Er wächst überproportional mit der Zahl an Endgeräten, die eventuell auch in verschiedenen Gebäuden über den zentralen Server mit Daten versorgt werden sollen. Die Firma Spectra GmbH & Co.KG aus Reutlingen sorgt mit einer neuen Produktreihe für neue Ansätze.

"Daisy Chaining" heißt die Zielrichtung für die das Industrie PC und Automationsunternehmen eine neue Serie von E/A-Modulen mit Ethernet Interface anbietet. Der Spezialist hat seinen Hauptsitz in Reutlingen und ist auf industrielle PC-Systeme und Automatisierung von Prozessen fokussiert. Mit der ET-7200 Serie erweitert das Unternehmen sein Angebot an E/A-Modulen mit Ethernet Interface entscheidend: Die ET-7200 Module ermöglichen eine "Daisy Chain", das heißt die serielle Verkabelung von mehreren Modulen hintereinander. Sie verfügen über zwei 10/100 Mbps Ethernet Ports, die eine 2-Port Switch Funktion bieten.

Die Vorteile gegenüber der sternförmigen Verkabelung, die für Geräte, die nur über Ethernet Schnittstellen ohne Switch-Funktion verfügen, unerlässlich ist, liegen auf der Hand. Nicht nur der Kabelaufwand wird erheblich verringert, der Einsatz von externen Switchen erübrigt sich ebenso.

Die ET-7200 Serie umfasst insgesamt 20 verschiedene Modelle mit unterschiedlichen Kombinationen an analogen und digitalen Ein-/Ausgängen. An einige Analogmodule können Sensoren wie Thermoelemente, Widerstandsthermometer und Dehnmessstreifen ohne externe Vorverstärker direkt angeschlossen werden. Die notwendige Signalkonditionierung (bzw. bei Thermoelementen die hier erforderliche Klemmstellenkompensation) ist bereits in den Modulen integriert. Sie verfügen über präzise leistungsfähige Messverstärker - und sie liefern dem Anwender direkt die entsprechende physikalische Größe. Die ET-7200 Module sind in der Lage, die hierfür notwendigen Berechnungen eigenintelligent auszuführen. Bei den digitalen E/As reicht das Spektrum vom nicht isolierten TTL E/A bis zum Lastrelais oder galvanisch getrennten Open Collector Ausgang.

Die Module können unter einer Umgebungstemperatur zwischen -25°C und +75°C betrieben werden. Die Spannungsversorgung kann mit 12VDCbis 48VDC erfolgen. Einen weiteren Vorteil bietet eine Variante der Modulserie unter der Typenbezeichnung PET-7200: Sie ist mit PoE-Ports lieferbar und ermöglicht auch die Stromversorgung über das Ethernet Kabel.

Die ET-7200 Module decken einen weiten Einsatzbereich ab, denn sie kommunizieren mit einem Steuerrechner über das populäre Modbus TCP/IP Protokoll. Damit unterstützt die ET-7200 Serie zahlreiche Softwaresysteme für Mess- und Prüftechnik, wie z.B. SCADA-Programme wie Wonderware oder WinCC, ebenso wie LABVIEW oder Soft-SPS Systeme wie CODESYS.

Für den Selbstprogrammierer steht eine kostenlose DLL für die Entwicklung eigener Modbus Applikationen zur Verfügung. Die Netzwerk-, Basis- und E/A-Konfiguration der Module kann sehr einfach mit einem Webbrowser durchgeführt werden. Zusätzlich stehen bei Bedarf die Spezialisten von Spectra beratend zur Seite.

Weitere Informationen unter: <a href="www.spectra.de">www.spectra.de</a>

Pressekontakt:

APROS Consulting und Services
Volker Feyerabend
Rennengaessle 9 72800 Eningen
07121 - 980 9911
info@apros-consulting.com
www.apros-consulting.com

Firmenportrait:

Seit 1982 ist spectra der zuverlässige und wirtschaftliche Partner der Industrie - in allen Bereichen der computergestützten Mess- und Automatisierungstechnik. Profitieren Sie von der Erfahrung in unserer erfolgreichen IPC-Manufaktur, den aktuellen Angeboten des spectra Component Store oder den Dienstleistungen unserer Systemingenieure - aber vor allem vom Know-How unserer Mitarbeiter!

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.