Tagungszentrum Schloss Hohenkammer ruft "Jahr des Trainers" aus

Veröffentlicht von: Schloss Hohenkammer
Veröffentlicht am: 27.04.2016 17:16
Rubrik: Urlaub & Reise


(Presseportal openBroadcast) - Intensive Auseinandersetzung mit den Anforderungen und Wünschen der Trainer und Coaches, die mit zahlreichen Neuerungen einhergehen

Hohenkammer, April 2016 - Martin Kirsch, Geschäftsführer des Tagungszentrum Schloss Hohenkammer, hat hohe Ansprüche und jede Menge innovativer Ideen. Das Jahr 2016 hat er zum "Jahr des Trainers" gemacht, mit dem Ziel, sich in Zukunft noch intensiver mit den Anforderungen und Wünschen der Referenten, Veranstalter und Seminarleiter auseinanderzusetzen, um optimale Lösungen zu finden.
Z. B. wird im August dieses Jahres der Parkplatz des Tagungszentrums saniert und um 40 Plätze vergrößert. Auch die Parkbuchten werden von 2,10 m auf 2,60 m verbreitert. Im Zuge dessen werden Parkbuchten extra nur für Trainer zur Verfügung stehen, die auch entsprechend gekennzeichnet werden und kurze Wege garantieren. Ein wichtiges Kriterium, denn die Trainer haben in der Regel zahlreiche Unterlagen, Materialien und Ordner dabei, die sie dann ins Tagungszentrum bringen müssen. Da sind kurze Wege sehr willkommen.
Ein weiteres wichtiges Thema sind Coaching-Zonen. Diese neuen Räume können bereits ab zwei Personen ab zwei Stunden "gemietet" werden. Martin Kirsch: "In der Vergangenheit standen Trainer oder Coaches bei 4-Augengesprächen vor dem Problem, dass nur teure Tagungsräume mit einer Mietzeit von einem Tag zur Verfügung standen. Dementsprechend wurden solche Gespräche zumeist in einem Cafe durchgeführt. Für alle Beteiligten eine unglückliche Situation, die wir so schnell wie möglich ändern wollten. Mit den neuen Coaching-Zonen auf Schloss Hohenkammer haben wir nun die optimalen Bedingungen für Gespräche im kleinen Kreis geschaffen."

Eine Tagungsstätte sollte immer auch inspirierend sein. Martin Kirsch: "Schloss Hohenkammer und die Umgebung sind schon für sich inspirierend und anregend. Wir möchten aber gern noch weiter gehen mit einem Innovationsraum, der beweglich und flexibel mit viel Freiraum für kreative Ideen sein wird. Hier dürfen unsere Gäste gespannt sein, denn mehr will ich zurzeit noch nicht verraten."

Und wer sich komplett "einigeln" möchte mit seinem Team, dem empfiehlt Martin Kirsch das "Alte Försterhaus", das zum Tagungszentrum gehört. Hier hat man das ganze Haus zur Verfügung mit Gästezimmern, Wohn- und Arbeitsbereich sowie einem traumhaften Außenbereich mit Terrasse, direkt am Fluss.

Auch auf neue Technik dürfen sich die Trainer und Coaches freuen. Martin Kirsch: "Durch unsere Partnerschaft mit 3M GTG werden wir in diesem Jahr eine sensationelle technische Einrichtung in unseren Tagungsräumen einführen. Man darf auch hier gespannt sein."

Unter Lastminute@schlosshohenkammer.de wird seit kurzem ein ganz neuer Service angeboten, wenn es um kurzfristige Buchungen geht. Ohne Berechnung und Stornokosten kann man hier zu günstigeren Konditionen kurzfristig buchen. Das macht Sinn für beide Seiten, denn häufig sind die Kapazitäten langfristig ausgebucht und die Veranstalter bekommen keine Termine mehr. Wenn Tagungen wieder storniert werden ergeben sich doch wieder Möglichkeiten, die dann als Lastminute auf die Seite gestellt werden.

Martin Kirsch ist jederzeit froh über Feedback der Trainer und freut sich über Anregungen, denn nur so kann man sich verbessern und neue Ideen entwickeln, die für alle sinnvoll sind.

