Infrarotheizungen von RedTherm: Positive Effekte für Gesundheit und Geldbeutel

Veröffentlicht von: der reporter
Veröffentlicht am: 29.04.2016 09:20
Rubrik: Umwelt & Energie


Andreas Geelen bietet Infrarotheizungen auch als Kunstwerke an. © Holger Bernert
(Presseportal openBroadcast) - Infrarotheizungen sorgen für angenehme Wärme und in Verbindung mit einer Photovoltaikanlage auch für ein hohes Einsparpotenzial. Geringere Anschaffungskosten gegenüber einer konventionellen Heizung, keine Wartungskosten und hohe Effizienz. Die Vorteile dieser innovativen Technik liegen auf der Hand. Wir sprachen mit dem Energiesparexperten Andreas Geelen von RedTherm über die positiven Effekte der Infrarotheiztechnik für Gesundheit und Geldbeutel.
Gas und Öl sind teuer. Strom kostet noch mehr. Warum lohnt es sich trotzdem, auf Infrarotheiztechnik umzusteigen?
Andreas Geelen: Unsere innovative Technik macht es möglich, dass RedTherm-Infrarotheizungen bis zu 40 Prozent weniger Energie verbrauchen als eine Gasheizung. Und gegenüber Nachtspeicherheizungen liegt das Einsparpotenzial noch höher.
Aber es geht noch sparsamer?
Andreas Geelen: Die Kosten für Strom und Wärme steigen immer weiter an. Manche Haushaltskasse wird Monat für Monat regelrecht gesprengt. Da viele Hausbesitzer nicht nur finanzielle Vorteile sehen, sondern auch auf den Schutz von Umwelt und Klima setzen, entscheiden sie sich bewusst für eine ebenso sparsame wie umweltfreundliche Energieversorgung durch die Kraft der Sonne. Wer der sich immer schneller drehenden Kostenspirale entgehen möchte, sollte möglichst schnell auf erneuerbare Energien setzen. Und in Verbindung mit einem Stromspeicher hat man die Energie ganz für sich alleine.
Wie kann ich ökologisch heizen, wenn ich keine Photovoltaik-Anlage installieren kann?
Andreas Geelen: In diesem Fall empfehle ich den Bezug von Ökostrom. Der wird zu 100 Prozent aus alternativen Energien gewonnen – also Wind- beziehungsweise Wasserkraft oder Sonnenenergie. Für diese Art der Stromgewinnung werden keine fossilen Energieträger mehr verbrannt. Darüber hinaus ist Strom unsere energetische Zukunft. Die Erzeugung wird immer einfacher und am besten funktioniert es natürlich mit der eigenen Photovoltaik-Anlage auf dem Dach.
Geringe Anschaffungskosten, weniger Verbrauchskosten. Wo ist der Haken?
Andreas Geelen: Es gibt keinen. Die Anschaffung liegt deutlich unter den Kosten einer Gasheizung und die Installationskosten sind sehr überschaubar.. Auch Kosten für Wartung oder Schornsteinfeger fallen komplett weg.
Gibt es auch staatliche Förderungen?
Andreas Geelen: Die gibt es. Wer sich zum Beispiel Infrarotheizungen in Verbindung mit Photovoltaik-Anlage und Stromspeicher zulegen möchte, kann sich ein Viertel der förderfähigen Kosten als Tilgungszuschuss vom Staat erstatten lassen. Die volle Förderung gibt es aber nur, wenn der Antrag bis zum 30. Juni dieses Jahres gestellt wird.
Warum ist Infrarotwärme so gesund für unseren Körper?
Andreas Geelen: Wir kennen die wohltuende Wärme von Infrarotlampen, wenn wir erkältet sind. Es entsteht nach dem Vorbild unserer Sonne eine Tiefenwärme, die Mensch und Tier als sehr angenehm empfinden.
Was mache ich, wenn mir die weiße Infrarotheizung an der Wand oder Decke nicht gefällt?
Andreas Geelen: Kunst war schon immer ein guter Berater. Ernsthaft: wir haben Heizpaneele für jeden Einsatzbereich. Ob aus Metall oder Glas, sie passen sich jedem Einrichtungsstil individuell an. Im Kinderzimmer dienen sie zum Beispiel als Schultafel, im Wohnzimmer als Kunstwerk mit echtem Holzrahmen oder im Badezimmer als großer Wandspiegel. Alles ist möglich.

www.infrarotheizungsmanufaktur.de

Pressekontakt:

der reporter
redaktionsbüro holger bernert
Auf dem Driesch 12a
47119 Duisburg
Telefon 0 28 41 / 887 44 51
Fax 0 28 41 / 887 44 52
Mobil 0 171 318 87 15
redaktion@der-reporter.net
www.der-reporter.net

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.