Freiluft-Wohnzimmer für den Sommer - Flexible Glaswände ermöglichen die Verlegung des Wohnzimmers in den Garten

Veröffentlicht von: Borgmeier PR
Veröffentlicht am: 28.04.2016 15:34
Rubrik: Handel & Wirtschaft


(Presseportal openBroadcast) - Wenden-Gerlingen im April 2016. Endlich ist der Frühling da und der Sommer steht vor der Tür – und damit die Zeit zum Grillen und Beisammensein im Garten. „Doch zum Sommer gehören auch kurze Gewitter oder Regenschauer und schnell findet die Gartenparty im Inneren des Hauses statt, weil das Wetter nicht mehr mitspielt“, weiß Ernst Schneider, Geschäftsführer der SUNFLEX Aluminiumsysteme GmbH. Bewegliche Glaswände in Form von Schiebe- und Schiebe-Dreh-Systemen bieten flexible Möglichkeiten zum Schutz vor schlechtem Wetter, Kälte oder auch Hitze.

Leicht bedienbare Konstruktionen
Im Sommer stellt der Garten das Freiluft-Wohnzimmer und den Aufenthaltsort für die ganze Familie dar. Doch das deutsche Wetter schlägt auch im Sommer Kapriolen und zwingt schnell zum Umplanen. Bei aufkommendem Wind und Regen gilt es Gartenmöbel, Grill und sich selbst schnell ins Trockene und Warme zu bringen. Statt jedoch Tisch und Stühle durch die Gegend zu tragen, bieten bewegliche Glassysteme an Terrassenüberdachungen einen flexiblen Schutz vor Regen, Wind und Kälte. So hängen zum Beispiel die Glaselemente der Schiebe-Dreh-Systeme der Firma SUNFLEX in einem Rahmen und lassen sich leicht zur Seite schieben sowie um 90 Grad umklappen, sodass diese wenig Platz brauchen. Mehrere Systemtypen bieten verschiedene Auswahlmöglichkeiten: Variante SF25 besteht zum Beispiel aus Ganzglas, das Schiebe-Dreh-System SF35 ist zudem auch isoliert. Neu im Produktsortiment ist das System SF30, bei dem das Gewicht der einzelnen Elemente nach unten abgetragen wird, was Dachkonstruktionen entlastet. Es eignet sich vor allem für freistehende Dächer, deren Statik keine zusätzlichen Lasten ohne Verstärkung aushält. Neben den Schiebe-Dreh-Systemen gibt es auch das Schiebe-System SF20. Beim Öffnen und Schließen eines Elementes werden alle anderen Elemente mitgezogen – schnell und einfach bildet sich ein Durchgang in den Garten. Je nach Belieben lassen sich die Elemente partiell oder vollständig öffnen sowie schließen und bilden eine Übergangszone vom Hausinneren in den Garten. Dabei stören die Konstruktionen auch nicht das Gesamtbild und den Blick ins Grüne, denn Glas fügt sich harmonisch in die Umgebung ein. Alle Glassysteme laufen in einer Bodenschiene, die beim Öffnen und Schließen der Elemente Wasser, Blätter und Dreck zur Seite schiebt: SUNFLEX-Konstruktionen ermöglichen so eine druckfreie Entwässerung und verhindern eine starke Verschmutzung der Schienen. In den Beschlagteilen verdeckte Profile reduzieren zudem den Verschleiß und erschweren den Einstieg von Einbrechern. Der Sommer kann kommen!

Weitere Informationen unter www.sunflex.de

Pressekontakt:

Borgmeier Public Relations
Lilian Lehr-Kück/Maren Hasenclever
Am Saatmoor 2, 28865 Lilienthal
Tel.: 04298-4683-26/-25
Fax: 04298-4683-33
E-Mail: lehr@borgmeier.de/ m.hasenclever@borgmeier.de

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.