Das Tagungszentrum Schloss Hohenkammer beherbergt mit dem angeschlossenen modernen Hotel und seinen Nebengebäuden insgesamt 162 Zimmer und 33 Tagungsräume für bis zu 180 Personen und drei Veranstaltungsräume für bis zu 150 Personen und ist in seiner Art und Verwendung absolut einzigartig. Zur Verfügung stehen den Gästen auch ein Wellnessbereich und verschiedene gastronomische Angebote, wie z. B. das gutbürgerliche Restaurant "Alte Galerie", das Gutshof-Restaurant für die Seminar- und Tagungsteilnehmer, der Biergarten, das Bierstüberl "Haslangkeller" und die Hotelbar. Kulinarisches Highlight ist das Gourmet-Restaurant "Camers Schlossrestraurant", das erst im letzten Jahr in das historische Wasserschloss umgezogen ist. Das Restaurant steht unter der Leitung von Florian Vogel, der aktuell sein "Einjähriges" im "Camers" feiert. In allen Restaurants des Tagungszentrums werden fast ausschließlich Bioprodukte in hoher Qualität verarbeitet und der Großteil davon stammt sogar aus eigener Erzeugung vom dazugehörigen Gut Eichethof.

Schloss Hohenkammer
Schloss Hohenkammer ist ein gehobenes Seminar- und Tagungszentrum mit einem modernen Hotel, einem vielseitigen gastronomischen Angebot und eigener biologischer Land- und Forstwirtschaft. Die weitläufige und wunderschön situierte Schlossanlage befindet sich seit dem Jahre 2003 im Eigentum von Munich Re.
Die idyllische Lage im Glonntal ist auch verkehrstechnisch besonders günstig. Nördlich von München (Landkreis Freising) in Autobahnnähe und an der B 13 gelegen, kann Hohenkammer über die A9 mit dem Pkw schnell erreicht werden. Der Flughafen München ist lediglich eine halbe Autostunde vom Schloss entfernt und über den Bahnhof Petershausen (in nur fünf km Entfernung) hat Hohenkammer direkten Anschluss an das Netz der Münchner S-Bahn sowie der Deutschen Bahn.
Schloss Hohenkammer ist als Seminar- und Tagungszentrum eine der ersten Adressen in ganz Deutschland. Pro Jahr kommen rund 28.000 Übernachtungsgäste und weitere rund 10.000 Tagesgäste.

Weitere Informationen:
Schloss Hohenkammer GmbH, Schlossstraße 20, 85411 Hohenkammer
Tel. 08137 / 9340, mail@schlosshohenkammer.de, www.schlosshohenkammer.de

Pressekontakt:
PR Office
Kommunikation für Hotellerie und Touristik, Bettina Häger-Teichmann,Strangweg 40,
32805 Horn-Bad Meinberg, Tel. +49 (0) 5234 / 2990, bettina.teichmann@pr-office.info, www.pr-office.info

Bildquelle: Schloss Hohenkammer

Pressekontakt:

Schloss Hohenkammer
Martin Kirsch
Schlossstrasse 20 85411 Hohenkammer
+49 (0) 8137-934 364
kirsch@schlosshohenkammer.de
http://www.schlosshohenkammer.de

Firmenportrait:

Die landschaftlich schön gelegene weitläufige Schlossanlage, direkt am Fluss Glonn, liegt in Hohenkammer, nur 35 km von München entfernt und ist hervorragend an die Autobahn und den Flughafen München angebunden. Schloss Hohenkammer bietet 33 Tagungsräume für bis zu 180 Personen und drei Veranstaltungsräume für bis zu 150 Personen. Das gastronomische Angebot ist vielseitig und aufgrund der Herkunft der verwendeten Lebensmittel auch von ganz besonderer Qualität. Das Gourmetrestaurant, unter der Leitung von Spitzenkoch Fritz Schilling, das Kasinorestaurant mit 220 Plätzen und die gutbürgerliche Stube verwenden ausschließlich Lebensmittel aus der eigenen biologischen Landwirtschaft (Gut Eichethof) sowie von regionalen Bio-Partnern. Außerdem bietet das Tagungszentrum eine Bar und einen großen Biergarten. Außergewöhnlich ist auch der Wellnessbereich, der aus verschiedenen Saunen und einem Ruhraum besteht. Die puristische Innenarchitektur und die gewählten Farben, Formen und Materialien schenken Ruhe und Geborgenheit.
Insgesamt sind die Schlossanlage und der neue direkt gegenüber dem historischen Wasserschloss gelegene Hotelkomplex eine architektonische Augenweide. Hier verbinden sich Tradition und Moderne auf sehr gelungene Weise. Ein idealer Ort zum Tagen!
Weitere Infos auch unter: www.schlosshohenkammer.de

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.